• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Löninger rücken SV Peheim auf die Pelle

21.05.2019

Cloppenburg Der Fisch ist in der Fußball-Kreisklasse weiterhin noch nicht geputzt. Der Tabellenzweite VfL Löningen darf nach dem klaren 6:0-Erfolg gegen BW Galgenmoor weiter vom Sprung auf Platz eins träumen., zumal der Spitzenreiter SV Peheim in Lindern 2:2 spielte. Nun beträgt der Vorsprung der Peheimer auf den VfL nur zwei Zähler.

SV EvenkampBV Neuscharrel 4:0 (2:0). Es war ein munteres Spielchen, in dem die Evenkamper mit gut herausgespielten Toren glänzten. Am Ende war es ein verdienter Erfolg für den SVE, der höher hätte ausfallen können.

Tore: 1:0, 2:0, 3:0 Hegger (25., 45., 70.), 4:0 Ostermann (85.).

Schiedsrichter: Cord Henke (Essen).

SV Bethen - SV Petersdorf 2:2 (0:1). In der ersten Halbzeit erspielten sich die Petersdorfer mehr Chancen, deren Großteil allerdings Bethens Torhüter Patrick Wiemann entschärfte. Für Bethen hatte Timo Lübbe die Führung auf dem Fuß. Aber er setzte den Ball an den Pfosten (27.). Kurz vor der Halbzeitpause bekamen die Petersdorfer einen umstrittenen Foulelfmeter zugesprochen, den Nihat Tekce verwandelte (39.). Tekce hatte nun Gefallen am Toreschießen gefunden. Nach einem Solo erhöhte er auf 2:0 (60.).

Trotz des Zwei-Tore-Rückstandes steckten die Bether die Köpfe nicht in den Sand. Sie kämpften sich ins Spiel zurück. Daniel Middendorf (64.) und Lübbe (73.) sorgten für das 2:2. Kurz vor Feierabend ließ Bethen eine Chance auf den Siegtreffer ungenutzt (90.+2). In der gleichen Minute war auch der Petersdorfer Daniel Litau vom Platz geflogen. Wegen eines Foulspiels sah der bereits verwarnte Litau die gelb-rote Karte.

Tore: 0:1, 0:2 Tekce (39., Foulelfmeter, 60.), 1:2 Middendorf (64.), 2:2 Lübbe (73.).

Schiedsrichter: Kai Janssen (Garrel).

DJK Elsten - VfL Markhausen 6:2 (1:1). Von Taktiererei hielten beide Teams nicht viel. Sie spielten vor allem in der ersten Halbzeit konsequent nach vorne. Markhausens Führungstor durch Michael Kösjan fiel in der 22. Minute nach einer scharfen Hereingabe. Elsten gelang durch ein Abstaubertor von Michael Dellwisch der Ausgleich (45.).

Die zweite Halbzeit begann mit einem Schock für die Elstener, die früh in Rückstand gerieten. Für den VfL hatte Patrick Hogertz getroffen (47.). Im Anschluss setzte der DJK aber die Offensivmaschinerie in Gang. Steffen Niehaus (59., 81), Oliver Kämmerer (68., 90.) sowie Jörg Stöckmann (70.) drehten das Spiel zugunsten Elstens.

Tore: 0:1 Kösjan (22.), 1:1 Michael Dellwisch (45.), 1:2 Hogertz (47.), 2:2 Niehaus (59.), 3:2 Kämmerer (68.), 4:2 Stöckmann (70.), 5:2 Niehaus (81.), 6:2 Kämmerer (90.).

Schiedsrichter: Marco Schirmer (Bevern).

SV Altenoythe II - SC Winkum 2:4 (1:1). Die Altenoyther verpennten die Anfangsphase. So kamen die Winkumer durch Jürgen Revermann zur Führung (11.). Im Anschluss entwickelte sich eine ausgeglichene Partie, in der den Hohefeldern durch Lars Moormann das 1:1 gelang (24.).

Die zweite Halbzeit präsentierte den Zuschauern Chancen auf beiden Seiten. Allerdings ließ die Verwertung zu wünschen übrig. Peter Triphaus brachte die Gäste erneut in Führung (59.). Zehn Minuten später durften sich die Altenoyther Anhänger über das Ausgleichstor von Torsten Brünemeyer freuen.

Nur eine Minute später mussten die Winkumer ohne ihren Torhüter Lars Brundiers weiterspielen. Er hatte sich verletzt. Für ihn kam ein Feldspieler ins Tor. Aber auch ohne etatmäßigen Keeper sollte die Kroner-Elf die drei Punkte aus Altenoythe mitnehmen.

Tore: 0:1 Revermann (11.), 1:1 Moormann (24.), 1:2 Triphaus (59.), 2:2 Torsten Brünemeyer (69.), 2:3 Purk (72.), 2:4 Lüdeke-Dalinghaus (90.+6).

Schiedsrichter: Werner Jelken (Harkebrügge).

VfL Löningen - BW Galgenmoor 6:0 (4:0). In der ersten Halbzeit zeigten sich die Löninger in einer blendenden Spiellaune. Mit ihren flotten Kombinationen machten sie den Gästen das Leben schwer. Lars Reinert (7.) und Artur Janzen (17., Foulelfmeter) schossen für den Tabellenzweiten aus Löninger eine 2:0-Führung heraus.

In der 18. Minute erwies der Galgenmoorer Mohamed Altamim seiner Elf einen Bärendienst. Der ehemalige Akteur des BV Cloppenburg II hatte wegen Meckerns glatt die rote Karte gesehen.

Der VfL-Express legte indes nach. Janzen (22.) und wiederum Reinert (34.) erhöhten auf 4:0. In der zweiten Halbzeit schraubte Löningen das Ergebnis noch auf 6:0 hoch.

Tore: 1:0 Reinert (7.), 2:0, 3:0 Janzen (17., Foulelfmeter, 22.), 4:0 Reinert (34.), 5:0 Schmitz (56.), 6:0 Janzen (85.).

Schiedsrichter: Leon-Pascal Braun (Vechta).

SW Lindern - SV Peheim 2:2 (1:1). Die beiden Clubs bedienten sich nicht aus der Feinkost-Abteilung. Es entwickelte sich eine zerfahrene Partie mit vielen Nickeligkeiten. In der 41. Minute erzielte Tobias Timmen das 1:0 für die Gäste.

Drei Minuten später glich Linderns Max Dralle aus, ehe Parwes Rahmani kurz nach Wiederbeginn das 2:1 gelang (47.). Das haute die Peheimer nicht um. Kevin Hebestadt markierte den schnellen Ausgleich (55.).

Weitere Tore wären möglich gewesen. Lindern bekam seine Chancen, und die Peheimer hatten Pech mit zwei Aluminiumtreffern.

Tore: 0:1 Timmen (41.), 1:1 Dralle (44.), 2:1 Rahmani (47.), 2:2 Hebestadt (55.).

Schiedsrichter: Jens Stahl (Surwold).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.