• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Fußball-Bezirkspokal: Barßeler setzen auf mutige Marschroute

04.08.2017

Cloppenburg Der STV Barßel bekommt es in der zweiten Runde des Fußball-Bezirkspokals mit einem starken Gegner zu tun. Die Barßeler erwarten den Landesligisten Hansa Friesoythe. Die Partie beginnt an diesem Freitag um 19.30 Uhr.

STV Barßel - Hansa Friesoythe. Bei Hansa Friesoythe muss Trainer Hammad El-Arab auf Andre Thoben, Ruben Ruiz Cano, Felix Tönnies, David Jahdadic sowie Sven Laaken verzichten. Fraglich ist der Einsatz von Janek Siderkiewicz und Trung Pham. Siderkiwiecz hat eine Blessur am Knöchel, und Trung Pham hat muskuläre Probleme.

Derweil hofft El-Arab, dass die Freigabe für Neuzugang Nicolas Hofmann rechtzeitig eintrifft. „Ich denke, dass dies bis zum Spiel hinhauen wird“, ist El-Arab optimistisch, auf die Dienste des Innenverteidigers zurückgreifen zu können. Gegen den STV gelte es, mehr Kompaktheit als in den letzten Spielen zu bekommen. El-Arab erwartet ein Duell auf Augenhöhe und einen kampfstarken Gegner, der sich gut verstärkt hat. Für seine Elf ist es der letzte Härtetest vor dem Punktspielstart in der nächsten Woche. „Die Spieler haben die Chance, sich mit einer guten Leistung für einen Platz in der Elf für das Emden-Spiel zu bewerben“, so El-Arab.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Barßeler werden sich indes gegen den Favoriten nicht verstecken. „Wir werden offensiv agieren“, sagt STV-Trainer Sebastian Schlumberger, der gerade im Offensivbereich viele Alternativen hat. Unter anderem stehen ihm mit Marcel Walter und „Jerry“ Sanneh starke Spieler zur Verfügung. Ob Schlumberger selbst auflaufen wird, ließ er offen. „Wir freuen uns auf diese Herausforderung“, sagt Schlumberger. Bis auf Daniel Renken (Kreuzbandriss) stünden ihm alle Spieler zur Verfügung. Den Part von Renken auf der rechten Verteidigerposition übernimmt Tammo Wendorff (Freitag, 19.30 Uhr).

BV Garrel - BV Essen. Der BV Garrel sei eine gefährliche Stolperfalle, wenn seine Spieler es zu lässig angehen lassen werden, sagt Essens Coach Wolfgang Steinbach. „Die Aufgabe wird schwer, denn die Garreler Mannschaft besitzt Qualität“, findet Essens Trainer. Auf Markus Rohe kann er nicht zurückgreifen, denn er sah in der ersten Runde im Spiel gegen den Quakenbrücker SC die gelb-rote Karte. Bei den Spielern, die in ärztlicher Behandlung sind, will er kein Risiko eingehen, wenn diese ihm kein grünes Licht geben. „Nächste Woche steht der erste Spieltag an, da schicke ich keine angeschlagenen Spieler ins Rennen“, so Steinbach. Derweil hält der Verein weiter nach Verstärkungen Ausschau, um den Kader breiter aufzustellen.

Essen sei haushoher Favorit, meint BVG-Trainer Marcel Wolff. „Aber nach einer schwierigen Vorbereitung hoffen wir, dass wir den Schalter so schnell wie möglich umlegen können und in die Spur finden“, sagt Wolff. Das Testspiel gegen Brake habe bestätigt, dass die Mannschaft, so gut es derzeit halt möglich sei, sich im Soll befindet. „Nichtsdestotrotz wollen wir dieses Spiel mutig angehen, obwohl es für uns ein weiteres Spiel zum Testen sein wird, da wir mal ein paar mehr Spieler zur Verfügung haben“, sagt der BVG-Coach. Fehlen werden Thomas Swoboda, Daniel Emken, Nastase Florin Alexandru und Yannik Bauer. Angeschlagen sind Philipp Hermes und Cedric Mers (Sonntag, 15 Uhr).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.