• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Drei Bezirksligisten ziehen in die zweite Runde ein

07.08.2018

Cloppenburg Gelungene Einstiege in die Saison für die heimischen Frauenfußball-Bezirksligisten, denn in der ersten Pokalrunde gab es ausnahmslos Siege für die drei Teams, nachdem zuvor nur der Bezirksligameister und Landesliga-Aufsteiger DJK Bunnen beim klassentieferen Team von RW Damme mit 0:2 am vergangenen Donnerstag verloren hatte – die NWZ berichtete.

SG Brinkum/Nortmoor/Holtland - SG Elisabethfehn/Harkebrügge 4:7 (4:3, 4:4) nach Elfmeterschießen. Gegen den Ligakonkurrenten und Gastgeber musste das Team von Trainer Dirk Backhaus mächtig kämpfen. Dank guter Paraden von Jana Jüdiges, die im fälligen Elfmeterschießen keinen Treffer zuließ, und der sicheren Schützinnen Doris Rieken, Jennifer Sibum und Julia-Sophie Jüdiges war der Pokalsieg perfekt.

Zuvor hatten die Gäste auch den besseren Start. Dorothea Grüneberg (8.) und Carina Fugel, die einen an Muriel Block verursachten Foulelfmeter zum 2:0 verwandelte (19.), schienen früh alles auf Sieg zu stellen. Aber es häuften sich die Unachtsamkeiten, die Frieda Winkelmann zum 2:2 nutzte (26., 32.).

Fugel mit einem sehenswerten Tor aus 22 Metern zum 3:2 (37.) konterte der Gastgeber mit dem Ausgleich durch Alina Murra (42.). Per Foulelfmeter in der Nachspielzeit gelang Winkelmann sogar mit dem 4:3 die erste Führung für den Gastgeber. Nach der Pause ebbte die Torflut deutlich ab. Nur gut, dass Jennifer Sibum mit ihrem Schuss ins lange Eck zum 4:4 (55.) noch für das abschließende Elfmeterschießen sorgen konnte.

FSG Gehlenberg-Neuvrees/Hilkenbrook/Rastdorf - Viktoria Flachsmeer 3:1 (1:0). Gegen den Bezirksligisten der Gruppe Nord, der nun doch nicht absteigen musste, hatte die FSG große Mühe, weil sie aus ihren zahlreichen Torchancen nicht mehr Kapital schlagen konnte. Nur gut, dass Lena Hasenkamp, die durch die Kooperation mit dem BV Cloppenburg mitwirkte, zeigte, wie man erfolgreich sein kann. Markierte sie schon die hochverdiente 1:0-Führung (40.), so sorgte sie mit einem tollen Alleingang von der eigenen Abwehr aus und einem souveränen Abschluss zum 3:1 für die Entscheidung (73.).

Die Gäste hatten kurz nach der Pause mit ihrer ersten echten Torchance für den 1:1-Ausgleich durch Aylin Klostermann gesorgt (49.). Dies schockte die FSG allerdings nicht. Quasi im Gegenzug gelang Lina Hansen die prompte Antwort mit dem 2:1 (50.).

SV Ems Jemgum - SG Neuscharrel/Altenoythe 1:3 (0:0, 0:0) nach Elfmeterschießen. Beim Bezirksligisten der Gruppe Nord konnten sich die heimischen Fußballerinnen durchsetzen. Allerdings hatten die Gäste zahlreiche Möglichkeiten, darunter Latten- und Pfostentreffer und hätten daher auf ein Elfmeterschießen gerne verzichtet.

So musste am Ende das Elfmeterschießen entscheiden, in dem Torfrau Jenna Schröder zweimal glänzend parierte und sich die SG als nervenstärker erwies. So traf beim SV nur Neele Gryken, machten Sarah Banemann, Sonja Stammermann und Jana Thiel mit ihren Toren vorzeitig alles klar.

Jürgen Schultjan Lokalsport / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2806
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.