• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Fußball-Kreisklasse: 300 Zuschauer sehen intensives Derby

05.09.2017

Cloppenburg Der Aufsteiger BV Kneheim stürmt weiter durch die Fußball-Kreisliga, als gäbe es kein Morgen mehr. Am Sonntag besiegte der BV Kneheim auf eigenem Platz SW Lindern klar mit 4:0 (3:0). Derweil gab es bei der Partie zwischen dem BV Neuscharrel und BW Galgenmoor eine Nullnummer zu sehen.

BV Kneheim - SW Lindern 4:0 (3:0). Die Kneheimer wussten zu überzeugen. Bereits nach drei Minuten führten sie dank der Tore von Alexandru Enache (3., Vorarbeit Steffen Hömmen) mit 1:0. Danach legte Steffen Hömmen einen Doppelpack (11., 20.) nach. Zum ersten Treffer gab Tobias Blömer die Vorarbeit, zum zweiten Tor servierte Dirk Hömmen den Ball.

Die Linderner agierten im zweiten Durchgang offensiver, aber Kneheim ließ sich davon nicht beeindrucken. Steffen Hömmen markierte in der 55. Minute das 4:0.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Tore: 1:0 Enache (3.), 2:0, 3:0, 4:0 Steffen Hömmen (11., 20., 55.).

Schiedsrichter: Brüning (Steinfeld).

TuS Emstekerfeld II - SV Bethen 0:3 (0:1). In der ersten Halbzeit waren Chancen Mangelware. Die 40. Minute bildete die Ausnahme, als Bethens Torsten Wiemann per verwandeltem Foulelfmeter zur Führung traf.

Nach dem Pausentee erhöhten die Emstekerfelder den Druck, agierten allerdings im Abschluss viel zu harmlos. Die Bether beschränkten sich indes auf ihr Konterspiel. Einen dieser Gegenstöße versenkte Philipp-Dustin Miegel im TuS-Tor (69.). Den Schlusspunkt setzte Bethens Mirco Dittrich (82.).

Tore: 0:1 Wiemann (40., Foulelfmeter), 0:2 Miegel (69.), 0:3 Dittrich (82.).

Schiedsrichter: Badura (Friesoythe).

SV Höltinghausen II - DJK Elsten 2:2 (2:1). Die Feldüberlegenheit in der ersten Hälfte brachte der DJK nichts Zählbares ein. Zudem lief sie nach elf Minuten in einen Konter des SVH, den Dennis Blum erfolgreich abschloss. Zwar gelang Jörg Stöckmann der Ausgleich (33.), aber kurze Zeit später brachte Andre Böckmann den Gastgeber erneut in Front.

In der zweiten Halbzeit verschossen beide Teams jeweils einen Foulelfmeter. Auf Elstener Seite scheiterte Dennis Heckmann an Michael Laing (72.). Beim SV Höltinghausen setzte Jan Büssing seinen Versuch neben das Tor (75.).

In der 77. Minute glich Maximilian Timme für Elsten aus. Sieben Minuten später verletzte sich Höltinghausens Matthias Dinklage in einem Zweikampf so schwer an der Schulter, dass er anschließend ins Krankenhaus gebracht werden musste.

Tore: 1:0 Blum (11.), 1:1 Stöckmann (33.), 2:1 Böckmann (39.), 2:2 Timme (77.).

Rote Karte: Michel Otten (71., Foulspiel und Unsportlichkeit, DJK).

Gelb-Rote Karte: Jan Jüchter (90+4, wegen Unsportlichkeit und wiederholtem Foulspiel, SVH).

Schiedsrichter: Hendrik Plate (Galgenmoor).

BV Neuscharrel - BW Galgenmoor 0:0. In einer Partie, in der beide Mannschaften mit Chancen geizten, waren die Neuscharreler die etwas bessere Mannschaft. Allerdings erspielten sich die Blau-Weißen im zweiten Durchgang leichte Vorteile. Somit ging das Unentschieden in Ordnung.

Tore: Fehlanzeige.

Schiedsrichter: Eickelmann (Elisabethfehn).

SV Altenoythe II - VfL Löningen 1:3 (0:1). Die erste Halbzeit verlief ausgeglichen, obwohl der VfL Löningen schon nach 180 Sekunden durch ein Tor von Johannes Getmann in Führung ging. Die beste Chance besaß Fuhler, der den Pfosten traf (15.).

Im weiteren Spielverlauf bauten die Hohefelder mehr Druck auf. Wiederum hatte Fuhler die Möglichkeit zum Ausgleich. Aber diesmal stand die Latte im Weg (59.). Nach dem 2:0 von Löningens Lars Reinert (63., Konter) ließen die Altenoyther nach. Der VfL legte durch Arthur Janzen noch einen drauf (72., Foulelfmeter). Kleiner Trost aus Sicht der SVA-Reserve: Patrick „Palü“ Lücking verkürzte immerhin auf 1:3 (79.).

Tore: 0:1 Getmann (3.), 0:2 Reinert (63.), 0:3 Janzen (72., Foulelfmeter), 1:3 Lücking (79.).

Schiedsrichter: Meyer (Nikolausdorf).

VfL Markhausen - SV Peheim 0:0. Das Derby besaß eine Anziehungskraft wie ein Magnet. Rund 300 Zuschauer waren nach Markhausen gepilgert. Sie bekamen ein intensives Spiel zu sehen.

Eine Stunde lang agierten die Rivalen auf Augenhöhe, ehe der VfL in der letzten halben Stunde alles aus seinem Tank herausholte, um noch den Sieg einzufahren. Doch alle Versuche, ein Tor zu markieren, zerschellten förmlich an Peheims Torhüter Johannes Schrand, der tolle Paraden zeigte. Fazit: Zwar fehlten die Tore, aber mit der Punkteteilung können beide Teams leben.

Tore: Fehlanzeige.

Schiedsrichter: Frerichs (Sedelsberg).

Viktoria Elisabethfehn - BV Bühren 1:1 (0:0). Das Match bekam den Stempel „kampfbetont“ aufgedrückt. Bei der Viktoria fehlten fünf Stammspieler. Trotzdem stand es ab der 54. Minute 1:0 für die Fehntjer. Für das Tor zeichnete Tim Meissler verantwortlich.

In der 65. Minute hatten die Viktoria-Fans schon den Torschrei auf den Lippen gehabt, aber Barik Coskun vergab die Großchance. Somit blieb der BVB im Rennen um etwas Zählbares. Mit dem Einläuten der Schlussviertelstunde kamen die Gäste durch Torben Evers zum 1:1.

Tore: 1:0 Meissler (54.), 1:1 Evers (75.).

Schiedsrichter: Quandt (Falkenberg).

SC Winkum - Hansa Friesoythe II 3:0 (2:0). Die Partie besaß ein gutes Niveau. Zunächst haderten die Winkumer Anhänger jedoch mit ihrem Team, denn die Friesoyther waren erstmal besser. Sie versäumten es allerdings, in Führung zu gehen.

Die Winkumer bekamen mit dem Führungstor von Alexander Purk Stabilität in ihre Reihen (29.). Danach lief es wie am Schnürchen. Peter Triphaus erhöhte auf 2:0 (33.). Die Friesoyther verloren den Faden, während die Winkumer die Partie nun beherrschte. Triphaus gelang noch ein zweites Tor (75.).

Tore: 1:0 Purk (29.), 2:0, 3:0 Triphaus (33., 75.).

Schiedsrichter: Möller (Bethen).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.