• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Kreisklassen-Clubs ziehen durch

19.11.2019

Cloppenburg Im Gegensatz zur höchsten Liga des Landkreises Cloppenburg, der Kreisliga, haben die Clubs der Fußball-Kreisklasse ihr Programm am vergangenen Wochenende komplett durchgezogen. Es gab keinen Spielausfall. Dies dürfte vor allem dem Spielausschussvorsitzenden des Niedersächsischen Fußball-Verbandes für den Kreis Cloppenburg, Manfred Südbeck, gefreut haben, braucht er doch für diese Partien keine Nachholtermine mehr anzusetzen.

SV Bethen - BV Varrelbusch 3:0 (1:0). Die vielen, mitgereisten Varrelbuscher Anhänger verwandelten die Bether Sportanlage in einen Hexenkessel. In jenem „Kessel“ hatten allerdings die Hausherren die besseren Zutaten für ihr Spiel. Nach zehn Minuten entschied der Schiedsrichter auf Elfmeter für den SV Bethen. Doch diese Entscheidung nahm der Unparteiische wieder zurück, weil der Ball vor dem Elfmeterpfiff zuvor im Aus gewesen sein soll. In der 36. Minute erzielte Thorben Heitmann für den SV Bethen das 1:0. Auch in der zweiten Halbzeit gaben die Bether den Ton an. Nach einem Eigentor des Varrelbuschers Lukas Ellmann hieß es 2:0 für den Gastgeber. Dabei sollte es nicht bleiben. In der 79. Minute erzielte Timo Lübbe den 3:0.

Tore: 1:0 Heitmann (36.), 2:0 Ellmann (64., Eigentor), 3:0 Lübbe (79.).

Sr.: Hennig (BW Lohne).

SV Altenoythe II - VfL Markhausen 2:6 (0:4). Mit diesem Kantersieg katapultierten sich die Gäste aus ihrer Formkrise. Bereits in der ersten Halbzeit legten sie den Grundstein gegen eine Altenoyther Mannschaft, die nicht aus dem Quark kam. Der VfL Markhausen hatte noch die Chance, höher zu gewinnen, aber nach dem zwischenzeitlichen 5:0 durch Marco Meerjans (50.) ließ es der VfL ruhiger angehen.

Tore: 0:1 Sander (4.), 0:2 Root (10.), 0:3 Kleefeld (24.), 0:4 Timme (28.), 0:5 Meerjans (50.), 1:5 Müller (69., Foulelfmeter), 1:6 Koopmann (80.), 2:6 Wieborg (90.+2).

Sr.: Janssen (Garrel).

DJK Elsten - Sportfreunde Sevelten 3:1 (2:1). Die Elstener begannen schwungvoll, doch die Sevelter fanden anschließend auch gut ins Spiel. In der 22. Minute schaltete Felix Bornhorst seinen Turbo ein, überlief seinen Sevelter Gegenspieler und legte den Ball quer. Abnehmer war Maximilian Düker, der per Grätsche zur Führung traf. Nur 120 Sekunden später war Bornhorst wieder auf und davon. Seine Hereingabe landete bei Bernd Lübbehüsen. Elstens Stürmer fackelte nicht lange und versenkte seinen Schuss zur Freude seiner Mitspieler und der DJK-Anhängerschaft ins Tor.

In der 31. Minute herrschte aber im Fanlager der Sevelter Hochstimmung. Einen Schuss der Gäste, der eigentlich am Tor vorbeigeflogen wäre, bugsierte Elstens Torhüter Michael Lamping zum Entsetzen seiner Mitspieler ins eigene Tor. Dieses Eigentor des Erzrivalen brachte die Gäste zurück ins Spiel und phasenweise „bettelten“ die Elstener sogar um den Ausgleichstreffer. Allerdings besaß die DJK auch Chancen, alles klarzumachen. Doch diese Möglichkeiten wurden vergeben.

Sechs Minuten vor Schluss fuhren die Elstener aber einen blitzsauberen Konter, den Lübbehüsen zum 3:1 abschloss. Kurze Zeit später besaß Lübbehüsen sogar die Chance zu erhöhen, aber sein Distanzschuss krachte nur gegen die Latte.

Tore: 1:0 Düker (22.), 2:0 Lübbehüsen (24.), 2:1 Lamping (31., Eigentor), 3:1 Lübbehüsen (84.).

Sr.: Siemer (Höltinghausen).

SV Evenkamp - SC Winkum 2:2 (1:0). Die erste Halbzeit ging an den SV Evenkamper. Folgerichtig gelang ihnen auch die Führung durch Marcel Hegger in der 35. Minute. Während die Evenkamper mehr Spielanteile hatten, taten sich die Gäste schwer im Herausspielen von zwingenden Torchancen.

In der Anfangsviertelstunde der zweiten Halbzeit waren die Evenkamper besser. Allerdings machte der Gastgeber das Tor. Die 58. Minute war angebrochen, als Hegger einen Fernschuss auf das Winkumer abgefeuert hatte. Der Ball flog gegen die Latte, und den Nachschuss verwandelte Jannes Ostermann (58.).

Angesichts des Zwei-Tore-Rückstandes ließen die Winkumer kurzzeitig die Köpfe hängen. Doch wie aus dem Nichts gelang ihnen durch Erik Hukelmann der Anschlusstreffer (69.). Jetzt wendete sich das Blatt. Die Winkumer glichen in Person von Rene Humberg aus (76.). Anschließend drückten sie auf den Siegtreffer, und den Evenkampern boten sich dadurch einige Kontermöglichkeiten. So hatte Marvin Brandewie kein Glück, als sein Versuch nur an die Latte knallte. Schlussendlich blieb es bei der Punkteteilung.

Tore: 1:0 Hegger (35.), 2:0 Ostermann (58.). 2:1 Hukelmann (69.), 2:2 Humberg (76.).

Sr.: Möller (Bethen).

SW Lindern - SV Petersdorf 1:2 (0:2). Die Petersdorfer erwischten einen Traumstart und führten dank eines Doppelpacks von Michael Emken (3., 9.) schnell 2:0. Anschließend entwickelte sich über die gesamte Spielzeit eine zerfahrene Partie. Es gab reichlich gelbe Karten und viele Diskussionen.

Als SW Lindern in der 63. Minute durch Jan Bischoff der Anschlusstreffer gelang, drehte die Heimmannschaft vor allem in der Schlussviertelstunde noch einmal richtig auf. Doch der Ausgleich wollte nicht mehr fallen.

Tore: 0:1, 0:2 Michael Emken (3., 9.), 1:2 Bischoff (63.).

Sr.: Kuhlmann (Galgenmoor).

Viktoria Elisabethfehn - BW Galgenmoor 2:1 (1:0). Die seit Kurzem von Torsten Bünger (ehemals unter anderem BVC) trainierten Galgenmoorer waren in den ersten zehn Minuten besser im Spiel. Aber die Viktoria krempelte die Ärmel hoch, und Alexander Heidt erzielte die Führung (14.). Weitere Chancen durch Heidt und Pierre Macke blieben ungenutzt.

Gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit schossen die Fehntjer durch Heidt das 2:0 (46.). In der Folgezeit ließen sie allerdings viele Chancen aus. So verschoss Heidt nach 58 Minuten einen Foulelfmeter. Auch Zelmanski und Metzger ließen ihre Gelegenheiten aus. Neun Minuten vor Spielende erzielten die Blau-Weißen ein Tor durch Mohamed Abdoalgadir Suliman (81.). Doch Viktorias Defensive ließ sich im Anschluss kein zweites Mal mehr knacken.

Tore: 1:0, 2:0 Heidt (14., 46.), 2:1 Suliman (81.).

Sr.: Badura (Friesoythe).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.