• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Friesoythes Formkurve zeigt weiter nach oben

09.04.2019

Cloppenburg In der Landesliga der A-Junioren-Fußballer hat Hansa Friesoythe einen Heimsieg gefeiert. Die Friesoyther bezwangen am vergangenen Wochenende den VfL Oldenburg 1:0 (0:0). Die JSG Lastrup/Kneheim/Hemmelte verlor unterdessen ihr Bezirksliga-Heimspiel gegen die JSG Emstek/Höltinghausen 1:3 (0:1). Das Hinspiel hatte die JSG Lastrup/Kneheim/Hemmelte noch mit 4:1 gewonnen.

Landesliga

Hansa Friesoythe - VfL Oldenburg 1:0 (0:0). Die Friesoyther sind derzeit gut in Schuss. Nachdem sie vor Kurzem dank eines 1:0-Erfolges in Stenum den Einzug ins Bezirkspokal-Halbfinale perfektgemacht hatten, hielten sie sich auch im Heimspiel gegen den VfL Oldenburg schadlos. Dabei standen Hansas Trainer Andrej Schweizer fünf Spieler verletzungsbedingt nicht zur Verfügung.

Paul Meyer war dagegen fit wie ein Turnschuh. Der Winterneuzugang vom SV Thüle gab nach rund 16 Monatiger Verletzungspause seinen Einstand im Tor der Friesoyther. Meyer und seine Vorderleute starteten gut ins Spiel.

Sie hielten den Gegner in Schach und kamen ihrerseits zu Möglichkeiten. Auch in der zweiten Halbzeit waren die Friesoyther auf Zack. In der 70. Minute hatte Sören Hinrichs die Chance, Hansa in Führung zu bringen. Aber sein Kopfball flog über das Tor. Neun Minuten vor dem Spielende gelang den Hausherren der Siegtreffer durch Redor Nimr. Schweizer lobte in der Rückschau die Einstellung seiner Mannschaft. Auch die Laufbereitschaft und Zweikampfführung habe gestimmt, so Schweizer.

Am Samstag, 13. April, steht für Hansa Friesoythe das Halbfinale im Bezirkspokal an. Die Friesoyther gastieren dann beim Bezirksligisten JSG Wilhelmshaven.

Hansa Friesoythe: Paul Meyer - Daniel Meyer, Hinrichs, Ruhe, Knese, Ridcer, Siemer, Pfeiffer, Lutz Meyer, Duen, Faratol.

bezirksliga

JSG Lastrup/Kneheim/Hemmelte - JSG Emstek/Höltinghausen 1:3 (0:1). Die Zuschauer bekamen ein gutes Spiel zu sehen, in dem sich die Gäste für die Niederlage aus dem Hinspiel revanchierten. Bereits nach vier Minuten erzielte Leon Tholen die Gästeführung. Zuvor hatte die auswärtige JSG die gegnerische Abwehr mit einem langen Ball ausgehebelt.

Zwar konnte Stephen Smulczynski (Lastrup/Kneheim/Hemmelte) den Schuss von Hannes Olewicki parieren, aber der mitgelaufene Tholen staubte ab. In der Folgezeit schaffte es die Heimmannschaft zwar, sich ein Übergewicht im Mittelfeld zu erspielen, aber gefährliche Offensivaktionen resultierten daraus nicht. Die einzige Ausnahme war ein abgefälschter Schuss von Tim Wienken in der 41. Minute.

In der zweiten Halbzeit hatten die Mannen der JSG Lastrup/Kneheim/Hemmelte mehr vom Spiel, aber sie mussten sich stets vor den Kontern der Gäste in Acht nehmen. Die Truppe von Trainer Stefan Neldner erspielte sich Ausgleichschancen durch Henning Bruns (60.) und Abbas Keita (65.), die Torhüter Stolle von der JSG Emstek/Höltinghausen vereitelte.

In der 67. Minute erzielte Olewicki nach starker Vorarbeit von Linus Richter das 2:0. Acht Minuten später erhöhte der eingewechselte Niclas Roth auf 3:0. Den Ehrentreffer des Gastgebers erzielte Leonard Käter (80.). Einen starken Auftritt legten aber nicht nur die Akteure beider Mannschaften hin, sondern auch Schiedsrichter Fabian Einhaus vom SV Thüle, der eine souveräne Leistung zeigte.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.