• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Triphaus-Tor entscheidet Lokalderby

19.09.2017

Cloppenburg Der SC Winkum hat am Sonntag im Derby der 1. Fußball-Kreisklasse den VfL Löningen zu Fall gebracht. Die Winkumer gewannen das Heimspiel 1:0 (0:0). Mit demselben Ergebnis siegte der BV Bühren beim SV Höltinghausen II.

TuS Emstekerfeld II - SW Lindern 5:1 (5:0). Der 5:0-Pausenstand sagte mehr, als tausend Worte. Auch eine höhere Führung wäre möglich gewesen, da die Emstekerfelder gegen chancenlose Gäste ein leichtes Spiel hatten. Bereits nach vier Minuten traf Niels Kroner zur Führung. Danach schraubten Sedat Calakovic (11.) und Salih Darilmaz (17.) das Ergebnis auf 3:0 hoch.

Nach einer halben Stunde verschoss die TuS-Reserve in Person von Kroner einen Foulelfmeter. Dessen Schuss entschärfte Linderns Fänger Stindt. Die Emstekerfelder blieben aber hungrig auf Tore. Darilmaz (35.) und Kroner (38.) sorgten für das 5:0.

Nach dem Seitenwechsel verflachte die Begegnung. Die Emstekerfelder nahmen den Fuß vom Gaspedal, behielten aber die Spielkontrolle. Kurz vor Toreschluss gelang Alexander Kaschkarow der Linderner Ehrentreffer.

Tore: 1:0 Kroner (4.), 2:0 Calakovic (11.), 3:0, 4:0 Darilmaz (17., 35.), 5:0 Kroner (38.), 5:1 Kaschkarow (88.).

Sr.: Beuse (Bakum).

BV Neuscharrel - Hansa Friesoythe II 1:3 (1:2). Die Neuscharreler hatten mehr vom Spiel, nutzten aber ihre Chancen nicht. Die Friesoyther glänzten derweil mit einer gnadenlosen Effektivität vor dem gegnerischen Gehäuse. Dabei fing es für den BVN gut an, der durch Maik Theilmann in Führung ging (12.). Noch vor der Pause drehten Jonathan Menzen (32.) und Simon Bickschlag (42.) die Partie zugunsten der Friesoyther.

In die zweite Halbzeit kamen die Neuscharreler nicht gut rein. Die Friesoyther dagegen markierten mit ihrer ersten Möglichkeit das 3:1 (62., David Render). In der Folgezeit ließen die Hausherren die nötige Durchschlagskraft vermissen, um den Spieß umzudrehen.

Tore: 1:0 Maik Theilmann (12.), 1:1 Menzen (32.), 1:2 Bickschlag (42.), 1:3 Render (62.).

Sr.: Becker (Ostrhauderfehn).

BV Kneheim - Viktoria Elisabethfehn 3:0 (1:0). Die Kneheimer zeigten sich bestens erholt von ihrer Derby-Schlappe aus der Vorwoche gegen die DJK Elsten (1:3). Vor heimischer Kulisse lieferten sie eine überzeugende Leistung ab. Nach einem verhaltenen Beginn erarbeitete sich der BVK gute Chancen. Nach elf Minuten markierte Steffen Hömmen das 1:0.

In der zweiten Halbzeit gelang es den Kneheimern immer wieder, Viktorias Viererkette auszutricksen. Oliver Anneken traf per Volleyschuss von der Strafraumgrenze zum 2:0 (58.). Neun Minuten später gelang Michael Backhaus der 3:0-Endstand. Die Elisabethfehner kamen nur zu einer zwingenden Möglichkeit. Ein Freistoß von ihnen klatschte in der 72. Minute an den Pfosten.

Tore: 1:0 Steffen Hömmen (11.), 2:0 Anneken (58.), 3:0 Backhaus (67.).

Sr.: Janssen (Garrel).

SC Winkum - VfL Löningen 1:0 (0:0). Die Gäste legten los wie die Feuerwehr bei Großalarm. Nach fünf Minuten hatten sie die Riesenchance, in diesem prestigeträchtigen Duell in Führung zu gehen. Aber VfL-Schlussmann Michael Lampe scheiterte per Foulelfmeter an seinem Winkumer Kollegen Frederik Hegger. Die Winkumer hatten Glück, dass sie die Anfangsphase schadlos überstanden. Dementsprechend schmeichelhaft war auch die Nullnummer zur Halbzeitpause.

Mit Beginn der zweiten Halbzeit kämpften sich die Winkumer ins Spiel zurück. In der 62. Minute gab es Elfmeter für den SC Winkum. Zuvor war Jan-Niklas Strutz im VfL-Strafraum zu Fall gebracht worden. Mit Peter Triphaus übernahm ausgerechnet ein ehemaliger VfLer die Verantwortung. Triphaus behielt die Nerven und netzte zum 1:0-Siegtreffer ein.

Tor: 1:0 Triphaus (62., Foulelfmeter).

Sr.: Siemer (Höltinghausen).

SV Höltinghausen II - BV Bühren 0:1 (0:1). In einem fairen Derby waren die Gäste spielbestimmend. Sie versuchten bereits in der Anfangsphase, zum Torerfolg zu gelangen. Aber Höltinghausens Torwächter Michael Laing hatte verständlicherweise etwas dagegen. Er hielt überragend und entschärfte sechs Eins-gegen-eins-Situationen. Die Bührener ließen sich davon jedoch nicht entmutigen. In der 29. Minute schoss Bührens Routinier Christoph Nemann das 1:0 für sein Team.

Die ohne vier Stammspieler agierenden Höltinghauser steckten zu keinem Zeitpunkt auf. Ihre starke Einstellung wäre fast mit dem Ausgleichstor belohnt worden, wenn Bührens Keeper Joachim Gerdes nicht den Kopfball von Jakob Kalvelage pariert hätte (90.).

Tor: 0:1 Nemann (29.).

Sr.: Jelken (Harkebrügge).

SV Altenoythe II - DJK Elsten 4:2 (2:1). Die ersten zehn Minuten verliefen ausgeglichen. Doch nach acht Minuten durften Elstens Anhänger das erste Mal jubeln, als DJK-Spielertrainer Bernd Lübbehüsen sein Team per Foulelfmeter in Front brachte. Beim Elfmeter verletzte sich Altenoythes Torhüter Pascal Hochartz so unglücklich, dass er sich eine schwere Sprunggelenkverletzung zuzog. Nach einer 20-minütigen Spielunterbrechung pfiff Referee Osman Coskun wieder an. Für Hochartz war Feldspieler Holger Brünemeyer ins Tor gegangen. Mit zunehmender Spieldauer fanden die Altenoyther besser ins Spiel. Hendrik Meyer (32.) und Lukas Stüttelberg (37.) sorgten mit ihren Toren für die 2:1-Pausenführung.

In der 50. Minute traf Patrick Lücking zum 3:1. Die DJK Elsten kam durch das Tor von Lübbehüsen noch einmal heran (77.), kassierte jedoch kurze Zeit später ein viertes Gegentor. Für den SV Altenoythe II traf diesmal Jonas Blome (84.).

Tore: 0:1 Bernd Lübbehüsen (8., Foulelfmeter), 1:1 Meyer (32.), 2:1 Stüttelberg (37.), 3:1 Lücking (50.), 3:2 Lübbehüsen (77.), 4:2 Blome (84.).

Sr.: Coskun (Strücklingen).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.