• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Kroner auf den Spuren von Herget

29.05.2018

Cloppenburg Der BV Bühren hat das Tor in Richtung Kreisklassenmeisterschaft weit aufgestoßen. Am vergangenen Samstag besiegten die Bührener auswärts den SC Winkum 2:0. Der BVB geht nun mit drei Punkten Vorsprung auf Viktoria Elisabethfehn in den letzten Spieltag. Zudem hat Bühren das bessere Torverhältnis aufzuweisen. Doch zu früh feiern sollte Bühren auch nicht. Im Fußball ist bekanntlich alles möglich.

TuS Emstekerfeld II - SV Peheim 3:5 (0:1). Zur Pause führten die Gäste dank des Tores von Tobias Bruns (30.) mit 1:0. Als die Emstekerfelder um Haudegen Niels Kroner kurz vor Anpfiff der zweiten Halbzeit das Spielfeld betraten, schien sich Kroner den Hinweis eines Zuschauers, dass nun von ihm und seiner Elf noch etwas kommen müsse, zu Herzen genommen zu haben.

Es entwickelte sich zwar keine intensive Begegnung, aber ein Spiel mit Torraumszenen in Hülle und Fülle. Kroner traf dabei zweimal. Oscarreif war dabei sein zweites Tor, als er wie weiland Matthias Herget von Bayer Uerdingen im Jahr 1986 gegen Hamburgs Keeper Uli Stein aus weiter Entfernung ins Tor traf. Doch im Gegensatz zum schussstarken Herget, der sich bei seinem Versuch ein paar Meter hinter der Mittellinie aufhielt, traf Kroner sogar von weiter hinten. Ein Tor, dass sein Eintrittsgeld locker wert war.

Tore: 0:1 Bruns (30.), 1:1 Kroner (55.), 1:2 Bruns (60.), 2:2 Kroner (65.), 2:3 Olliges (82.), 2:4 Bruns (84.), 3:4 Wiechert (86.), 3:5 Bruns (90.).

Sr.: Jelken (Harkebrügge).

SV Altenoythe II - BV Neuscharrel 3:2 (0:1). Die erste Halbzeit lief so gar nicht nach dem Geschmack der Altenoyther Anhänger. Ihr Team tat sich schwer gegen die Neuscharreler. Folgerichtig war es auch nicht verwunderlich, dass der BVN durch Michael Meyer die Führung markierte (35.). In der zweiten Halbzeit lief es bei den Hohefeldern dagegen besser. In der 48. Minute jagte Holger Brünemeyer den Ball zum Ausgleich in den Giebel. Danach schlug die Stunde der Altenoyther Altmeister. Zuerst trug sich Spielertrainer Stefan Dumstorff in die Torschützenliste ein (62.). 14 Minuten vor Schluss feierte Alexander Boxhorn, der nach seiner Einwechslung einen tollen Eindruck hinterließ, auch einen Torerfolg (76., Foulelfmeter). Der BVN schaffte durch Alexander Bock nur noch den Anschlusstreffer.

Nach Abpfiff wurden beim SV Altenoythe II Stefan Dumstorff, Marius Fründt, Jan Bohlsen, Björn Wieborg und Marco Eilers verabschiedet.

Tore: 0:1 Meyer (35.), 1:1 Holger Brünemeyer (48.), 2:1 Dumstorff (62.), 3:1 Boxhorn (76., Foulelfmeter), 3:2 Alexander Bock (85.).

Sr.: Eggers (Großenkneten).

SC Winkum - BV Bühren 0:2 (0:1). In einer fairen Partie legte der BVB den besseren Start hin. Somit war auch die Pausenführung durch den Treffer von Oliver Kock (35.) verdient. Die zweite Halbzeit verlief allerdings ausgeglichen. Mit zunehmendem Spielverlauf machte Winkum auf. Dadurch bot sich den Gästen Platz zum Kontern. Einen dieser Gegenstöße verwandelte Torben Evers (82.).

Tore: 0:1 Kock (35.), 0:2 Evers (82.).

Sr.: Korfhage (Meppen).

Viktoria Elisabethfehn - Hansa Friesoythe II 4:2 (1:2). Die Viktoria lieferte eine schwache Leistung ab. Doch bei der Verwertung der Torchancen machte ihr keiner etwas vor. Sie nutzte ihre Gelegenheiten eiskalt aus. Deshalb war der Sieg gegen kampfstarke Friesoyther auch in Ordnung.

Tore:  1:0 Heidt (7.), 1:1 Pfeif (32.), 1:2 Menzen (42.), 2:2 Coskun (53.), 3:2 Heidt (62.), 4:2 Krause (90.).

Sr.: Stender (Molbergen).

SW Lindern - VfL Löningen 2:4 (1:3). Gegen seinen alten Club kannte Löningens Torjäger Arthur Janzen kein Erbarmen. Bereits in den ersten 25 Minuten, in denen der VfL spielbestimmend war, markierte er einen Doppelpack (8., 12.). Anschließend erzielte Marvin Göhrs zwar den Anschlusstreffer (19.), doch kurze Zeit später hatte Janzen erneut getroffen (26.).

Auch nach dem Seitenwechsel war vor 200 Zuschauern ordentlich Zunder in der Partie. Steffen Lübbers, früher selbst in Diensten des VfL, verkürzte auf 2:3 (49.). Fünf Minuten später torpedierten die Linderner ihre Aufholjagd selbst, als sich der bereits verwarnte Alexander Korte wegen Foulspiels die zweite gelbe Karte „abholte“.

In Unterzahl steckte Lindern aber nicht auf. In der Schlussphase spielten die Gäste ebenfalls nur noch mit zehn Mann. Eduard Stieben hatte nachgetreten. Dafür sah er die rote Karte (88.). Nur 60 Sekunden später fingen sich die Linderner einen Konter ein, den „König Arthur“ Janzen über die SWL-Torlinie drückte.

Tore: 0:1, 0:2 Janzen (8., 12.), 1:2 Göhrs (19.), 1:3 Janzen (26.), 2:3 Lübbers (49.), 2:4 Janzen (89.).

Sr.: Möller (Kneheim).

BV Kneheim - BW Galgenmoor 4:2 (1:1). Die Kneheimer untermauerten auch am Sonntag ihre Heimstärke. Dabei glänzte einmal mehr Alexandru Enache als Doppeltorschütze (57., 78.). Galgenmoor, dass eine gute Anfangsphase hinlegte, steckte aber zu keinem Zeitpunkt den Kopf in den Sand. Pech hatten die Gäste in der 86. Minute, als George Yanga per Foulelfmeter an BVK-Torhüter Lukas Burrichter scheiterte (86.).

Tore: 0:1 Themann (19.), 1:1 Niehaus (31.), 2:1 Enache (57.), 3:1 Dirk Hömmen (65.), 4:1 Enache (78.), 4:2 Julian Gerst (90.).

Sr.: Cloppenburg (Garrel).

DJK Elsten - SV Bethen 1:2 (0:1). Die Bether kontrollierten über weite Strecken die Partie. Folgerichtig führten sie auch lange durch die Tore von Thorben Heitmann (33., 56.) mit 2:0. Nach einem Bether Abwehrpatzer brachte Lukas Nuxoll mit seinem Treffer die DJK ins Spiel zurück (69.). Aber im Anschluss schaukelte Bethen die Führung clever über die Zeit.

Tore: 0:1, 0:2 Heitmann (33., 56.), 1:2 Nuxoll (69.).

Sr.: Siemer (Höltinghausen).

SV Höltinghausen - VfL Markhausen 0:6 (0:4). Das Ergebnis sagt alles aus über den Spielverlauf. Höltinghausens Reserve kassierte eine verdiente Niederlage.

Tore: 0:1 Root (14.), 0:2 Hogertz (28.), 0:3 Johannes Abeln (35.), 0:4, 0:5 Hogertz (41., 65.), 0:6 Root (68.).

Sr.: Koch (Rethorn).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.