• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

SV Peheim gewinnt gegen TuS-Reserve

13.11.2017

Cloppenburg Der VfL Löningen hat am Wochenende sein Heimspiel in der Fußball-Kreisklasse gegen SW Lindern 1:3 (0:1) verloren. Derweil gewann Viktoria Elisabethfehn bei Hansa Friesoythe II 1:0 (1:0).

BW Galgenmoor - BV Kneheim 4:0 (4:0). Die erste Halbzeit ging klar an die Blau-Weißen. Lukas Görner (5.), Piotr Stefanski (22.), Alexander Gerst (26.) und wiederum Stefanski (34.) münzten die Überlegenheit Galgenmoors in Tore um. Nach dem Seitenwechsel verflachte die Begegnung. Die Galgenmoorer behielten die Spielkontrolle, während die Kneheimer zu keiner echten Torchance kamen.

Tore: 1:0 Görner (5.), 2:0 Stefanski (22.), 3:0 Alexander Gerst (26.), 4:0 Stefanski (34.).

Sr.: Scheibel (Bethen).

VfL Löningen - SW Lindern 1:3 (0:1). Die Löninger lieferten vor heimischer Kulisse keine berauschende Leistung ab. Dennoch wäre etwas Zählbares möglich gewesen, wenn sie ihre Chancen genutzt hätten. Die Linderner zeigten sich dagegen im gegnerischen Sechzehner eiskalt. In der Nachspielzeit der ersten Halbzeit brachte Michael Blome die Gäste in Front (45+1). Die Abgezocktheit vor dem VfL-Gehäuse zeigten die Linderner auch in der zweiten Halbzeit. Maik Pleiter (82.) und Daniel Franke (89.) schossen die Tore zum Sieg. Für den zwischenzeitlichen Ausgleichstreffer des VfL hatte Arthur Janzen gesorgt (78.)-

Tore: 0:1 Blome (45+1), 1:1 Janzen (78.), 1:2 Pleiter (82.), 1:3 Franke (89.).

Sr.: Möller (Bethen).

SV Bethen - DJK Elsten 3:0 (2:0). Die Bether markierten die Tore zum richtigen Zeitpunkt. Gerade einmal 57 Sekunden waren vorüber, als Philipp-Dustin Miegel für Bethen traf. Kurz vor der Pause erhöhte Torben Klüsener nach einem Fehler von DJK-Torhüter Michael Lamping auf 2:0 (45.). Die Elstener ließen indes die nötige Konsequenz vor dem Tor vermissen. Sieben Minuten vor Schluss war es Thorben Heitmann, der für Bethen zum 3:0-Endstand traf.

Tore: 1:0 Miegel (1.), 2:0 Klüsener (45.), 3:0 Heitmann (83.).

Sr.: Abeln (Strücklingen).

Hansa Friesoythe II - Viktoria Elisabethfehn 0:1 (0:1). Die Viktoria war feldüberlegen, aber dabei sprangen keine zwingenden Torchancen heraus. In der 29. Minute ließen die Gäste ihre Torgefährlichkeit aufblitzen. Barik Coskun spielte einen Doppelpass mit Pierre Macke und netzte aus zehn Metern ein.

Nach dem Rückstand waren die Friesoyther besser, ließen jedoch ihre Chancen aus. Im zweiten Durchgang brannte auf beiden Seiten nicht viel an, da sich die Partie hauptsächlich zwischen den beiden Strafräumen abspielte.

Tor: 0:1 Coskun (29.).

Sr.: Steingrefer (Bethen).

VfL Markhausen - SV Höltinghausen II 5:1 (0:0). Mit der gezeigten Leistung im ersten Abschnitt lockten beide Teams keinen Hund hinterm Ofen hervor. Es war ein ganz schlechtes Spiel. Erst mit Beginn der zweiten Halbzeit kam Schwung ins Spiel. Patrik Hogertz (49.) und Johannes Abeln (53.) überwanden Höltinghausens Torhüter. In der 58. Minute verkürzte Andre Ebendt für die Gäste. An der Überlegenheit Markhausens änderte dies nichts mehr. Der VfL behielt die Zügel in der Hand. Sebastian Thunert (65.), Hogertz (70.) und Sebastian Bäker (87.) entschädigten die VfL-Fans mit ihren Toren für den mauen Auftritt vor der Halbzeitpause.

Tore: 1:0 Hogertz (49.), 2:0 Johannes Abeln (53.), 2:1 Ebendt (58.), 3:1 Sebastian Thunert (65.), 4:1 Hogertz (70.), 5:1 Sebastian Bäker (87.).

Sr.: Kaiser (Hilkenbrook).

SV Peheim - TuS Emstekerfeld II 5:2 (4:1). Die Emstekerfelder versäumten es, früh in Führung zu gehen. 180 Sekunden waren gespielt, als Daniel Wiechert den Ball an den Pfosten setzte. Im Anschluss übernahmen die Peheimer das Kommando. Christian Timme (8.) und Christoph Schrand (28.) trugen sich für den SVP in die Torschützenliste ein. Zwar gelang dem Emstekerfelder Salih Darilmaz ein Tor (35.), dies haute die Peheimer jedoch nicht um. Timme (37.) und Tobias Bruns (45.) sorgten für den 4:1-Halbzeitstand. In der zweiten Halbzeit schalteten die Peheimer einen Gang zurück. Dennoch erhöhte Bruns auf 5:1 (47.). Danach riss die TuS-Reserve das Heft für kurze Zeit an sich, und kam in jener Phase durch Daniel Wiechert zu einem zweiten Tor (65.). In der Folgezeit gelang beiden Teams kein Tor mehr.

Tore: 1:0 Timme (8.), 2:0 Schrand (28.), 2:1 Darilmaz (35.), 3:1 Timme (37.), 4:1, 5:1 Bruns (45., 47.), 5:2 Wiechert (65.).

Sr.: Kalvelage (Bunnen).

->