• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Fußball-Bezirkspokal: Peter Hölzen kehrt an alte Wirkungsstätte zurück

27.07.2018

Cloppenburg Die erste Runde des Fußball-Bezirkspokals hat dem amtierenden Kreispokalsieger Sportfreunde Sevelten einen schweren Brocken beschert. Die Sevelter treffen am Wochenende daheim auf den Landesligisten SV Bevern.

Reichlich strecken müssen sich auch die Mannen des FC Lastrup. Sie spielen auf eigenem Platz gegen die hochkarätig besetzte Truppe des BV Essen aus der Landesliga. Der Bezirksliga-Aufsteiger BW Ramsloh erwischte ebenfalls ein Heimspiel. Die Saterländer duellieren sich mit dem Landesliga-Absteiger TuRa Westrhauderfehn.

BW Ramsloh - TuRa Westrhauderfehn. Die Fehntjer mussten im Sommer den Abgang ihres brandgefährlichen Stürmers Janek De Buhr verkraften. Dieser schloss sich dem BV Essen an. Die Routiniers Benjamin Lünemann (unter anderem ehemals SV Meppen) und Erhan Colak (u.a. BV Cloppenburg) sollen versuchen, die Lücke zu schließen. Dritter erfahrener Stürmer im Bunde ist der 31-jährige Sören Sorge.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Ramsloher brauchen sich jedoch vor den prominent besetzten Gästen nicht zu verstecken. Schließlich deutete die Mannschaft von Christian van Horn ihre Klasse bereits in den Vorbereitungsspielen an. Zumal es den Ramslohern gelang, ihre Offensive mit Krystian Tomaszewski zu verstärken. Der Pole ist eine echte Bereicherung für die Blau-Weißen.

Gespannt sind die Zuschauer auch, wie sich Tobias Böhmann auf Bezirksebene schlagen wird. In den vergangenen Jahren entwickelte sich Böhmann im Landkreis Cloppenburg zu einem Topspieler. Er wird für die Abwehr Westrhauderfehns wohl nur schwer zu stoppen sein (Samstag, 16 Uhr).

Sportfreunde Sevelten - SV Bevern. Für Beverns Co-Trainer Peter Hölzen ist es eine Rückkehr an alte Wirkungsstätte. Zu seinen aktiven Zeiten als gefürchteter Mittelstürmer war Hölzen auch eine Zeit lang für die Sportfreunde auf Torejagd. Mit Sevelten feierte er in der Saison 1986/1987 die Kreismeisterschaft und den Gewinn des Pokals, ehe Hölzen im Sommer 1989 als Spielertrainer bei BW Galgenmoor anheuerte.

Doch zurück in die Gegenwart: Die Beverner gehen als klarer Favorit ins Spiel. Zumal es bei den Seveltern einen personellen Umbruch gegeben hat. Einen neuen Trainer hat die Mannschaft auch bekommen. Für Jan Kreymborg, der zu BW Lüsche ging, kam Rainer Wiemann (Sonntag, 15 Uhr).

FC Lastrup - BV Essen. Von Losglück kann bei den Lastrupern in Sachen Bezirkspokal keine Rede sein. In der vergangenen Serie trafen sie in der ersten Runde auf den SV Bevern, in diesem Jahr wartet mit dem BV Essen der nächste Kracher.

Auch im alten Südschlager sind die Rollen klar verteilt. Die Essener reisen als haushoher Favorit an. Zumal sie sich in den letzten Monaten mit weiteren Ausnahmekönnern verstärkten. Letzter Top-Transfer war die Verpflichtung des rumänischen Torhüters Tiberius Ionel Bosilca. Er wechselte vom SV Gehlenberg ins Hasetal.

Für die jungen Lastruper ist der Gegner ein dickes Brett, welches es zu bohren gilt. Während die BVE-Macher auf dem Transfermarkt eifrig unterwegs waren, hielten die Lastruper Verantwortlichen die Füße still. Neben Leuten aus der eigenen A-Jugend kam mit Thomas Swoboda noch ein Lastruper vom BV Garrel zurück zum FCL. Unterschätzen sollten die Essener ihren Gegner auf keinen Fall. Zumal die Lastruper Mannschaft viel Potenzial besitzt, und eine der großen Stärken des Teams ist die mannschaftliche Geschlossenheit.

Auch mit ihren gefährlichen Standards haben die Lastruper schon manchen Gegner zu Fall gebracht. Obendrein verfügt die Mannschaft in Person von Martin Sommer über einen Trainer, der in seiner langen Fußballer-Laufbahn schon manchen Triumph gefeiert hat. Zudem besitzt Sommer eine Vergangenheit beim BV Essen. In seiner Zeit als Trainer der Essener feierte er in der Saison 2006/2007 den Gewinn der Kreisliga-Meisterschaft und des Pokals (Sonntag, 15 Uhr). Der SV Höltinghausen und der TuS Emstekerfeld brauchen derweil in der ersten Pokalrunde nicht mitmischen. Beide Clubs erwischten ein Freilos.  

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.