• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Hansa Friesoythe erleidet Rückschlag

10.09.2019

Cloppenburg Das war wichtig: Die A-Junioren-Fußballer des BV Cloppenburg haben drei Punkte eingefahren. Sie besiegten am vergangenen Wochenende VfV Hildesheim 4:2 (1:0).

a-junioren

Niedersachsenliga, BV Cloppenburg - VfV Borussia Hildesheim 4:2 (1:0). Nach einer zwanzigminütigen Abtastphase kam Schwung ins Spiel. Nach einer Flanke von Rocco Bury köpfte Justin Heinz zur vermeintlichen Führung ein. Aber der Treffer zählte nicht. Das Schiedsrichtergespann um Pascal Gebken hatte eine Abseitsposition ausgemacht.

In der 31. Minute zwirbelte Bury einen Freistoß auf das Hildesheimer Tor, den der Keeper aber parierte. Quasi mit dem Halbzeitpfiff gelang dem BVC durch David Giesbrecht das 1:0 (45.). Giesbrecht war es auch, der das 2:0 erzielte (49.). Dann starteten die Hildesheimer durch. Sie schafften dank zweier schneller Tore (54., 61.) den Ausgleich. Kurze Zeit später schwächte sich die Borussia selbst. Ein Spieler hatte gegen Giesbrecht die Notbremse gezogen und sah dafür die rote Karte. In Überzahl kam der BVC zu Chancen. Bury scheiterte zuerst an Hildesheims Torhüter (66.), ehe er in der Schlussphase eine Ecke direkt verwandelte (85.). In der Nachspielzeit traf Heinz zum 4:2 (90.+1).

Landesliga, Hansa Friesoythe - Spelle-Venhaus 1:2 (0:1). In einer chancenarmen Begegnung erzielte Tom Winnemöller den Führungstreffer für den SC Spelle-Venhaus (39.). In der zweiten Halbzeit überschlugen sich nach gut zehn gespielten Minuten die Ereignisse. Anton Popov erhöhte für den SC auf 2:0 (55., Elfmeter). Nur 120 Sekunden später erfolgte auf der Gegenseite der Elfmeterpfiff. Lucas Duen übernahm Verantwortung und verkürzte für Hansa. Im Anschluss agierten die Friesoyther weiter druckvoll. Aber ein zweiter Treffer wollte ihnen nicht gelingen.

Bezirksliga, JSG Lastrup/Kneheim/Hemmelte - TuS Heidkrug 10:1 (2:1). Die Heimelf hatte sich viel vorgenommen, allerdings haperte es anfangs an der Umsetzung. Den Gästen spielte dies in die Karten. Maurice Bork erzielte die Führung für den TuS (7.). Dass die Gäste nicht nachlegten, lag am JSG-Keeper Sebastian Renschen, der einen höheren Rückstand verhinderte. Nach einer Viertelstunde nahm Trainer Dieter Lückmann (JSG Lastrup/Kneheim/Hemmelte) einige Umstellungen vor. Das zahlte sich aus. Noch vor der Pause drehte die JSG dank des Doppelpackes von Leonard Käter (23., 45.) das Spiel. In der zweiten Halbzeit baute das Lückmann-Team die Führung kontinuierlich aus. Timo Rempe (48., 62.), Luca Kressmann (57.), Käter (59., 64., Strafstoß), Felix Tiemann (68.), sowie Tim Wienken (75.) und Jonas Albers (90.) sorgten für den 10:1-Endstand.

SG Harpstedt - JSG Langförden/Bühren 2:0 (2:0). Die Gäste verpennten die erste Halbzeit. Die Quittung gab es dafür in Form von zwei Gegentoren (4., 27.). In der zweiten Halbzeit war Langförden/Bühren besser im Spiel. Der Anschlusstreffer lag in der Luft, zumal die JSG in einer Szene auf den Elfmeterpfiff des Schiedsrichters hoffte. Aber vergebens. Ein Anschlusstreffer hätte die Partie vielleicht noch kippen können. „Aufgrund der schwachen ersten Hälfte musste man die Niederlage dann aber doch anerkennen“, sagte Stephan Bäker vom Trainerteam der JSG Langförden/Bühren.

JSG Langförden/Bühren - JSG Steinfeld/Mühlen 3:1 (2:0). In einer durchwachsenen Begegnung gewann der ersatzgeschwächte Gastgeber verdient. Das frühe Führungstor durch Matthis Robke (6.) und der Treffer kurz vor der Halbzeitpause von Louis Scheele (37.) beförderte Langförden/Bühren auf die Siegerstraße.

Die Gäste kamen im zweiten Durchgang zu zwei Möglichkeiten, die ihnen aber keinen Ertrag brachten. Als Scheele einen an Matthis Robke verursachten Elfmeter verwandelte, war der Keks gegessen (73.). Kurz vor Schluss betrieb Steinfeld/Mühlen durch Kevin Schmietendorf noch ein wenig Ergebniskosmetik. „Ein besonderes Lob geht vor allem an die Verteidigung um Jochen Brinker und Simon Put, die im gesamten Spiel so gut wie keine Chancen zu ließen und eine Zweikampfquote von nahezu 100 Prozent hatten“, so Bäker.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.