• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

0:5-Niederlage löst „Beben“ im Waldstadion aus

28.10.2019

Cloppenburg Das schmerzt bestimmt so doll wie eine Ohrfeige: Die Kreisliga-Fußballer des SV Harkebrügge haben am vergangenen Wochenende ihr Heimspiel gegen den SV Peheim 0:5 verloren. Ebenfalls als Verlierer vom Platz ging der Aufsteiger VfL Löningen. Die Löninger verloren in Bösel 1:2.

SV Harkebrügge - SV Peheim 0:5 (0:2). Nach zehn Minuten erzielte Fabian Tangemann ein Tor für Harkebrügge, welches aber aufgrund einer Abseitsposition nicht anerkannt wurde. Fünf Minuten später lief Piotr Dziuba alleine auf das von Johannes Schrand bewachte Peheimer Tor zu. Doch Dziuba „netzte“ nicht ein, weil Schrand per Fußabwehr parierte.

Dann folgte der Knackpunkt des Spiels, als es zu einem Missverständnis in der Harkebrügger Abwehr kam. Schlussendlich erwischte Harkebrügges Torhüter Ralf Potthoff den Peheimer Tobias Bruns am Fuß. Den berechtigten Elfmeter verwandelte anschließend Mario Olliges zur Gästeführung (28.). In der Folgezeit gab die Heimmannschaft das Spiel komplett aus der Hand. „Das ist einfach unerklärlich zur Leistung aus der Vorwoche. Alle Gegentore legen wir dem Gegner selber durch haarsträubende Fehler auf. Das war wieder ein Heimspiel zum Vergessen. Da fehlen einem die Worte“, ließ Harkebrügges Teammanager Werner Schulte in der Rückschau ordentlich Dampf ab. „Dies darf so einer erfahrenen Mannschaft einfach nicht passieren. Da müssen die Spieler sich wirklich mal hinterfragen, ob Anspruch und Wirklichkeit da noch zusammenpassen“, so Schulte.

Am nächsten Wochenende gastiert der SV Harkebrügge beim VfL Löningen. „Ich erwarte da ganz klar eine Reaktion der Mannschaft. So wie gestern kannst du in der Kreisliga nicht auftreten“, sagte Schulte am Sonntag.

Tore: 0:1 Olliges (28.), 0:2 Hebestadt (45.), 0:3, 0:4 Timme (54., 63.), 0:5 Einhaus (87.).

Schiedsrichter: Möller (Bethen); Sr.-A.: Pollex, Moss.

BV Essen II - SV Nikolausdorf 2:1 (2:0). Bereits in der zweiten Minute gelang Eduard Wulff nach Pass von Mazlum Orke die Essener Führung. Nur 120 Sekunden später hätten die Gäste ausgleichen können, doch BVE-Fänger Alexei Wulf vereitelte dies. In der 15. Minute erhöhte Maximilian Eckelmeier auf 2:0. Die Vorlage zu diesem Treffer gab wiederum Orke.

Die Nikolausdorfer hätten durchaus einen Punkt verdient gehabt: Sie erarbeiteten sich mehr Chancen als der Gastgeber.

Doch Essens Torhüter hielt stark. Bei seinem einzigen Gegentor in der 72. Minute – Thorsten Timmerevers hatte getroffen – agierte er allerdings unglücklich.

Tore: 1:0 Eduard Wulf (2.), 2:0 Eckelmeier (15.), 2:1 Thorsten Timmerevers (72.).

Gelb-Rote Karte: Christoph Zurborg (63., BVE II, wiederholtes Foulspiel).

Sr.: Lennard Gerdes (Varrelbusch); Sr.-A.: Dröge, Lückmann.

SV Bösel - VfL Löningen 2:1 (0:0). Die erste Halbzeit förderte keine Höhepunkte zu Tage. Dies sollte sich nach dem Seitenwechsel ändern. Die Böseler versäumten es, das 1:0 zu erzielen und rannten dann nach 61 Minuten einem Rückstand hinterher. Arthur Janzen hatte einen Fehler in der Böseler Defensive zum Führungstor ausgenutzt. Die Böseler drängten im Anschluss auf den Ausgleich. Allerdings ließen sie auch Kontersituationen der Gäste zu. Doch SVB-Keeper Erik Bullermann hielt bärenstark. In der Schlussphase gelang dem SV Bösel ein Doppelschlag durch Sebastian Oltmann (81.) und Tobias Böckmann (82.). Letzterer profitierte bei seinem Tor von einer hervorragenden Vorarbeit Gerrit Osterlohs.

Tore: 0:1 Janzen (61.), 1:1 Sebastian Oltmann (81.), 2:1 Böckmann (82.).

Sr.: Günter Frerichs (Sedelsberg); Sr.-A.: Schmidt, Pünter.

SV Emstek - SV Strücklingen 3:0 (1:0). Die Emsteker feierten einen verdienten Sieg. Sie hatten das Spiel über 90 Minuten im Griff. Nach 13 Minuten erzielte Justus Böckmann das 1:0. In der Folgezeit hätten die Emsteker die Partie schon viel früher entscheiden können. Doch es sollte bis kurz vor Schluss dauern, ehe der SV Emstek den Deckel draufmachte. Gerade als die Gäste einen Tick offensiver agierten, schlugen die Emsteker noch zweimal zu.

Tore: 1:0 Böckmann (13.), 2:0 Johannes Lampe (85.), 3:0 Mathis Lampe (90.+3).

Sr.: Fresenborg (Ramsloh); Sr.-A.: Rastedt, Siemer.

BV Bühren - SV Cappeln 5:3 (1:1). Die Zuschauer sahen eine torreiche Begegnung, in der die Gäste zweimal eine zwischenzeitliche Führung aus der Hand gaben. Bereits nach zehn Minuten hatte Jon Willenborg die Cappelner in Führung gebracht und nach 80 Minuten hieß es durch das Tor von Stefan Baitler 3:2 für die Cappelner. Aber die Bührener zeigten Moral und erkämpften sich diesen Erfolg.

Tore: 0:1 Jon Willenborg (10.), 1:1 Busse (38.), 2:2 Jon Willenborg (76.), 2:3 Baitler (80.), 3:3 Jonas Hüsing (85., Foulelfmeter), 4:3, 5:3 Torben Evers (87., 90.).

Sr.: Koch (Ganderkesee); Sr.-A.: Maurice Steffen, Marlon Steffen.

SV Gehlenberg - SV Höltinghausen 2:2 (1:0). Die Gehlenberger Pausenführung durch Jan Pohlabeln war verdient (22.). Doch den Beginn der zweiten Halbzeit verpennten die Gehlenberger, so dass die Gäste dank der schnellen Tore von Lucas Dettenbach (50., Foulelfmeter, 52.) das Spiel drehten. Fünf Minuten später gelang Vitali Heidt der Ausgleich. Es entwickelte sich eine zerfahrene Partie, in der sich der SVH am Ende mit neun Mann einen Punkt redlich verdiente.

Tore: 1:0 Pohlabeln (22.), 1:1, 1:2 Dettenbach (50., Foulelfmeter, 52.), 2:2 Heidt (57.).

Rote Karte: Felix Wilken (45., SVH, grobes Foulspiel).

Gelb-Rote Karte: Johannes Kalvelage (66., SVH, wiederholtes Foulspiel).

Sr.: Abeln (Strücklingen); Sr.-A.: Lubbers, Flint.

SC Sternbusch - STV Barßel 5:0 (1:0). Die Sternbuscher kamen gut ins Spiel, verpassten es aber, frühzeitig in Führung zu gehen. Doch kurz vor der Pause erzielte Miran Hamid das 1:0 (43.). In der zweiten Halbzeit gaben die Sternbuscher weiter den Ton an. Sie erhöhten den Druck und erzielten vier Treffer gegen Gäste, die sich kaum aus der eigenen Hälfte befreien konnten.

Tore: 1:0 Hamid (43.), 2:0 Benjamin Winkler (49.), 3:0 Katron (51., Foulelfmeter), 4:0 Yanga (67.), 5:0 Behrens (87.).

Sr.: Hennig (Lohne); Sr.-A.: Hanke, Bokern.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.