NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Fußball: Kneheimer kochen SV Altenoythe II ab

09.10.2017

Cloppenburg Die vielen Fans der Fußball-Kreisliga und der I. Kreisklasse haben am Wochenende nur ein reduziertes Programm zu sehen bekommen. Die vielen Regenfälle machten zahlreiche Plätze unbespielbar. Deshalb gab es zahlreiche Spielabsagen.

 Kreisliga

BW Ramsloh - SV Nikolausdorf 6:0 (4:0). Die stark ersatzgeschwächten Nikolausdorfer lauerten auf Konter. Aber gegen die dominierenden Ramsloher bekamen sie keine Schnitte. Bereits nach sieben Minuten erzielte Tobias Böhmann per Foulelfmeter die BWR-Führung. Das 2:0 besorgte Lars Diemel (14.). Nach einer halben Stunde schlüpfte wiederum Böhmann in die Rolle des Torschützen, als er einen Freistoß aus 25 Metern im Nikolausdorfer Tor unterbrachte. Für den 4:0-Pausenstand sorgte Diemel (40.).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Nur sechs Minuten nach Wiederbeginn bekam Ramsloh erneut einen Foulelfmeter zugesprochen. Diesen verwandelte Böhmann zum 5:0. Das letzte Tor der Partie markierte wiederum Böhmann, der auf 6:0 erhöhte (60.).

Tore: 1:0 Böhmann (7., Foulelfmeter), 2:0 Diemel (14.), 3:0 Böhmann (30.), 4:0 Diemel (40.), 5:0 Böhmann (51., Foulelfmeter), 6:0 Böhmann (60.).

Sr.: Abeln (Strücklingen); Sr.-A.: Ungefug, Olliges.

SV Petersdorf - SV Emstek 1:2 (0:1). Mit diesem wichtigen Sieg beim diesjährigen Kreispokalfinalisten aus Petersdorf kletterten die Emsteker auf den vierten Tabellenplatz. Möglich machte diesen Erfolg sicherlich auch der gute Start der Gäste. In der ersten Minute erzielte Carsten Düker das 1:0 für den SV Emstek. Diese Führung baute Rene Tromp in der zweiten Halbzeit aus (51.). Der SV Petersdorf kam durch Janne-Jesper Willms in der Nachspielzeit nur noch zum Anschlusstor.

Tore: 0:1 Düker (1.), 0:2 Tromp (51.), 1:2 Willms (90+2).

Sr.: Frerichs (Sedelsberg); Sr.-A.: Abeln, Janßen.

->  

 Kreisklasse

BV Kneheim - SV Altenoythe II 5:2 (5:1). Die Kneheimer überrumpelten die Gäste mit einem Blitzstart. Tobias Blömer erzielte nach nur 180 Sekunden die Führung. Eine Minute später traf der schussgewaltige Dirk Hömmen zum 2:0. Der kecke Aufsteiger hatte nun Blut geleckt. In der 13. Minute verwandelte Alexandru Enache einen Foulelfmeter zum 3:0. Bis zur Halbzeitpause sollten noch weitere Tore folgen. Enache markierte Kneheims vierten Treffer. Zu diesem Treffer gab Arne Wewer die Vorarbeit (25.). Michael Backhaus schaffte sogar einen fünften Kneheimer Treffer (42.). Kurz vor dem Halbzeitpfiff kamen die Altenoyther zum Ehrentreffer durch Sebastian Laing (44., Foulelfmeter).

Nach dem Seitenwechsel waren die Hohefelder besser im Spiel. Bereits in der 47. Minute legte Dennis Wieborg für den SV Altenoythe II nach. In der Folgezeit gelang es den Gästen allerdings nicht mehr, ihre Leistungssteigerung in weitere Tore umzumünzen. Auch die Torfabrik des BVK hatte ihren Dienst eingestellt, somit blieb es beim 5:2 für den Aufsteiger.

Für den Kneheimer Jan Hömmen war derweil die Partie in der 87. Minute beendet. Er sah wegen Meckerns die gelb-rote Karte.

Tore: 1:0 Blömer (3.), 2:0 Dirk Hömmen (4.), 3:0, 4:0 Enache (13., Foulelfmeter, 25.), 5:0 Backhaus (42.), 5:1 Laing (44., Foulelfmeter), 5:2 Dennis Wieborg (47.).

Sr.: Siemer (Höltinghausen).

SW Lindern - BV Neuscharrel 3:2 (2:1). Im ersten Abschnitt war Lindern überlegen. In der 24. Minute brachte Niclas Gehlenborg die Linderner in Führung. Gegen Ende der ersten Halbzeit kam noch einmal Dampf in die Partie. Zuerst traf Maik Pleiter für die Heimelf (43., Konter), ehe Michael Meyer für die Gäste verkürzte, als er einen Freistoß versenkte (45.).

In der zweiten Halbzeit legten beide Mannschaften einen Zahn zu. Es entwickelte sich eine kampfbetonte Begegnung. Acht Minuten vor dem Ende gelang Ben Meyer das 3:1 für SWL. Gut zehn Minuten zuvor sah Neuscharrels Theilmann die Ampelkarte wegen wiederholten Foulspiels. In Unterzahl gelang dem BVN ein zweites Tor durch Olaf Bock (90.). Dabei sollte es bleiben.

Tore: 1:0 Gehlenborg (24.), 2:0 Pleiter (43.), 2:1 Michael Meyer (45.), 3:1 Ben Meyer (82.), 3:2 Olaf Bock (90.).

Sr.: Cloppenburg (Garrel).

VfL Löningen - BW Galgenmoor 4:1 (1:0). In der ersten Halbzeit brachen sich die Kontrahenten keinen Zacken aus der Krone. Es war ein Spiel auf einem niedrigen Niveau mit wenigen Chancen. Eine davon nutzte Löningens Arthur Janzen zur Führung (41.). In der zweiten Halbzeit besaß der VfL optische Vorteile. Janzen drückte den Ball ein zweites Mal über die Torlinie (51.), ehe Hannes Brundiers das 3:0 schoss (56.). Dann kam die kurioseste Minute der Partie. Zuerst schaffte Piotr Stefanski den BWG-Anschlusstreffer (65.). Direkt nach dem Löninger Anstoß kam der Ball zu Lars Reinert, der den Galgenmoorer Keeper Simon Rohe mit einem fantastischen Schuss aus über 40 Metern überraschte. Der Ball flog über den verdutzten Rohe hinweg ins Tor zum 4:1-Endstand (66.).

Tore: 1:0, 2:0 Janzen (41., 51.), 3:0 Hannes Brundiers (56.), 3:1 Stefanski (65.), 4:1 Reinert (66.).

Besonderes Vorkommnis: Janzen (VfL) scheitert mit Foulelfmeter an Galgenmoors Keeper Rohe (75.).

Sr.: Biermann (Bunnen).

->  

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.