• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Fußball: Ein Hauch von Zuckerhut auf Hallenparkett

20.11.2020

Cloppenburg Pandemiebedingt mussten die für den 14. November vorgesehenen Fußball-Trainingsanregungen für Vereinsjugendtrainer/-innen in der Halle ausfallen (unsere Redaktion berichtete). Aber die Macher des Förderkonzeptes für Vereinsjugendtrainer/-innen und Vereinsjugendbetreuer/innen des NFV-Kreises Cloppenburg zogen einen „Plan B“ aus der Schublade.

Weiterbildung

„Obwohl derzeit noch nicht abzusehen ist, wann wieder Fußball gespielt werden kann, wollen wir unseren Trainern die Möglichkeit geben, sich theoretisch weiterzubilden“, teilte Joachim Hochartz mit. Er ist der Koordinator des Förderkonzeptes.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Gesagt, getan. Um die interessierten Trainer auf dem Laufenden zu halten, haben Hochartz und seine Mitstreiter, die für den 14. November vorgesehenen Trainingsanregungen zum Download auf der Homepage www.foerderkonzept-kreis-clp.de eingestellt. Die Trainingsanregungen können ab diesem Freitag heruntergeladen werden. Die Trainingsanregungen des Förderkonzeptes befassen sich mit einem Thema, das vielen Trainern, die in der schlechten Jahreszeit in der Halle trainieren, bekannt vorkommt.

Mit den Trainingsanregungen „Viele Spieler/-innen, aber wenig Platz!“ sollen die Trainer in die Lage versetzt werden, mit möglichst wenig Aufwand viele Kinder zu beschäftigen. Bereits im Aufwärmteil wird dem Bewegungsdrang der Kinder mit Übungen wie Scheiben-Farbwechsel-Dribbeln, Bank-Pass-Abklatschen oder Drei-Tore-Kreis-Spiel Rechnung getragen. Kleine Fußballspiele wie Dreiecksfeld oder Brasilianisches Doppelturnier (siehe Grafik) bilden den Schwerpunkt im Hauptteil. Eine Übung, die auch bestimmt legendären Ballkünstlern vom Zuckerhut wie „Garrincha“ gefallen hätte.

„Kasten-torball“

Im Schlussteil können die Spieler dann die zuvor absolvierten Übungen im freien Spiel auf verschiedenen Torvarianten (zum Beispiel Kasten-Torball) ausprobieren.

Hierbei spielt der Aspekt „Frei spielen lassen“ eine große Rolle, damit die Kinder die Faszination des Fußballs in aller Intensität erleben können. Letztlich bildet dies die Basis, für eine lange und stabile Motivation Fußball zu spielen.„Wir wünschen allen Trainern viel Spaß beim ,Studium’ der Trainingsanregungen und hoffen, dass wir damit ein wenig zur Überbrückung der fußballlosen Zeit beitragen können“, sagte Hochartz.

Umfrage
Machen Sie mit beim großen Landkreis Cloppenburg-Check. Was gefällt Ihnen besonders in Ihrer Gemeinde/Stadt und wo sehen Sie noch Verbesserungspotential?

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.