• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Essens Reserve hebelt BV Bühren aus

04.03.2019

Cloppenburg In der Fußball-Kreisliga hat der BV Bühren eine Heimniederlage kassiert. Die Bührener unterlagen bereits am Samstag dem BV Essen II mit 0:3. In der zweiten Samstagspartie gewann der SV Gehlenberg gegen die Sportfreunde Sevelten mit 3:1. Am Sonntag liefen die Mannen des SV Bösel zur Hochform auf. Sie behielten gegen den FC Sedelsberg mit 5:1 (3:0) die Oberhand.

BV Bühren - BV Essen II 0:3 (0:2). Während die Essener durch eine geschlossene Mannschaftsleistung glänzten, bekam der BVB nichts auf die Kette. Bei den Hausherren mangelte es an der nötigen Einstellung und am Spielwitz. Die Gäste agierten indes in der Abwehr stark und machten die Tore. Nach 19 Minuten hatte Maximilian Eckelmeier die BVE-Reserve in Führung gebracht. Anschließend brachte Eduard Wulf die Gäste mit seinem Doppelpack (44., 58.) vollends auf die Siegerstraße.

Tore: 0:1 Eckelmeier (19.), 0:2, 0:3 Eduard Wulf (44., 58.).

Sr.: Albers (Strücklingen); Sr.-A.: Flint, Nellißen.

SV Gehlenberg - Sportfreunde Sevelten 3:1 (0:1). Es war ein verdienter Heimsieg für die Gehlenberger. Allerdings ließen sie im ersten Abschnitt ihre Chancen ungenutzt. Im Gegensatz zu den Seveltern. Winterneuzugang Philipp-Dustin Miegel markierte die Gästeführung (36.). In der zweiten Halbzeit drehten die Gehlenberger auf. Das Signal zur Aufholjagd gab Vitali Heidt mit seinem verwandelten Foulelfmeter (55.). In der Folgezeit legten Rene Meemken (69.) und Stefan Langliz (86.) mit ihren Toren nach.

Tore: 0:1 Miegel (36.), 1:1 Heidt (55., Foulelfmeter), 2:1 Meemken (69.), 3:1 Stefan Langliz (86.).

Sr.: Stender (Molbergen); Sr.-A.: Furup, Ideler.

SV Molbergen - SV Nikolausdorf 5:0 (1:0). Die Molberger zeigten gegenüber dem schwachen Auftritt im Pokal gegen den SV Bethen (2:1) in der Vorwoche eine deutliche Leistungssteigerung. Ihr einziges Manko war die Chancenverwertung, die im ersten Abschnitt zu Wünschen übrig ließ. Nur Kenneth Weinert „netzte“ für den SVM ein (9.).

In der zweiten Halbzeit setzte sich die Überlegenheit Molbergens fort. Dabei gelangen den Hausherren vier Tore (60., 63., 88., 90.). Das schönste Tor des Tages markierte Johannes Bruns, der einen Freistoß aus 25 Metern in den Giebel befördert hatte (90.). Der Sieg hätte höher ausfallen können, doch die Molberger hatten Pech, weil sie den Ball gleich dreimal an die Latte beförderten.

Tore: 1:0 Weinert (9.), 2:0 Bruns (60., Foulelfmeter), 3:0 Gorr (63.), 4:0 Budde (88.), 5:0 Bruns (90.).

Sr.: Plate (Galgenmoor); Sr.-A.: Holzmann, Moss.

SV Cappeln - STV Barßel 2:0 (1:0). Die Cappelner kamen gut ins Spiel. Bereits nach zwölf Minuten traf Stefan Baitler zur Führung. Nach dem Seitenwechsel drängten die Cappelner erfolgreich auf den zweiten Treffer. In der 76. Minute schloss Jan Middendorf einen Konter zum 2:0-Endstand ab.

Tore: 1:0 Baitler (12.), 2:0 Middendorf (76.).

Sr.: Niemeyer (Brockdorf); Sr.-A.: Braje, Überwasser.

SV Bösel - FC Sedelsberg 5:1 (3:0). Die Böseler legten eine überzeugende Leistung hin. Sie waren in allen Belangen überlegen. Bereits nach zwei Minuten erzielte Tobias Böckmann das 1:0. Auch im Anschluss lief es beim Gastgeber wie am Schnürchen.

Tore: 1:0 Böckmann (2.), 2:0 Drees (14.), 3:0 Oltmann (43.), 4:0 Bruns (65.), 4:1 Reiners (66.), 5:1 Drees (87.).

Sr.: Einhaus (Thüle); Sr.-A.: Brünemeyer, Brünen.

SV Emstek - SC Sternbusch 2:1 (1:0). In einer kampfbetonten Partie setzten sich am Ende die Emsteker durch. Sascha Middendorf schoss das 1:0 für Emstek, ehe Andre Gaak in der zweiten Hälfte der Ausgleich gelang (50.). Doch die Emsteker fingen sich wieder und kamen durch Johannes Lampe zum 2:1 (67.). Zehn Minuten vor Schluss flog der bereits verwarnte Faris Giebert (SC Sternbusch) vom Platz. Der Angreifer soll eine „Schwalbe“ gemacht haben.

Tore: 1:0 Middendorf (7.), 1:1 Gaak (50.), 2:1 Johannes Lampe (67.).

Sr.: Biermann (Bunnen); Sr.-A.: Menzel, Withake.

SV Strücklingen - SV Harkebrügge 1:0 (0:0). In einer packenden Partie hielt der Strücklinger Torhüter Eike ter Veer sein Team mit fünf Glanzparaden im Rennen. Auch in der zweiten Halbzeit besaß Harkebrügge mehr Chancen, aber gegen ter Veer war an jenem Tag kein Harkebrügger Kraut gewachsen.

Dann der Schock für die Gäste: In der Schlussphase verwandelte Michael Schulte einen an Eike Hermes verursachten Foulelfmeter zum Strücklinger Sieg (84.). Vier Minuten später sah ein Harkebrügger Spieler die rote Karte.

Tor: 1:0 Schulte (84., Foulelfmeter).

Sr.: Eden (Holte); Sr.-A.: Niclas Klitzsch, Bastian Klitzsch.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.