• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

„Jeremy-Knese-Show“ in Schüttorf

04.12.2018

Cloppenburg In der Landesliga der C-Junioren-Fußballer hat der BV Cloppenburg am vergangenen Wochenende sein Heimspiel gegen den 1. FC R09 Bramsche 1:3 verloren. Für den BVC war es die vierte Niederlage im neunten Saisonspiel.

a-junioren

Landesliga, FC Schüttorf 09 - Hansa Friesoythe 1:7 (0:4). Gleich mit ihrem ersten Torschuss gelang den Friesoythern durch Sören Hinrichs die Führung. Er hatte nach 30 Sekunden aus rund 40 Metern abgezogen. Bei den Schüttorfern haperte es dagegen mit dem Toreschießen. Sie verschossen nach 16 Minuten einen Foulelfmeter.

Ganz anders dagegen die Gäste. Mit ihrem zweiten Schuss auf das Tor der 09er erzielten sie das 2:0. Torschütze diesmal war Simon Bruns (27.). Dann hieß es Bühne frei für Jeremy Knese, der mit seiner „Show“ startete und den Schüttorfern drei Tore (41., 45., 58.) einschenkte.

Mit dem Einläuten der Schlussviertelstunde kamen die Hausherren zum Ehrentreffer. Im Anschluss waren aber wieder die Friesoyther am Zug. Ihre Lehrstunde in Sachen Effektivität war keineswegs vorbei. Redor Nimr (77.) und Cedric Knese (88., abgefälschter Freistoß) machten den 7:1-Erfolg perfekt. Die Friesoyther legten zwar keine Glanzleistung hin, doch aus neun Torschüssen erzielten sie sieben Treffer.

Bezirksliga, TuS Heidkrug - SG Emstek/Höltinghausen 3:2 (0:2). Die SG-Talente zeigten in Heidkrug zwei unterschiedliche Gesichter. In der ersten Halbzeit lieferten sie eine starke Vorstellung ab. Sie ließen nur eine Gelegenheit für die Gäste zu und kamen selbst zu guten Angriffen. Hannes Olewicki (30.) und Dimitri Olenikov (41.) sorgten mit ihren Toren für die 2:0-Pausenführung. Doch die Gäste versäumten es, den Deckel draufzumachen. In der zweiten Halbzeit hatte der TuS mehr Schwung in seinen Aktionen, während die SG nicht mehr viel auf die Kette bekam. Heidkrug erspielte sich viele Chancen, von denen Herrmann zwei nutzte (52., 56.). Die Spielgemeinschaft brauchte eine Viertelstunde um sich ein wenig zu stabilisieren. „Aber Heidkrug blieb nun das bessere Team“, so SG-Coach Ralf Pasch. In der 73. Minute erzielte Wolf das 3:2.

c-junioren

Bezirksliga, SG Höltinghausen/Emstek - FSV Jever 6:0 (4:0). Die Gastgeber legten los wie die Feuerwehr. Bereits nach vier Minuten erzielte Frederik Weß per Schuss aus 16 Metern das 1:0. Im Gegensatz zum Hinspiel ließen die Jeveraner unter anderem ihre Spielfreudigkeit vermissen. Die Spielgemeinschaft zeigte sich dagegen auf Ballhöhe.

Dzenan Zejnilovic hatte einen Schuss von Lukas Ostendorf so stark abgefälscht, dass der Ball ins FSV-Tor flog. In der 16. Minute erhöhte Weß nach Pass von Alan Ließ auf 3:0. Höltinghausen/Emstek machte weiter Dampf. Patrick Müller vollendete eine Kombination mit Ostendorf zum 4:0 (23.). Nach dem Seitenwechsel sorgten Ließ (47.) und Weß (58.) für den 6:0-Endstand. Jever hatte zwischenzeitlich Chancen zur Ergebniskorrektur gehabt, aber der stark haltende SG-Keeper Felix Mensing machte ihnen einen Strich durch die Rechnung.

SG Höltinghausen/Emstek: Mensing, Zejnilovic, Vorwerk, Wessels, Lanfer, Ostendorf, Stubbe, Thölking, Müller, Drzemalla, Weß, Brinkmann, Gansel, Irmer, Menke, Wagner, Wernke, Ließ.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.