• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

SV Peheim übernimmt Tabellenführung

27.03.2018

Cloppenburg Der SV Peheim ist neuer Tabellenführer in der Fußball-Kreisklasse. Die Peheimer feierten am Sonntag einen glücklichen 2:0-Heimsieg gegen SW Lindern. Die Peheimer sind punktgleich mit dem Zweiten SV Bethen und dem Dritten Viktoria Elisabethfehn (alle 35 Zähler).

Hansa Friesoythe II - VfL Markhausen 0:0. Dass zur Pause noch keine Tore gefallen waren, kam nicht von ungefähr, da beide Mannschaften eine gute Defensivleistung zeigten. Die einzige nennenswerte Torchance hatte Friesoythes Fabian Höhne, dessen Schuss jedoch am Tor vorbeiflog.

In der zweiten Halbzeit erarbeiteten sich die Kontrahenten mehr Gelegenheiten. Für Hansas Reserve vergab Sören Hinrichs (57., 63.), während beim VfL die Akteure Johannes Abeln (76.) und Patrick Hogertz (90.) die mögliche Führung verpassten.

Sr.: Büscherhoff (Sternbusch).

SV Bethen - BW Galgenmoor 2:1 (2:1). In der Anfangsphase fielen bereits zwei Tore. Torben Heitmann brachte Bethen in Führung (4.), doch nur zwei Minuten später glich Alexander Volmich aus. Insgesamt war die Begegnung allerdings auf keinem hohen Niveau. Dennoch gab es für die Zuschauer noch ein Tor zu sehen. Mirco Dittrich, einst selbst in Diensten von BW Galgenmoor stehend, markierte für den SV Bethen die 2:1-Pausenführung (38.).

Da es die Bether in der zweiten Halbzeit verpassten, den Deckel draufzumachen, blieb es spannend, aber letztendlich war es ein verdienter Sieg der Hausherren.

Tore: 1:0 Heitmann (4.), 1:1 Volmich (6.), 2:1 Dittrich (38.).

Sr.: Eilers (Wüsting).

BV Bühren - BV Kneheim 1:1 (0:0). Erst mit Beginn der 20. Spielminute kam Leben in die Bude. Der Bührener Niklas Meyer hatte nach einem Handspiel im eigenen Sechzehner die rote Karte gesehen. Zudem gab es Elfmeter für Kneheim, den die Gäste jedoch über das Tor schossen. In Unterzahl legte der BVB sein Hauptaugenmerk erstmal auf die Defensive.

In der zweiten Halbzeit hatte der BVK zwar Feldvorteile, aber es sprangen keine zwingenden Torchancen dabei heraus. Dafür setzte Bührens Oliver Kock in Form des Führungstores einen schmerzhaften Nadelstich (55.). Die Gäste kamen jedoch sieben Minuten vor Spielende durch Matthias Grönheim zum Ausgleich.

Tore: 1:0 Kock (55.), 1:1 Grönheim (83.).

Sr.: Steingrefer (Bethen).

VfL Löningen - BV Neuscharrel 2:3 (1:1). Es war nicht der Tag des VfL Löningen. Zum einen machten sich die Löninger mit groben Abwehrschnitzern das Leben selber unnötig schwer, zum anderen ließen sie gleich mehrere Großchancen aus. Dies war auch ein Verdienst des starken Neuscharreler Keepers Niklas Olliges, der eine sehr gute Leistung zeigte. Die Neuscharreler ließen die Löninger kommen, um sie dann mit ihren gefährlichen Kontern aufs Kreuz zu legen.

Tore: 0:1 Meyer (3.), 1:1 Janzen (15.), 1:2 Olaf Bock (54.), 1:3 Vinogradovs (65.), 2:3 Reinert (70.).

Sr.: Börgerding (Brockdorf).

SV Höltinghausen II - SV Altenoythe II 0:2 (0:1). Der Sieg der Hohefelder soll schmeichelhaft gewesen sein. „Meine Mannschaft hat eine gute Leistung gezeigt. Leider sind wir dafür nicht belohnt worden“, sagte Höltinghausens Trainer Reinhold Jüchter nach Spielende. Die Tore für die effektiven Gäste erzielten Lars Moormann (9.) und Hendrik Meyer (61.). Nicht nur die Hohefelder Offensive war auf Zack, sondern auch der Schiedsrichter Joachim Gerbig. Der Referee wusste zu überzeugen.

Tore: 0:1 Moormann (9.), 0:2 Meyer (61.).

Sr.: Gerbig (Lindern).

SC Winkum - DJK Elsten 1:1 (0:0). Es war ein ausgeglichenes Spiel, in dem beide Abwehrreihen nicht viel zuließen. Daher spielte sich die Begegnung hauptsächlich im Mittelfeld ab. In der zweiten Halbzeit war Elsten zunächst am Drücker. Lukas Nuxoll traf per Foulelfmeter für die Gäste (77.). Doch kurze Zeit später gelang Winkums Alexander Purk in einer fairen Begegnung der verdiente Ausgleichstreffer (78.).

Tore: 0:1 Nuxoll (77., Foulelfmeter), 1:1 Purk (78.).

Sr.: Siemer (Höltinghausen).

SV Peheim - SW Lindern 2:0 (0:0). Bereits in der ersten Halbzeit hätten Tore fallen müssen, da sich beide Clubs Chancen erarbeiteten. Zu Beginn der zweiten Halbzeit kam Lindern druckvoll aus der Kabine. Aber Peheims Torhüter Johannes Schrand bewahrte sein Team vor einem Rückstand. 20 Minuten vor Schluss bekamen die Peheimer Oberwasser. Mit einem Schuss aus rund 20 Metern erzielte Tobias Bruns die Führung für die Gastgeber (75.). Bruns war es auch, der im Anschluss auf 2:0 erhöhte (89.).

Tore: 1:0, 2:0 Bruns (75., 89.).

Sr.: Tress (Harkebrügge).

Viktoria Elisabethfehn - TuS Emstekerfeld II 2:3 (1:1). Auf dem schwer bespielbaren Platz war zunächst die Viktoria die bessere Mannschaft. Folgerichtig erzielte Tim Meissler die verdiente Führung (10.). Fünf Minuten später bekamen die Emstekerfelder einen berechtigten Foulelfmeter zugesprochen, den Christian Alfers verwandelte.

Auch im zweiten Durchgang war es ein ausgeglichenes Spiel. Jens Niemann (65.) markierte die TuS-Führung, die Meissler aber egalisierte (79.). In der 81. Minute machte Niemann mit seinem zweiten Tor den nicht unverdienten Sieg der Gäste perfekt.

Tore: 1:0 Meissler (10.), 1:1 Alfers (15., Elfmeter), 1:2 Niemann (65.), 2:2 Meissler (79.), 2:3 Niemann (81.).

Gelb-Rote Karte: Stefan Backhaus (90., wegen Meckerns, TuS Emstekerfeld II).

Sr.: Widlitzki (Collinghorst).

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.