• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

In Harkebrügge gehen die Lichter aus

11.03.2019

Cloppenburg Der SV Peheim konnte durch einen Auswärtssieg seine Tabellenführung auf acht Punkte ausbauen, weil Petersdorf nur Remis spielte. Ausgefallen ist das Spiel des SV Evenkamp gegen SW Lindern.

SV Harkebrügge II - SV Bethen (Spielabbruch beim Stand von 3:0). Die Begegnung wurde in der 70. Minute aufgrund eines Flutlichtausfalls abgebrochen. Bis zu diesem Zeitpunkt des Spiels hatten die Harkebrügger dank der Tore von Waldemar Eirich (7., 55.) und Stefan Spieker (15.) 3:0 geführt.

Schiedsrichter: Frerichs (Sedelsberg).

SV Altenoythe II - SV Peheim 1:4 (1:1). Die Zuschauer sahen eine ausgeglichene erste Halbzeit mit Chancen auf beiden Seiten. Die Führung für die Gäste durch Tobias Bruns in der 42. Minute egalisierte Patrick Lücking nur eine Minute später.

Nach der Pause machten die Gäste sofort Druck und gingen in der 49. Minute wiederum durch Bruns in Führung. Nach dem Treffer war Altenoythe II sichtlich von der Rolle. Peheim dominierte das Spiel und machte mit zwei weiteren Treffern von Florian Engelberg (58.) und Andre Ringkamp (79.) den Sack zu.

Schiedsrichter: Wilhelms (Lammertsfehn).

SC Winkum - BV Neuscharrel 3:3 (0:1). Die Winkumer machten in der ersten Halbzeit mächtig Druck, so dass die Zuschauer ein Spiel auf ein Tor sahen. Die Abschlussschwäche rächte sich in der 38. Minute, in der Alexander Bock quasi aus dem Nichts die Gästeführung erzielte, die bis zur Pause hielt.

In der zweiten Hälfte entwickelte sich eine offene Partie. In der 78. Minute erhöhte Olaf Bock auf 3:1. Die Gastgeber warfen jetzt alles nach vorne und wurden in einer hektischen Schlussphase für ihre Mühen belohnt. Tim Ahrens erzielte in der 88. Minute den Anschlusstreffer, und in der Nachspielzeit (90+4) schaffte Alexander Purk den verdienten Ausgleich.

Schiedsrichter: Möller (Kneheim)

VfL Löningen - DJK Elsten 6:3 (3:0). Auf einem schwer bespielbaren Platz war Löningen deutlich feldüberlegen und ging durch Dustin Naumann (6.) und zweimal Lars Reinert (25. und 30.) in eine klare 3:0-Pausenführung. Auch nach der Pause dominierten der VfL das Spiel. Enrico Zwirchmair (59.) und Reinert mit einem weiteren Doppelpack (72., 87.) machten das halbe Dutzend für Löningen voll. Die Gegentreffer von Jan Klostermann (54.) und Bernd Lübbehusen (67. und 85.) waren nur Ergebniskosmetik.

Schiedsrichter: Stender (Molbergen).

BV Kneheim - SV Petersdorf 2:2 (1:0). Die Gäste suchten ihr Heil zunächst in Distanzschüssen. Dabei hatten Samir El-Faid und Ahmed Hassoun bereits Chancen zur Führung gehabt. Die übernahm überraschend Kneheim durch Daniel Niehaus (28.). Die Gäste reagierten darauf mit Offensivaktionen, die zunächst ohne Erfolg blieben.

In der zweiten Hälfte entfaltete sich ein Petersdorfer Powerplay, während Kneheim sich auf Konter beschränkte. Und das erfolgreich, denn Alexandru Enache erhöhte wiederum überraschend auf 2:0 (73.). Petersdorf gab aber nicht auf und kam in der 82. Minute durch einen Freistoß von Waldemar Kowalczyk zum 1:2-Anschlusstreffer. Für ihre Bemühungen belohnten sich die Gäste in der 85. Minute mit dem verdienten Ausgleich durch El-Faid.

Schiedsrichter: Gerdes (Varrelbusch).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.