• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Peheimer Erfolgslauf endet in Winkum

30.04.2019

Cloppenburg Nach zuvor zehn Siegen in Serie hat der SV Peheim in der Fußball-Kreisklasse eine Niederlage kassiert. Der Tabellenführer verlor bereits am Freitagabend in Winkum 1:2. Lange Gesichter gab es auch in Hohefeld. Der Hausherr SV Altenoythe II unterlag dem SV Evenkamp 2:5 (1:3).

SV Altenoythe II - SV Evenkamp 2:5 (1:3). Die Altenoyther lagen ruck, zuck 0:2 hinten. Die schnellen Tore von Frederik Schnieders (5.) und Leon Heitmann (9.) schmeckten den Altenoythern überhaupt nicht. Doch sie hielten dagegen. Nach einer Viertelstunde markierte Holger Brünemeyer den Anschlusstreffer (15.). Aber kurz vor der Halbzeitpause schlugen die Gäste ein drittes Mal zu. Marvin Brandewie stellte mit seinem Treffer den alten Zwei-Tore-Vorsprung wieder her (38.).

Auch in der zweiten Halbzeit sollten es die Altenoyther nicht mehr schaffen, den Bock umzustoßen. Zwar keimte nach dem erneuten Anschlusstor von Dennis Wieborg (71.) Hoffnung auf, aber die erlosch schnell wieder, weil sich die Evenkamper die Butter nicht mehr vom Brot nehmen ließen. Marcel Hegger (78.) und Frederik Schnieders (87.) machten mit ihren Toren alles klar.

Tore: 0:1 Schnieders (5.), 0:2 Heitmann (9.), 1:2 Holger Brünemeyer (15.), 1:3 Brandewie (38.), 2:3 Wieborg (71.), 2:4 Hegger (78.), 2:5 Schnieders (87.).

Schiedsrichter: Stender (Molbergen).

SC Winkum - SV Peheim 2:1 (2:0). Die Zuschauer sahen eine packende Partie, in der beide Teams mit offenem Visier agierten. Die Winkumer nutzten ihre Möglichkeiten eiskalt. Den Anfang machte Steffen Wehry in der 28. Minute. Vor dem Seitenwechsel erhöhte Marius Kaschek auf 2:0 (44.).

In der zweiten Halbzeit drückten die Peheimer auf die Tube. Tobias Bruns traf für die Gäste (55.). Es schien so, als ob die Peheimer das Spiel noch drehen könnten. Aber die Winkumer hatten mit Torhüter Lars „Katze“ Brundiers einen Akteur zwischen den Pfosten, der sein Team vor einem zweiten Gegentor bewahrte.

Tore: 1:0 Wehry (28.), 2:0 Kaschek (44.), 2:1 Bruns (55.).

Schiedsrichter: Kalvelage (Bunnen).

VfL Markhausen - SV Petersdorf 3:2 (0:0). Die Petersdorfer hatten in der ersten Halbzeit Feldvorteile und die besseren Chancen. Ein Tor bekamen sie allerdings nicht zustande, obwohl sie in der 21. Minute einen Handelfmeter zugesprochen bekamen. Diesen setzte Waldemar Kowalczyk über das Tor. In der zweiten Halbzeit legten beide Clubs eine offensive Spielweise an den Tag. Es entwickelte sich ein Schlagabtausch mit Toren auf beiden Seiten. Zwischendurch gab es für die Gäste einen Platzverweis gegen Simon Gerken (76.).

Tore: 1:0 Richard Abeln (67.), 1:1 Schlarmann (72.), 2:1 Schmolke (78., Foulelfmeter), 2:2 El-Faid (82.), 3:2 Sebastian Bäker (89.).

Schiedsrichter: Stahl (Surwold).

BV Neuscharrel - SW Lindern 2:3 (1:1). Es war ein ausgeglichenes Spiel, in dem beide Mannschaften stark spielten. Die Neuscharreler haderten allerdings mit der Glücksgöttin Fortuna. Darüber hinaus war Linderns Torhüter Andreas Miller gut in Schuss. Er hielt die drei Punkte für sein Team fest.

Tore: 0:1 Gerdes (35.), 1:1 Alexander Bock (44.), 1:2, 1:3 Lübbers (65., 69.), 2:3 Olaf Bock (75.).

Schiedsrichter: Brandt (Westrhauderfehn).

BV Kneheim - SV Harkebrügge 4:2 (2:1). Die Mannschaften neutralisierten sich weitgehend. Doch auf Tore brauchten die Zuschauer nicht verzichten. Bereits in der 17. Minute hatte es im Kneheimer Tor eingeschlagen. Der Torschütze war Stefan Spieker. Die Kneheimer schafften es, die Partie noch vor dem Halbzeitpfiff von Schiedsrichter Martin Börgerding zu drehen. Michael Backhaus (34., Foulelfmeter) und Jan Hömmen (42.) sorgten mit ihren Treffern für glückliche Gesichter im Kneheimer Fanlager. In den zweiten 45 Minuten entpuppte sich der BVK als die effektivere Mannschaft. Zuerst gelang den Gästen durch Niklas Bischoff der Ausgleich (71.). Dann machte die Heimelf dank eines Doppelschlages (76., 78.) alles klar.

Tore: 0:1 Spieker (17.), 1:1 Backhaus (34., Foulelfmeter), 2:1 Jan Hömmen (42.), 2:2 Bischoff (71.), 3:2 Nordmann (76.), 4:2 Enache (78.).

Schiedsrichter: Börgerding (Brockdorf).

BW Galgenmoor - SV Bethen 0:1 (0:0). Von Beginn an entwickelte sich eine umkämpfte Begegnung, in der die Galgenmoorer nach nur vier Minuten die Riesenchance zur Führung hatten. Aber die Blau Weißen vermochten diese Möglichkeit nicht zu nutzen.

Die Bether entwickelten nach dem Seitenwechsel mehr Dampf nach vorne. Der größte Teil des Spiels fand im Mittelfeld statt. Ein Punkt war drin für den Gastgeber, aber zehn Minuten vor Spielende glitt ihnen dieser aus den Händen. Jonas Niemann hatte die Bether mit seinem Tor auf die Siegerstraße gebracht.

Tor: 0:1 Niemann (80.).

Sr.: Tiemann (Lastrup).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.