• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

SVA II knöpft SV Bethen drei Punkte ab

26.03.2019

Cloppenburg In der Fußball-Kreisklasse hat es der SV Bethen am Wochenende verpasst, sich ein Stück weit von der Gefahrenzone abzusetzen. Die Bether verloren in Altenoythe 0:1 (0:1). Ihr Vorsprung auf den einzigen Abstiegsplatz beträgt nur vier Punkte. Sorgen um den Klassenerhalt brauchen sich die Mannen des VfL Markhausen dagegen nicht zu machen. Sie gewannen ihr Gastspiel beim BV Neuscharrel 4:1 (0:1) und haben nun bereits 36 Zähler auf ihrem Konto. Der VfL belegt in der Tabelle den dritten Platz.

SV Altenoythe II - SV Bethen 1:0 (1:0). Dass die Bether am Ende des Spiels als Verlierer vom Platz gingen, war verwunderlich. Schließlich hatten sie sich in den 90 Minuten zuvor viele Chancen erarbeitet. Aber sie erzielten kein Tor. Die Hohefelder Reserve nutzten indes ihre dickste Chance durch Andre Brünemeyer zum Siegtreffer (14.).

Tor: 1:0 Andre Brünemeyer (14.).

Sr.: Tress (Harkebrügge).

BV Neuscharrel - VfL Markhausen 1:4 (1:0). In der ersten Halbzeit war es ein ausgeglichenes Spiel. Dementsprechend war die BVN-Pausenführung durch Alexander Bock glücklich (29.). In der zweiten Halbzeit war der VfL Markhausen besser. Im Handumdrehen hatten Anatoli Root (55.) und Tobias Thunert (63. Elfmeter, 66. Elfmeter) ihr Team mit 3:1 in Führung geschossen. Vier Minuten vor dem Schlusspfiff legte Patrick Hogertz für den VfL nach.

Tore: 1:0 Alexander Bock (29.), 1:1 Root (55.), 1:2, 1:3 Tobias Thunert (63., 66., beides Elfmeter), 1:4 Patrick Hogertz (86.).

Sr.: Jelken (Harkebrügge).

BV Kneheim - SW Lindern 2:4 (0:1). Die Kneheimer legten eine gute erste Halbzeit hin. Aber das sollte nicht reichen. Vor allem gegen einen Gegner, der nicht von Pappe ist. Nach 42 Minuten schoss Marvin Göhrs die Gäste in Führung, ehe Faisal Quasem das zwischenzeitliche Ergebnis auf 2:0 ausbaute (50.).

Die Linderner blieben am Drücker. Michael Blome traf zum 3:0 (70.). Kneheim schaffte den Anschluss durch Paul-Luca Kramer (75.), aber das war nur ein kurzes Strohfeuer. Quasem trug sich für Lindern erneut in die Torschützenliste ein (80.). Den Schlusspunkt setzten aber die Kneheimer. Sie verkürzten durch Florin Spataru (85.). Mehr war aber nicht drin.

Tore: 0:1 Göhrs (42.), 0:2 Quasem (50.), 0:3 Michael Blome (70.), 1:3 Kramer (75.), 1:4 Quasem (80.), 2:4 Spataru (85.).

Sr.: Tiemann (Lastrup).

SV Harkebrügge II - DJK Elsten 1:3 (0:2). Die Elstener gingen in der Anfangsphase ab wie die Post. Rund 30 Sekunden waren erst auf der Uhr, da erzielte Gäste-Spielertrainer Bernd Lübbehüsen die Führung. Im Anschluss versuchten die Elstener, weiter Druck auszuüben. Dies gelang auch ganz gut, aber sie brauchten bis kurz vor der Halbzeitpause, um ein zweites Tor nachzulegen. Abwehrspieler Leo Otten traf per Kopfball (42.).

In der zweiten Halbzeit entwickelte sich kein gutes Spiel. Die Harkebrügger versuchten, die Wende einzuleiten, sie agierten aber in der gegnerischen Hälfte nicht zwingend genug. Die DJK fand auch nicht mehr so richtig den Hebel, um die Durchschlagskraft zu erhöhen. Dennoch gelang ihnen durch Leo Otten (85.) noch das 3:0. Der Tabellenletzte SV Harkebrügge II betrieb in der Schlussminute noch Ergebniskosmetik durch den Treffer von Valerie Riemer.

Tore: 0:1 Bernd Lübbehüsen (1.), 0:2, 0:3 Leo Otten (42., 75.), 1:3 Riemer (90.).

Sr.: Brandt (Westrhauderfehn).

SC Winkum - BW Galgenmoor 1:1 (0:0). In der ersten Halbzeit besaßen die Winkumer leichte optische Vorteile, aber dafür konnten sie sich nichts kaufen. Zumal ihre Chancenverwertung zu wünschen übrig ließ.

Wie es in Sachen Chancenverwertung geht, bekamen sie von den Gästen gezeigt. Mit ihrer ersten guten Gelegenheit kamen sie durch Mohamed Abdoalgadir Suleiman zum Führungstreffer (58.). Zehn Minuten später schwächten sich die Galgenmoorer allerdings selbst. In der 68. Minute sah Mohamed wegen groben Foulspiels die rote Karte.

Nach dem Platzverweis boten sich den Winkumern mehr Räume. Diese nutzten sie zum Ausgleich durch Viktor Straub (85.). Doch mit dem Remis dürfte die Heimelf nach Spielende nicht zufrieden gewesen sein. Schließlich hatten sie die besseren Torchancen gehabt.

Tore: 0:1 Suleiman (58.), 1:1 Straub (85.).

Sr.: Henke (Essen).

SV Evenkamp - VfL Löningen 0:2 (0:0). Die Zuschauer sahen zwar eine flotte Begegnung, aber beide Teams ließen es im Offensivspiel an der erforderlichen Durchschlagskraft vermissen. Folgerichtig stand es zur Pause 0:0.

In der zweiten Halbzeit kamen die Evenkamper mit viel Ehrgeiz und Elan aus der Kabine. Sie drängten die Gäste weit in deren Hälfte zurück. Doch ab Mitte der zweiten Halbzeit hatten sich die Kontrahenten wieder neutralisiert. Als es bereits nach einer Punkteteilung und einem torlosen Spielausgang aussah, bekam der VfL einen Handelfmeter zugesprochen. Diesen verwandelten Enrico Zwirchmair zur Führung (88.).

Das späte Gegentor wirkte auf die Evenkamper wie ein schmerzhafter Nackenschlag. In der Nachspielzeit mussten sie sogar ein zweites Gegentor hinnehmen. Torschütze war Lars Reinert (90+3).

Tore: 0:1 Zwirchmair (88., Handelfmeter), 0:2 Reinert (90+3).

Sr.: Lindemann (Lorup).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.