• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

VfL Markhausen zerlegt SW Lindern

30.10.2018

Cloppenburg In der Fußball-Kreisklasse hat es auch am vergangenen Wochenende einige Aufreger geben. So verlor SW Lindern daheim gegen den VfL Markhausen 1:6. Bereits zur Halbzeitpause lagen die Linderner 0:5 hinten. Die DJK Elsten leistete sich auch eine Bruchlandung. Die Elstener verloren vor eigener Kulisse gegen BW Galgenmoor 1:2 (0:0).

SV Peheim - SV Bethen 2:1 (1:0). In einer ausgeglichenen ersten Halbzeit ging es richtig zur Sache. Dadurch blieb allerdings der Spielfluss auf der Strecke. Zur Halbzeitpause führten die Peheimer, weil dem Bether Adzija Taci ein Eigentor unterlaufen war (38.). In der zweiten Halbzeit gelang den Gästen der schnelle Ausgleich durch Bastian Klänelschen (47.).

Die Peheimer kämpften sich zurück ins Spiel. Michael Schrapper sorgte für die erneute Führung (65.). Zwölf Minuten vor Schluss flog Bethens Daniel Middendorf vom Platz. Er hatte wegen eines groben Foulspiels die rote Karte gesehen.

Tore: 1:0 Taci (38., Eigentor), 1:1 Klänelschen (47.), 2:1 Michael Schrapper (65.).

Schiedsrichter: Abeln (Strücklingen).

BV Kneheim - SV Altenoythe II 0:3 (0:2). Die Kneheimer sind von ihrer Form aus der vergangenen Saison ein ganzes Stück weit entfernt. Dies wurde auch gegen die Hohefelder Reserve deutlich. Dabei erspielten sie sich zunächst gute Möglichkeiten, die Hömmen und Enache allerdings versiebten. Obendrein bekamen die Kneheimer durch das Gegentor von Holger Brünemeyer eine eiskalte Dusche verpasst (15.).

Danach agierten beide Teams erstmal auf Augenhöhe, bis eine abgefälschte Bogenlampe von Altenoythes Patrick Lücking den Weg ins Kneheimer Tor fand (32.). Mit dem dritten Gästetreffer von Dennis Wieborg war der Keks gegessen (52.). Im Anschluss fehlte den Kneheimern die Durchschlagskraft, um die geschickt verteidigenden Altenoyther zu knacken.

Tore: 0:1 Holger Brünemeyer (15.), 0:2 Lücking (32.), 0:3 Wieborg (52.).

Schiedsrichter: Hage (Goldenstedt).

SV Petersdorf - SC Winkum 3:1 (0:1). Über den 0:1-Pausenrückstand durften sich die Petersdorfer nicht beklagen. Von ihnen kam einfach zu wenig. Die einzige Ausnahme war ein Pfostentreffer von Samir El-Faid gewesen (15.). Die Winkumer hatten es indes geschafft, die Begegnung im ersten Abschnitt offen zu gestalten. Felix Brundiers traf zur zwischenzeitlichen Führung (27.).

Nach dem Seitenwechsel änderten sich die Kräfteverhältnisse, weil die Petersdorfer mehr Druck ausübten. Folgerichtig erzielten sie durch El-Faid den Ausgleich (54.). Nach dem 2:1 durch Rodrigue Traore (72.) verwaltete der SV Petersdorf das Ergebnis, ehe der Routinier Waldemar Kowalczyk einen Konter zum 3:1-Endstand abschloss (90.+1).

Tore: 0:1 Brundiers (27.), 1:1 El-Faid (54.), 2:1 Traore (72.), 3:1 Kowalczyk (90.+1).

Schiedsrichter: Jelken (Harkebrügge).

SW Lindern - VfL Markhausen 1:6 (0:5). Die nicht in Bestbesetzung angetretenen Linderner holten sich eine üble Klatsche ab. Der VfL Markhausen war in allen Belangen überlegen und zeigte die bis dahin beste Saisonleistung. Nachdem es Markhausen ruhiger angehen ließ, kam Lindern zum Ehrentreffer durch Marvin Gerdes (72.).

Tore: 0:1, 0:2 Root (19., 31.), 0:3 Johannes Abeln (40.), 0:4 Richard Abeln (42.), 0:5 Johannes Abeln (45.+1), 0:6 Schmolke (53.), 1:6 Gerdes (72.).

Schiedsrichter: Tress (Harkebrügge).

DJK Elsten - BW Galgenmoor 1:2 (0:0). In der ersten Halbzeit ließen die Elstener drei Chancen zur Führung aus. Die Galgenmoorer nutzten ihre Möglichkeit ebenfalls nicht. Somit ging es mit einer Nullnummer in die Halbzeitpause. Auch in der zweiten Halbzeit blieben kernige Torraumszene selten.

Die Tore entsprangen allesamt individuellen Fehlern des Gegners. Maximilian Timme schoss Elsten in Front (67.). Aber die Elstener schafften es nicht, den Vorsprung zu verteidigen. George Yanga (77.) und Jan Themann (83.) schossen die Gäste zum Sieg.

Tore: 1:0 Timme (67.), 1:1 Yanga (77.), 1:2 Themann (83.).

Schiedsrichter: Gerbig (Lindern).

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.