• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Bruns zerlegt Friesoythe II im Alleingang

22.05.2018

Cloppenburg In der Fußball-Kreisklasse ist der Titelkampf noch keineswegs ausgefochten. Zwar gewann der Spitzenreiter BV Bühren am vergangenen Samstag sein Auswärtsspiel in Galgenmoor (3:0), doch der ärgste Konkurrent Viktoria Elisabethfehn (2:0 in Höltinghausen) hielt sich ebenfalls schadlos. Im Tabellenkeller bleibt es ebenfalls spannend. Es werden noch zwei Absteiger gesucht.

SC Winkum - SV Bethen 1:1 (1:0). Es war ein heißumkämpftes Match, in dem die Winkumer eine gute Leistung boten. Timo Kroner erzielte das Führungstor für die Hausherren (24.). In der zweiten Halbzeit kamen die Bether gleich mit ihrer ersten richtigen Torgelegenheit zum Ausgleich. Nils Böckmann hatte getroffen (55.). Im Anschluss erspielten sich die Winkumer zahlreiche Möglichkeiten, die jedoch allesamt ungenutzt blieben. Ein bitteres Remis für die Winkumer, die zwei Spieltage vor Schluss drei Punkte Rückstand auf das rettende Ufer aufweisen.

Tore: 1:0 Kroner (24.), 1:1 Böckmann (55.).

Schiedsrichter: Sap (Surwold).

BV Neuscharrel - VfL Markhausen 2:5 (0:2). Es soll eine ausgeglichene Begegnung gewesen sein, in der sich die Neuscharreler mit drei folgenschweren, individuellen Fehlern selbst das Leben schwermachten. Diese drei Aussetzer kosteten sie schließlich die anvisierten drei Punkte.

Tore: 0:1 Tobias Thunert (12.), 0:2 Richard Abeln (23.), 0:3 Johannes Abeln (55.), 1:3 Hagen (61.), 2:3 Olaf Bock (73.), 2:4 Bäker (78.), 2:5 Koopmann (83.).

Schiedsrichter: Jelken (Harkebrügge).

BW Galgenmoor - BV Bühren 0:3 (0:2). Die Galgenmoorer traten stark ersatzgeschwächt an. Zudem hatten sie keinen etatmäßigen Torhüter im Aufgebot. Somit musste ein Feldspieler zwischen die Pfosten. Der BV Bühren schoss in Person von Oliver Kock bereits nach sieben Minuten das 1:0. Im Anschluss machten die Gäste weiter Druck und hatten Erfolg. Leon Ostmann erhöhte durch einen verwandelten Foulelfmeter auf 2:0 (21.). Mit dem dritten Gästetor durch Jonas Hüsing war der Fisch geputzt (46.). Bühren kontrollierte das Spiel und gab die Zügel nicht mehr aus den Händen.

Tore: 0:1 Kock (7.), 0:2 Ostmann (21., Foulelfmeter), 0:3 Jonas Hüsing (46.).

Schiedsrichter: Frerichs (Sedelsberg).

TuS Emstekerfeld II - VfL Löningen 0:0. Die Emstekerfelder waren klar besser. Sie hätten auch locker führen können, doch ihre Chancenverwertung war unter aller Kanone. Im zweiten Durchgang erspielten sich beide Mannschaften diverse Chancen. Doch erneut ließ die Chancenverwertung zu Wünschen übrig. Über die gesamte Spielzeit hinweg gesehen, war das Remis in Ordnung.

Tore: Fehlanzeige.

Schiedsrichter: Krüger (Winkum).

SV Höltinghausen II - Viktoria Elisabethfehn 0:2 (0:1). Die Fehntjer waren spielbestimmend. Aber die Abwehr des SV Höltinghausen II stand gut. So sattelfest, dass der favorisierten Viktoria in der ersten Halbzeit nur ein Tor durch Alexander Heidt gelang (33.).

Auch in der zweiten Halbzeit war die Abwehr Höltinghausens schwer zu knacken. Doch einmal drückten die Gäste den Ball noch über die Torlinie des Gegners. Den Treffer erzielte Nils Krause in der 74. Minute.

Tore: 0:1 Heidt (33.), 0:2 Krause (74.).

Schiedsrichter: Meyer (Oythe).

Hansa Friesoythe II - SV Peheim 1:5 (0:3). Die Friesoyther waren besser, als es das Ergebnis vermuten ließ. Doch gegen den Peheimer Tobias Bruns, der eine starke Saison absolviert, sahen die Friesoyther Abwehrspieler keine Sonne. Bruns, selbst mal eine Zeit lang für Hansa im Juniorenbereich aktiv, erzielte für die Gäste vier Tore (22., 24., 38., 83.). Zudem traf noch der im Feld eingesetzte Torhüter Johannes Schrand für Peheim. Das Ehrentor für die Friesoyther erzielte Viktor Pfeif (90.).

Tore: 0:1, 0:2, 0:3 Bruns (22., 24., 38.), 0:4 Johannes Schrand (81.), 0:5 Bruns (83.), 1:5 Pfeif (90.).

Schiedsrichter: Tress (Harkebrügge).
 Die Partie BV Kneheim gegen die DJK Elsten wurde mit 5:0 für den BVK gewertet, weil die Gäste nicht antraten. Aufgrund einer Hochzeit eines DJK-Spielers hatten die Elstener seit geraumer Zeit bei den Kneheimern um eine Spielverlegung gebeten, doch dieser Bitte kam Kneheim nicht nach.

Eine Spielverlegung sei nicht möglich gewesen, da viele seiner Spieler Studenten und daher nur am Wochenende vor Ort seien, teilte Kneheims Spielertrainer Oliver Anneken dem NFV-Meldekopf Jürgen Dill mit.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.