• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Fußball-Historie: Doppelpass mit der BVC-Vergangenheit

07.03.2020

Cloppenburg Im ersten Teil der dreiteiligen NWZ-Serie über die handschriftlichen Aufzeichnungen des früheren BVC-Fußballers Friedrich Thobe (1903 – 1985) ging es um die Spiele des BV Cloppenburg im Jahr 1927. Diesmal geht es ins Jahr 1928 zurück.

Kurioses Jugendspiel

Ab dem Jahr 1928 verzichtete Thobe weitestgehend auf eigene Spielberichte. Er „garnierte“ die Begegnungen mit Zeitungsausschnitten. Doch zum Jugendspiel zwischen dem VfL Wittekind Wildeshausen (Jugend I) und der ersten BVC-Jugend trug er folgende Sätze in sein Buch ein: „In diesem Spiel konnten die Hiesigen unmöglich gewinnen, weil die Mannschaft von W. mehr aus Spielern der I. und II. Herren wie aus der Jugend bestand.“ Die Partie gewann Wildeshausen 3:1.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Duell mit Bielefeld

Ein Höhepunkt des Jahres 1928 war das Freundschaftsspiel des BVC gegen VfB Bielefeld. Die Bielefelder hatten in jenen Jahren eine starke Mannschaft beisammen. Diese sollte in ihrem Beritt (Westfalenbezirk, Staffel Ost) die Meisterschaft erringen. Mit zwei Punkten Vorsprung auf Arminia Bielefeld. Die Partie wurde am 27. Mai 1928 um 15 Uhr angepfiffen. Zum Spiel selbst hatte Thobe den Spielbericht einer Tageszeitung beigelegt. Aus diesem Bericht ist zu entnehmen, dass beide Teams vor dem Anpfiff einen Wimpeltausch vornahmen.

Thobe trug in das Buch das Endergebnis – 4:0 für Bielefeld – und die damalige Aufstellung des BVC ein. Die Cloppenburger spielten in folgender Besetzung: E. ThobeK. Baro, K. Ahlers, H. Tholen, Fr. Thobe, G. Baro, J. Ostendorf, A. Werner, H. Nordenbrock, G. Schlömer, H. Feigel.

Akribisch

Thobe führte genau Buch darüber, welches Team wie spielte. Dabei wurden Siege, Niederlagen und Unentschieden aufgelistet. So zog er im Herbst 1928 eine kurze Bilanz über den Ausgang der Spiele der einzelnen BVC-Teams seit dem 5. Februar 1928. Aus dieser Auflistung geht zum Beispiel hervor, dass die erste Mannschaft des BVC in jenem Zeitraum 19 Spiele bestritt. Davon gewann der BVC acht Partien, verlor elf und spielte kein einziges Mal unentschieden. Thobe listete auch die einzelnen Spiele der Jugendteams auf. Insgesamt kamen alle Teams auf 59 Begegnungen. 33 davon wurden in Cloppenburg angepfiffen und 26 auswärts.  Im dritten und zugleich letzten Teil der NWZ-Serie dreht sich alles um das erste Halbjahr 1929.

Umfrage
Machen Sie mit beim großen Landkreis Cloppenburg-Check. Was gefällt Ihnen besonders in Ihrer Gemeinde/Stadt und wo sehen Sie noch Verbesserungspotential?

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.