• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

BW Ramsloh klettert nach Sieg auf zweiten Platz

18.09.2017

Cloppenburg Favorit setzt sich durch: Fußball-Kreisligist BW Ramsloh hat in der Tabelle einen Sprung nach vorne gemacht. Dank des 3:1-Auswärtserfolges beim SV Cappeln kletterten die Saterländer auf Platz zwei. Ihr Rückstand auf Tabellenführer SV Harkebrügger, der 4:1 in Nikolausdorf gewann, beträgt vier Punkte.

BV Essen II - SV Petersdorf 4:0 (1:0). In der ersten Halbzeit legten die Essener zwar einen guten Start hin, bekamen es allerdings nicht „gebacken“, ihre frühe Führung durch Tim Stöhler (6.) auszubauen. Fabian Renner und Julian Kochanowski ließen ihre Chancen aus.

In der zweiten Halbzeit blieben die Essener allerdings am Drücker. In der 55. Minute erhöhte Florian Engelberg auf 2:0. 20 Minuten vor Schluss gab es die beste Chance für die Gäste, als Dimbenzi-Kazadi den Pfosten traf. In der Schlussphase legte die BVE-Reserve dank der Tore von Engelberg (88.) und Chamundoa Mupotaringa (90.) nach.

Tore: 1:0 Stöhler (6.), 2:0, 3:0 Engelberg (55., 88.), 4:0 Mupotaringa (90.).

Schiedsrichter: Abeln (Strücklingen); Sr.-A.: Ungefug, Reiners.

SV Cappeln - BW Ramsloh 1:3 (1:0). Die aus einer kompakten Abwehr heraus agierenden Cappelner erwischten einen guten Start. Alexander Döpke sorgte für die Führung (12.). Die Ramsloher hatten zwar Feldvorteile, aber es fehlten die zwingenden Torchancen. Dies sollte sich nach dem Seitenwechsel ändern. Zugleich blieben die Cappelner mit Kontern gefährlich. Gleich zweimal (52., 57.) vergaben sie die große Chance, auf 2:0 davonzuziehen. Auf der Gegenseite donnerte Sezer Yenipinar einen Freistoß aus 25 Metern ins Cappelner Gehäuse (59.). Nur 120 Sekunden später erzielte David Penchev die Gästeführung. Nach diesem Doppelschlag gaben die Gäste den Ton an. Lohn der Mühen war Yenipinars 3:1 in der 78. Minute.

Tore: 1:0 Döpke (12.), 1:1 Yenipinar (59.), 1:2 Penchev (61.), 1:3 Yenipinar (78.).

Schiedsrichter: Scheibel (Bethen); Sr.-A.: Geidel, Holzmann.

SV Bösel - SC Sternbusch 3:0 (1:0). Die Böseler waren über 90 Minuten hinweg spielbestimmend. Ihr einziges Manko war die mangelnde Chancenverwertung. Tim Runden schoss den SV Bösel nach 35 Minuten in Führung. Nach dem 2:0 durch Tim Bruns (62.) war die Partie gelaufen. Aber die Böseler gaben weiter Gas. Sie drängten den Gegner, der kaum Torgefahr ausstrahlte, weit zurück. Lohn der Mühen war das 3:0 durch Anatoli Root (66.).

Tore: 1:0 Runden (35.), 2:0 Bruns (62.), 3:0 Root (66.).

Rote Karte: Raphael Rolfes (76., SV Bösel).

Schiedsrichter: Hettwer (Bethen); Sr.-A.: Nellißen, Lückmann.

SV Strücklingen - BV Cloppenburg U-23 1:1 (0:0). Die Zuschauer sahen ein temporeiches Spiel, in dem beide Mannschaften zu Chancen kamen. Der BVC II war bei Kontern gefährlich, der SVS kam durch Lars Niehaus und Frank Waden zu Chancen. Aber eine Pausenführung bekam der SVS nicht zustande.

In der 47. Minute hatte Timo Geesen Pech mit einem Pfostentreffer. Der Cloppenburger Führungstreffer fiel wie aus dem Nichts. Luca Albrecht hatte aus dem Gewühl heraus getroffen (60.). Die Strücklinger verloren kurz den Faden, fanden ihn allerdings nach fünf Minuten wieder, denn Waden schaffte den Ausgleich.

Tore: 0:1 Albrecht (60.), 1:1 Waden (65.).

Schiedsrichter: Möller (Bethen); Sr.-A.: Kessen, Engelke.

SF Sevelten - FC Sedelsberg 4:2 (3:2). Die Sevelter hatten in der ersten halben Stunde mehr Ballbesitz und optische Vorteile, aber die Tore schossen die Gäste. Dirk Meemken (13.) und Sven Janssen (25.) schlossen zwei Sedelsberger Gegenstöße erfolgreich ab. Erst nach dem 1:2 durch Sebastian Welzer (35.) bekamen die Sevelter Oberwasser. Sie erspielten sich ein Chancenplus. Fatih-Devrim Uzunhasanoglu (41.) und Sergej Strauch (45.) brachten die Sevelter sogar mit 3:2 in Führung.

Im zweiten Durchgang waren die Gäste überlegen. Sie kamen zu einigen dicken Möglichkeiten. Eine davon nutzte Uzunhasanoglu zum 4:2-Endstand (90.).

Tore: 0:1 Meemken (13.), 0:2 Janssen (25.), 1:2 Welzer (35.), 2:2 Uzunhasanoglu (41.), 3:2 Strauch (45.), 4:2 Uzunhasanoglu (90.).

Gelb-Rote Karte: Enis Jakupi (80., Sedelsberg).

Schiedsrichter: Büscherhoff (Sternbusch); Sr.-A.: Janßen, Wynhofen.

SV Nikolausdorf - SV Harkebrügge 1:4 (0:1). Die Nikolausdorf hängten sich gegen den haushohen Favoriten voll rein. Dennoch gelang den spielstarken Gästen nach zwölf Minuten das 1:0. Der Torschütze war Piotr Dziuba. Fünf Minuten nach Wiederbeginn markierte Harkebrügges Krystian Tomaszewski das 2:0. Der SVN verkürzte durch Matthias Preuth (65.), aber die Harkebrügger warf dies nicht aus der Bahn. Waldemar Kowalczyk (70.) und Piotr Dziuba (80.) legten nach.

Tore: 0:1 Dziuba (12.), 0:2 Tomaszewski (50.), 1:2 Preuth (65.), 1:3 Kowalczyk (70.), 1:4 Dziuba (80.).

Schiedsrichter: Cording (Großenkneten); Sr.-A.: Willers, Bleydorn.