• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Fußball-Kreisliga: Führungswechsel an der umkämpften Tabellenspitze

26.03.2018

Cloppenburg An der umkämpften Tabellenspitze der Fußball-Kreisliga hat es am Wochenende einen Führungswechsel gegeben. Der neue Tabellenführer heißt BW Ramsloh, der sein Heimspiel gegen den SV Bösel 2:0 gewann. Der „alte Spitzenreiter“ SV Harkebrügge schaut nach der 0:1-Heimniederlage gegen den SV Strücklingen erstmal in die Röhre.

BW Ramsloh - SV Bösel 2:0 (0:0). Den besseren Start erwischten die energisch verteidigenden Böseler, die aber die Chance verpassten, in Führung zu gehen. Oltmann scheiterte an Ramslohs Torhüter Jann Hellmers. Nach 20 Minuten machten die Ramsloher mehr Druck. Ihr Führungstreffer lag in der Luft, doch noch ließ sich die Gästeabwehr nicht knacken.

Auch in der zweiten Halbzeit passte vorerst keine Maus durch das Böseler Defensivdickicht. Einzige Ausnahme war die 46. Spielminute, als Tobias Böhmann den Ball an den Pfosten „semmelte“. Es sollte noch eine Weile dauern, bis Ramsloh der Führungstreffer gelang. Genauer gesagt bis zur 69. Minute, als Böhmann per verwandeltem Foulelfmeter den Weg zu den drei Punkten ebnete. Drei Minuten vor Schluss erhöhte Böhmann auf 2:0.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Tore: 1:0, 2:0 Böhmann (69., Foulelfmeter, 87.).

Schiedsrichter: Jelken (Harkebrügge); Sr.-A.: Schmidt, Bracht.

SV Harkebrügge - SV Strücklingen 0:1 (0:0). Die Partie spielte sich größtenteils im Mittelfeld ab. Die Harkebrügger, die auf fünf Stammspieler verzichten mussten, hatten in ihrer Elf dennoch große Namen stehen. Doch sie fanden nicht ins Spiel.

Der SV Strücklingen agierte in der zweiten Halbzeit druckvoll. Strücklingens Frank Waden erzielte nach einer Ecke per Volleyabnahme aus 16 Metern die Führung. Der SV Harkebrügge versuchte mit langen Bällen sein Glück, aber dabei sprangen keine dicken Möglichkeiten heraus.

Ab der 70. Minute keimte bei Harkebrügges Fans Hoffnung auf, weil Strücklingens Timo Geesen wegen Meckerns die Ampelkarte sah. Trotz Überzahl gelang es der Heimmannschaft nicht, den Rückstand umzubiegen.

Tor: 0:1 Waden (52.).

Schiedsrichter: Biermann (Bunnen); Sr.-A.: Gravenhorst, Engelke.

SV Petersdorf - SF Sevelten 2:3 (0:1). Die Petersdorfer lieferten eine ganz schwache Leistung ab. Sinnbildlich für den rabenschwarzen Tag des SVP stand die 43. Minute, als die Sevelter dank eines groben Schnitzers der gegnerischen Abwehr das Führungstor markierten. Fatih-Devrim Uzunhasanoglu trug sich in die Torschützenliste ein.

In der zweiten Halbzeit trat Petersdorfs Michael Emken als Doppeltorschütze in Erscheinung. In der 46. Minute fabrizierte er ein Eigentor, und kurze Zeit später gelang ihm der Anschlusstreffer für sein Team (60.). Die Petersdorfer agierten nun stärker und kamen durch Ahmed Hassoun zum Ausgleich (78.). Sie spielten nun voll auf Sieg und fingen sich dabei einen folgenschweren Konter ein. Oliver Kämmerer machte mit seinem Tor den Sevelter Sieg perfekt (87.).

Tore: 0:1 Uzunhasanoglu (43.), 0:2 Emken (46., Eigentor), 1:2 Emken (60.), 2:2 Hassoun (78.), 2:3 Kämmerer (87.).

Schiedsrichter: Hünert (Delmenhorst); Sr.-A.: Celik, Rohrmann.

SV Emstek - BV Cloppenburg U-23 0:0. Mit der gezeigten Leistung rissen beide Mannschaften keinen der Zuschauer im Stadion an der Ostlandstraße vom Hocker. In der zweiten Halbzeit besaß der SVE leichte Feldvorteile, doch die Hausherren agierten im Abschluss zu schwach. Die Gäste standen hinten drin und kamen daher nicht zu zwingenden Chancen.

Tore: Fehlanzeige.

Schiedsrichter: Meyer (Nikolausdorf); Sr.-A.: Ferneding, Dieker.

BV Essen II - SV Cappeln 7:2 (2:2). Die Cappelner legten gut los. Peter Bley brachte sein Team mit dem ersten guten Angriff in Führung (5.). Es lief die 35. Minute, als Pascal Otten per Freistoß den Ausgleich markierte. Nur vier Minuten später mutierte Otten zum „Unglücksraben“, weil ihm ein Eigentor unterlief. Doch noch vor dem Halbzeitpfiff schaffte Essen durch Florian Engelberg den erneuten Ausgleich (41.). In der zweiten Halbzeit war es bis zum 3:2 von Niklas Gerullis (74., Solo) eine lahme Begegnung. Im Anschluss warfen die Gäste alles nach vorne und kassierten noch vier Gegentore.

Tore: 0:1 Bley (5.), 1:1 Pascal Otten (35.), 1:2 Pascal Otten (39., Eigentor), 2:2 Engelberg (41.), 3:2 Gerullis (74.), 4:2, 5:2, 6:2 Renner (76., 77., 85.), 7:2 Hamann (86.).

Schiedsrichter: Cloppenburg (Garrel); Sr.-A.: Tiemann, Janßen.

SC Sternbusch - SV Gehlenberg 1:4 (0:1). In der ersten Halbzeit erspielte sich der SC Sternbusch zwar gute Chancen, aber die Verwertung ließ zu wünschen übrig. Der SV Gehlenberg machte es besser. Stefan Langliz sorgte für das Führungstor (23.).

Sieben Minuten nach dem Seitenwechsel gelang dem SCS durch Jonas Ortmann der verdiente Ausgleich. Nun waren die Sternbuscher laut ihres Spielertrainers Viktor Katron dem zweiten Tor näher als der Gegner. Aber wiederum machten die Gehlenberger die Tore.

Tore: 0:1 Stefan Langliz (23.), 1:1 Ortmann (52.), 1:2 Hannes Steenken (78.), 1:3, 1:4 Stefan Langliz (84., 90+1).

Schiedsrichter: Coskun (Strücklingen); Sr.-A.: Müller, Fresenborg.

FC Sedelsberg - SV Molbergen 2:0 (1:0). In der elften Minute verschossen die Molberger einen Elfmeter. Dann übernahmen die bissigen Sedelsberger das Kommando. Sie kauften den Gästen den Schneid ab. Dirk Meemken erzielte den Führungstreffer (25.). Auch in der zweiten Halbzeit agierte das Kellerkind cleverer im Abschluss. Dennis Höhne markierte in der 50. Minute den 2:0-Endstand.

Tore: 1:0 Meemken (25.), 2:0 Höhne (50.).

Schiedsrichter: Eickelmann (Elisabethfehn); Sr.-A.: Kruse, Bock.

Umfrage
Machen Sie mit beim großen Landkreis Cloppenburg-Check. Was gefällt Ihnen besonders in Ihrer Gemeinde/Stadt und wo sehen Sie noch Verbesserungspotential?

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.