• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Richard Abeln schickt BVK auf die Bretter

20.11.2017

Cloppenburg In der Fußball-Kreisklasse ist der BV Kneheim am Wochenende erneut unter die Räder gekommen. Die Kneheimer verloren zu Hause gegen den VfL Markhausen 1:5 (1:1). Für den SV Altenoythe II lief es dagegen viel besser. Die Hohefelder gewannen ihr Heimspiel gegen BW Galgenmoor 3:2 (2:1). Derweil gab es erneut Spielausfälle zu verzeichnen, insgesamt vier an der Zahl.

BV Kneheim - VfL Markhausen 1:5 (1:1). Nur gut eine Woche nach der 0:4-Klatsche gegen BW Galgenmoor unterlagen die Kneheimer diesmal dem VfL Markhausen mit vier Toren Unterschied. Dabei lief es für die Kneheimer erstmal nach Maß. Alexandru Enache markierte die frühe Führung (3.). Trotz des guten Starts gelang es dem Aufsteiger nicht, die Partie zu bestimmen. Es war ein ausgeglichenes Spiel, in dem Richard Abeln kurz vor der Halbzeitpause das 1:1 gelang (42.). In der zweiten Halbzeit gerieten die Kneheimer schwer unter Druck. Markhausens Matchwinner hieß Richard Abeln, der nach dem Seitenwechsel drei Treffer (63., 84., 90.) erzielte. Zudem gelang Johannes Abeln ein Tor (69.).

Tore: 1:0 Enache (3.), 1:1, 1:2 Richard Abeln (42., 63.), 1:3 Johannes Abeln (69.), 1:4, 1:5 Richard Abeln (84., 90.).

Schiedsrichter: Biermann (Bunnen).

SV Altenoythe II - BW Galgenmoor 3:2 (2:1). Die Altenoyther waren im ersten Abschnitt spielerisch klar besser. Vor allem im Mittelfeld gaben sie den Ton an. Folgerichtig war auch die Pausenführung in Ordnung, obwohl sie nach 13 Minuten einem Rückstand hinterherrannten. Piotr Stefanski brachte die Galgenmoorer in Führung.

Aber nur drei Minuten später kamen die Altenoyther durch Lukas Stüttelberg zum Ausgleich (16.), ehe Dennis Wieborg das 2:1 gelang (37.). Bei diesem Spielstand sollte es nicht bleiben. Referee Werner Jelken hatte die zweite Halbzeit gerade angepfiffen, als die Galgenmoorer viel Druck entfachten. Doch die SVA-Abwehr hielt den Angriffen stand und startete selbst Entlastungsangriffe. Einen davon lupfte Hendrik Meyer aus 20 Metern ins BWG-Gehäuse (60.). Die Galgenmoorer krempelten noch einmal die Ärmel hoch. Es entwickelte sich eine kampfbetonte Partie. Jan Themann verkürzte für die Gäste (67., Freistoß). Dabei sollte es jedoch bleiben.

Tore: 0:1 Stefanski (13.), 1:1 Stüttelberg (16.), 2:1 Dennis Wieborg (37.), 3:1 Meyer (60.), 3:2 Themann (67.).

Schiedsrichter: Jelken (Harkebrügge).

Viktoria Elisabethfehn - SV Bethen 0:4 (0:2). Die Viktoria legte einen druckvollen Start hin. Aber Alexander Heidt und Barik Coskun ließen ihre Möglichkeiten aus. Die Bether lauerten unterdessen auf Konter und machten aus zwei Chancen zwei Tore. Niels Böckmann (36.) und Timo Lübbe (45+1) schaufelten „die Murmel“ in das Tor der Hausherren.

Gleich nach Wiederbeginn bot sich Elisabethfehns Coskun die Chance zum Anschluss. Aber er jagte den Ball über das Tor (47.). Nach dem 3:0 durch Böckmann (51.) zogen sich die Bether weit zurück und setzten wieder auf Konter. Eine Viertelstunde vor Schluss erzielten die Gäste in Person von Philipp-Dustin Miegel den 4:0-Endstand.

Tore: 0:1 Böckmann (36.), 0:2 Lübbe (45+1), 0:3 Böckmann (51.), 0:4 Miegel (75.).

Schiedsrichter: Münkewarf (Leer).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.