• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Sven Janssen lässt Viktoria jubeln

03.09.2019

Cloppenburg So schnell kann es im Fußball gehen: Der Kreisklassist SV Evenkamp, der vor Kurzem noch gegen den BV Neuscharrel einen 10:0-Kantersieg gefeiert hatte, verlor am vergangenen Wochenende in Elisabethfehn 1:2 (0:1). Für die Viktoria war es der zweite Sieg.

Viktoria Elisabethfehn - SV Evenkamp 2:1 (1:0). In den ersten zehn Minuten geriet die Viktoria gehörig unter Druck. Der SV Evenkamp war besser und hatte durch Marcel Hegger gleich zweimal die Chance, in Führung zu gehen. Aber in beiden Situationen behielt der Fehntjer Torhüter Thorben Sassen die Oberhand. Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit kam die Viktoria besser ins Spiel. Jan-Luca Benkens erzielte die Führung (26.). Sven Janssen und Alexander Heidt hatten sogar die Chance, nachzulegen, aber es blieb beim 1:0 zur Pause.

Nach dem Seitenwechsel waren erstmal die Evenkamper am Drücker. Leon Heitmann erzielte den Ausgleich (47.). Es entwickelte sich eine ausgeglichene Partie mit dem besseren Ende für Elisabethfehn. Sven Janssen markierte kurz vor Schluss das Siegtor (90.+2).

Tore: 1:0 Benkens (26.), 1:1 Heitmann (47.), 2:1 Janssen (90.+2).

Schiedsrichter: Günter Frerichs (Sedelsberg).

BW Galgenmoor - DJK Elsten 3:6 (1:2). In der ersten Halbzeit war es keine klare Angelegenheit. Die Galgenmoorer besaßen mehr Spielanteile und erarbeiteten sich ein Chancenplus. Aber sie ließen die nötige Effektivität vermissen, während die Elstener aus ihren beiden Möglichkeiten zwei Tore machten.

In der zweiten Halbzeit änderten sich die Machtverhältnisse, weil Galgenmoor gegen druckvolle Elstener die Anfangsphase verpennte. Das sollte sich bitter rächen. Sechs Minuten vor dem Ende sah Mohamed Altamim aufseiten des BWG die Ampelkarte wegen wiederholten Foulspiels.

Tore: 0:1 Düker (9.), 1:1 Klostermann (36., Eigentor), 1:2 Bernd Lübbehüsen (43.), 1:3 Düker (51.), 1:4 Bernd Lübbehüsen (58.), 2:4 Sokolowski (67.), 2:5 Kämmerer (72.), 3:5 Sokolowski (77.), 3:6 Kämmerer (90.).

Schiedsrichter: Theilmann (Evenkamp).

BV Neuscharrel - SV Altenoythe II 0:1 (0:0). Die Neuscharreler legten eine gute erste Halbzeit hin. Sie hatten mehr vom Spiel, aber kein Glück im Abschluss. So vergaben sie nach zehn Minuten einen Foulelfmeter.

Zwei weitere Einschussmöglichkeiten ließen sie ebenfalls aus. In der zweiten Halbzeit agierten die Altenoyther auf Augenhöhe. Kurz vor Schluss gelang ihnen durch Sebastian Laing sogar das 1:0 (85.). Der BVN versuchte noch einmal alles, aber ein Tor sollte der Heimelf nicht mehr gelingen.

Tor: 0:1 Laing (85.).

Schiedsrichter: Tress (Harkebrügge).

SV Petersdorf - Sportfreunde Sevelten 5:1 (2:1). In der ersten Halbzeit schlugen sich die Sevelter lange Zeit wacker. Dann zogen die Petersdorfer innerhalb von zehn Minuten durch die Tore von Rene Ostendorf (21.) und Samir El-Faid (31.) auf 2:0 davon. Doch die Sevelter ließen sich noch nicht abschütteln. Sie schafften den Anschlusstreffer durch Jaques Wilhelm. Der „Knipser“ der Sevelter hatte einen umstrittenen Foulelfmeter verwandelt (36.). In der zweiten Halbzeit waren allerdings die Petersdorfer klar überlegen.

Thore Schlarmann (50.), Ahmed Hassoun (71.) und Andre Bartel (74.) schossen am Ende einen verdienten 5:1-Heimerfolg heraus.

Tore: 1:0 Ostendorf (21.), 2:0 El-Faid (31.), 2:1 Wilhelm (36.), 3:1 Schlarmann (50.), 4:1 Hassoun (71.), 5:1 Bartel (74.).

Schiedsrichter: Koch (Ganderkesee).

SC Winkum - SV Bethen 1:4 (1:2). In den ersten Minuten überrannten die Bether ihren Gegner. Diese forsche Taktik klappte hervorragend. Fabian Schumacher (5.) und Henrik Engelbart (7.) „netzten“ für die Gäste ein. Im Anschluss kamen die Winkumer besser ins Spiel. Zudem erzielten sie durch Tim Ahrens den Anschlusstreffer (36.). In der zweiten Halbzeit machten die Bether dank der Treffer von Engelbart (52., Foulelfmeter) und Timo Lübbe (77.) den Deckel drauf. Bei Winkum glänzte erneut der Torhüter Lars Brundiers mit starken Aktionen.

Tore: 0:1 Schumacher (52.), 0:2 Engelbart (7.), 1:2 Ahrens (36.), 1:3 Engelbart (52., Foulelfmeter), 1:4 Lübbe (77.).

Schiedsrichter: Stern (Surwold).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.