• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Kowalczyk hebelt SV Altenoythe II aus

23.04.2019

Cloppenburg Derby-Niederlage: In der Fußball-Kreisklasse hat der SC Winkum vor kurzem beim VfL Löningen 1:3 verloren. Zur Pause hatten die Gäste noch 1:0 geführt. Für den BV Kneheim setzte es ebenfalls eine Niederlage. Die Kneheimer verloren in Bethen 0:2 (0:0). Am Ostermontag kam es zur Neuauflage des Spiels SV Harkebrügge II gegen den SV Bethen. Jene Partie war im März diesen Jahres wegen Flutlichtausfalls beim Stand von 3:0 für die Harkebrügger abgebrochen worden.

samstag

VfL Löningen - SC Winkum 3:1 (0:1). Die erste Halbzeit war eher ein Abtasten. Chancen gab es kaum zu verzeichnen. Die einzige Ausnahme gab es kurz vor der Halbzeitpause, als Erik Kroner die Winkumer in Führung brachte (45.).

Mit Beginn der zweiten Halbzeit agierten die Löninger dann aber druckvoller. Nur drei Minuten nach Wiederbeginn gelang Enrico Zwirchmair der Ausgleich. Im Anschluss besaß der VfL Chancen, um in Führung zu gehen, aber diese ließ die Heimelf erstein mal ungenutzt. Mit dem Einläuten der Schlussviertelstunde war noch einmal Dampf in die Partie gekommen. Winkums Trainer Niels Kroner hatte wohl zu viel Dampf abgelassen. Er wurde vom Schiedsrichter wegen Meckerns von der Bank verwiesen (75.). Nur 120 Sekunden später erzielte Löningens Steffen Möller das 2:1. Wiederum nur zwei Minuten danach war es Arthur Janzen, der für Löningen auf 3:1 erhöhte.

Tore: 0:1 Erik Kroner (45.), 1:1 Zwirchmair (48.), 2:1 Möller (77.), 3:1 Janzen (79.).

Schiedsrichter: Möller (Bethen).

SV Petersdorf - SV Altenoythe II 4:1 (3:1). Petersdorf trat ohne fünf Stammspieler an. Doch den Ausfall dieser Akteure kompensierten sie gut und legten eine starke Leistung hin. Zudem profitierten sie einmal mehr von Altmeister Waldemar Kowalczyk, der einen ähnlichen Torriecher zu haben scheint, wie seine prominenten Landsleute Robert Lewandowski oder Włodzimierz Lubańnski.

Kowalzcyk traf gegen die Hohefelder Reserve dreimal (12., 33., 86.). Die Gäste beendeten die Begegnung nur in Unterzahl. Lars Tholen hatte nach 54 Minuten wegen Foulspiels die gelb-rote Karte gesehen.

Tore: 1:0 Bartel (9.), 2:0 Kowalczyk (12.), 2:1 Moormann (25.), 3:1, 4:1 Kowalczyk (33., 86.).

Schiedsrichter: Koch (Rethorn).

DJK Elsten - SV Evenkamp 3:0 (1:0). In der Anfangsviertelstunde hatte die DJK die Zügel fest in der Hand. Folgerichtig markierte Bernd Lübbehüsen das 1:0 (6.). Aber nach einer Viertelstunde drehte sich das Spiel. Die Evenkamper wurden besser und kamen zu guten Gelegenheiten, die jedoch Elstens Torhüter Michael Lamping zunichte machte.

Auch in der zweiten Halbzeit mussten die Elstener lange um die drei Punkte zittern, weil die Gäste stark aus der Kabine kamen. Doch mit dem 2:0 durch Jörg Stöckmann (74.) und dem 3:0 durch Lübbehüsen (81.) war der Drops endgültig gelutscht.

Tore: 1:0 Lübbehüsen (6.), 2:0 Stöckmann (74.), 3:0 Lübbehüsen (81.).

Schiedsrichter: Scheibel (Bethen).

SV Bethen - BV Kneheim 2:0 (0:0). Die Kneheimer schafften es über weite Strecken der Partie, ihren Laden hinten dichtzumachen. Doch nach 71 Minuten klingelte es im Kneheimer Kasten. Bethens Timo Lübbe hatte mit seinem Treffer den Bann gebrochen. Mit der Führung im Rücken erhöhten die Bether den Druck. Acht Minuten vor dem Ende des Spiels markierte Thorben Heitmann das 2:0.

Tore: 1:0 Lübbe (71.), 2:0 Heitmann (82.).

Schiedsrichter: Gujo (Lutten).

BW Galgenmoor - BV Neuscharrel 3:2 (1:1). Die erste halbe Stunde ging an Galgenmoor. Dennoch rannten sie nach 15 Minuten einem Rückstand hinterher, weil BVN-Spielertrainer Olaf Bock „geknipst“ hatte. Doch die Galgenmoorer kamen vor der Halbzeitpause zum Ausgleich. Dem BV Neuscharrel war in Person von Stefan Timmen ein Eigentor unterlaufen (30.).

In der zweiten Halbzeit waren es wieder zuerst die Gäste, denen ein Tor glückte. Erneut hieß der Torschütze Bock, aber es war nicht Olaf, sondern Alexander (55.). Im weiteren Spielverlauf startete BW Galgenmoor seine Aufholjagd. Lars Landwehr (65.) und Mohamed Magdisaeed (78.) machten mit ihren Toren den Sieg des Gastgebers doch noch perfekt.

Tore: 0:1 Olaf Bock (15.), 1:1 Timmen (30., Eigentor), 1:2 Alexander Bock (55.), 2:2 Landwehr (65.), 3:2 Magdisaeed (78.).

Schiedsrichter: Gerbig (Lindern).

SV Harkebrügge II – SV Bethen 0:2 (0:1). Die Bether agierten aus einer kontrollierten Defensive heraus. Dabei erspielten sie sich leichte Feldvorteile und dank des Tores von Adzija Taci in der 30. Minute eine 1:0-Halbzeitführung. Auch in der zweiten Halbzeit nahmen die Gäste den Kampf an. Sie agierten kompakt und überzeugten als Mannschaft. Die Harkebrügger kamen nur in der Schlussphase gefährlich vor das gegnerische Gehäuse, aber Bethens Schlussmann war auf dem Posten (85.). Zwei Minuten später traf Timo Lübbe zum 2:0-Endstand.

Tore: 0:1 Taci (30.), 0:2 Lübbe (87.).

Schiedsrichter: Alexander Woloschin (Sedelsberg).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.