• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

FCS will sich in Spitzengruppe festbeißen

05.04.2019

Cloppenburg Beim Fußball-Kreisligisten FC Sedelsberg läuft es rund. „Wir sind Tabellenzweiter. Da bin ich natürlich mit dem bisherigen Saisonverlauf zufrieden“, sagt der Sedelsberger Trainer Ronny Bensch. Dass der FCS sich in der Spitzengruppe festgesetzt habe, übertreffe die Erwartungen, die man vor der Saison gehabt habe, sagt Bensch. Das Ziel sei es nun, sicht dort oben festzubeißen. „Wichtig wird sein, dass wir weiter kontinuierlich arbeiten und versuchen, konstant zu punkten.“

An der guten Stimmung im FCS-Lager konnte auch die Nullnummer in Cappeln nichts ändern. Zumal der Tabellenführer SV Molbergen zeitgleich beim SC Sternbusch nicht über ein 1:1 hinauskam „Klar war es schade, dass wir dort nicht gewonnen haben. Aber in Cappeln zu spielen, ist nicht einfach. Da haben sich schon ganz andere Teams schwergetan“, sagt Bensch, der auch in der neuen Saison die Sedelsberger trainiert. Ihm mache die Arbeit im Verein und mit der Mannschaft großen Spaß. „Das passt alles. Auch die Kommunikation mit den Trainern der zweiten Mannschaft und der Jugendabteilung läuft hervorragend“, so Bensch.

Ab Sommer werden laut Bensch auch Jan-Luca Dultmeyer, Gerrit Neugebauer, Malte Frerichs und Leon von Garrel sowie Torhüter Lukas Remmers aus der A-Jugend in den Kader der ersten Mannschaft aufgenommen. Spieler von außerhalb für die neue Saison zu verpflichten, sei eigentlich nicht geplant, so Bensch.

Remmers wird am Sonntag wohl auch Jan Hüninghake vertreten, der in Cappeln vom Platz geflogen war. Neben Hüninghake wird der Kapitän Dirk Meemken fehlen. Er wird nach seiner Schulteroperation bis zum Saisonende ausfallen. „Aber Sebastian Brundel vertritt ihn auf seiner Position. Sebastian macht das sehr gut“, freut sich Bensch. Weitere Ausfälle sind Dennis Reiners und Jens Thien, die am vergangenen Spieltag ihre fünfte gelbe Karte gesehen hatten. Wieder zurück im Kader ist Michael Renken nach Ablauf seiner Gelbsperre.

Die Sternbuscher nur auf ihren Torjäger Faris Giebert zu reduzieren, halte er für falsch. „Der SC Sternbusch ist nicht nur von einem Spieler abhängig.“ Die Truppe sei durch die Bank weg gut besetzt und überzeuge auch als Mannschaft, meint Bensch. Die Begegnungen des 23. Spieltages der Fußball-Kreisliga im Überblick: SF Sevelten - BV Bühren, SV Gehlenberg - SV Nikolausdorf, Viktoria Elisabethfehn - SV Bösel, STV Barßel - SV Strücklingen, SV Molbergen - BV Essen II, FC Sedelsberg - SC Sternbusch, SV Harkebrügge - SV Cappeln (alle Sonntag, 15 Uhr); Spielfrei: SV Emstek.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.