• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Offener Schlagabtausch in Hohefeld

14.08.2018

Cloppenburg Die Fußball-Kreisklassisten BV Kneheim und VfL Markhausen marschieren gleichauf. Beide Clubs haben nach zwei Spieltagen sechs Punkte gesammelt. Der BVK gewann am Sonntag gegen BW Galgenmoor 2:1 (1:1), während Markhausen am vergangenen Freitagabend siegreich war (7:0 in Harkebrügge).

SV Harkebrügge II - VfL Markhausen 0:7 (0:3). Die Harkebrügger benötigen wohl noch ein wenig Zeit, um sich an die neue Klasse zu gewöhnen. Zwar hielten sie im ersten Durchgang einigermaßen mit, dennoch kassierten sie drei Gegentore. In Hälfte zwei legte der VfL, der der Heimelf in allen Belangen überlegen war, vier Treffer nach.

Tore: 0:1 Root (14.), 0:2 Schmolke (15.), 0:3 Richard Abeln (20.), 0:4 Johannes Abeln (46.), 0:5 Root (55.), 0:6, 0:7 Tobias Thunert (67., Elfmeter, 79.).

Schiedsrichter: Quandt (Falkenberg).

SC Winkum - SW Lindern 2:2 (0:1). Die ersten 25 Minuten gingen an den SC Winkum. Doch nach 29 Minuten hieß es 1:0 für die Gäste. Florian Beyer hatte getroffen. Nach dem Seitenwechsel glich Winkum durch Andre Lüdeke-Dalinghaus (58.) aus.

Durch einen individuellen Fehler des Gastgebers kam Lindern zurück ins Spiel. Suleiman Quasem trug sich in die Torschützenliste ein. In der Schlussphase zogen die von Niels Kroner trainierten Winkumer ein Power-Play auf. Doch das gegnerische Tor schien wie vernagelt zu sein, weil Marcel Stindt wie ein Weltmeister hielt. Doch in der dritten Minute der Nachspielzeit gelang Lüdeke-Dalinghaus der verdiente Ausgleich.

Tore: 0:1 Beyer (29.), 1:1 Lüdeke-Dalinghaus (58.), 1:2 Quasem (63.), 2:2 Lüdeke-Dalinghaus (90+3).

Schiedsrichter: Nellißen (Stapelfeld).

DJK Elsten - SV Bethen 2:0 (1:0). Die erste Halbzeit verlief ausgeglichen. Dennoch kam die DJK bereits nach drei Minuten zum Führungstreffer. Leo Otten traf nach einer Ecke per Kopf. Es entwickelte sich eine umkämpfte Begegnung, in der Bethen nach Wiederanpfiff besser in die Partie kam. Ein Freistoßtor von Bernd Lübbehüsen bescherte Elsten aber das 2:0 (68.). Danach ließ Bethen nach.

Tore: 1:0 Leo Otten (83.), 2:0 Bernd Lübbehüsen (68.).

Schiedsrichter: Rempe (Nikolausdorf).

SV Evenkamp - SV Peheim 1:1 (0:1). Die Peheimer waren zunächst feldüberlegen. Sie drängten die Gastgeber weit zurück. Der SVE versuchte derweil, über Konter für Entlastung zu sorgen. Peheims Führungstor durch Christoph Schrand ging in Ordnung (25.).

Weitere Einschläge verhinderte Evenkamps aufmerksamer Torhüter Janssen. In der zweiten Halbzeit entwickelten die Evenkamper mehr Druck. Folgerichtig gelang ihnen in Person von Marcel Hegger das 1:1 (54.). Schlussendlich war es eine gerechte Punkteteilung, in der Peheims Torhüter Kevin Alves wegen einer Notbremse die rote Karte gesehen hat (75.).

Tore: 0:1 Schrand (25.), 1:1 Hegger (54.).

Schiedsrichter: Sap (Surwold).

VfL Löningen - SV Petersdorf 8:1 (4:0). Der Sieg war auch in dieser Höhe verdient. Die stark auftrumpfenden Löninger erspielten sich Torchancen in Hülle und Fülle, während die Gäste zu keinem Zeitpunkt ins Spiel fanden.

Tore: 1:0, 2:0 Wienken (3., 10.), 3:0 Janzen (21.), 4:0 Diekmann (27.), 5:0, 6:0, 7:0 Janzen (56., 63., 65.), 8:0 Wienken (78., Foulelfmeter), 8:1 El-Faid (86.).

Schiedsrichter: Gerbig (Lindern).

BV Kneheim - BW Galgenmoor 2:1 (1:1). Die erste Halbzeit war zerfahren. Trotzdem bekamen die Zuschauer viele Chancen zu sehen. Für Kneheim traf Cristian Darie (22.) und für die Blau-Weißen Altmeister Thomas Wunderlich (38.). In der zweiten Halbzeit erspielten sich die Kneheimer ein Chancenplus. Nach dem 2:1 durch Daniel Niehaus (51.) versäumten sie es, den Sack zuzumachen. Dadurch machten sie sich selbst das Leben schwer, aber Galgenmoor schlug daraus kein Kapital mehr.

Tore: 1:0 Darie (22.), 1:1 Wunderlich (38.), 2:1 Niehaus (51.).

Schiedsrichter: Meyer (Lüsche).

SV Altenoythe II - BV Neuscharrel 4:4 (2:0). In einer ersten Halbzeit, in der sich die Kontrahenten gut in Schach hielten, erspielten sich zuerst die Gäste Vorteile. Doch gegen Ende des ersten Durchgangs zogen die Hohefelder zum Zwischenspurt an. Patryk Cuper (35.) und Holger Brünemeyer (40.) schossen eine 2:0-Führung heraus.

Mit Beginn der zweiten Halbzeit drückten die Neuscharreler auf das Gaspedal. Keine Minute war vorüber, als der Ball das erste Mal im Altenoyther Netz zappelte. Aber dem Treffer wurde wegen einer Abseitsposition die Anerkennung verweigert. Im weiteren Verlauf des Spiels betrieben beide Clubs Werbung für den Fußball. Es entwickelte sich eine abwechslungsreiche Partie. Der BVN schaffte durch Michael Meyer (50.) und einen 40-Meter-Schuss von Olaf Bock (58.) den Ausgleich, ehe Michael Theilmann sogar die Gästeführung gelang (65.).

Doch diese hielt nur zehn Minuten lang. Sebastian Laing glich aus. Die Partie mit Überlänge, inklusive Nachspielzeit sollen es 99 Minuten gewesen sein, besaß eine packende Schlussphase. Meyer brachte Neuscharrel erneut in Front (89.). Doch Altenoythes Kampfgeist war damit nicht erloschen. In der 90. Minute staubte Thorsten Brünemeyer zum 4:4-Endstand ab.

Tore: 1:0 Patryk Cuper (35.), 2:0 Holger Brünemeyer (40.), 2:1 Meyer (50.), 2:2 Olaf Bock (58.), 2:3 Theilmann (65.), 3:3 Laing (75.), 3:4 Meyer (89.), 4:4 Thorsten Brünemeyer (90.).

Schiedsrichter: Jelken (Harkebrügge).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.