• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Harkebrügge besiegt starke Strücklinger

27.08.2018

Cloppenburg In der Fußball-Kreisliga haben sich der STV Barßel und der SV Cappeln am vergangenen Samstag mit einem Unentschieden getrennt. Am Ende hieß es nach einer hart umkämpften Partie 1:1 (1:0). Die Cappelner bleiben damit nach vier absolvierten Ligapartien weiter sieglos.

STV Barßel - SV Cappeln 1:1 (1:0). Beide Mannschaften hatten nichts zu verschenken und gingen engagiert zu Werke. Beim STV Barßel fehlte mit Nils Büscherhoff (verletzt) allerdings ein wichtiger Defensivspieler. Dennoch kam Barßel gut ins Spiel. Nach 17 Minuten erzielte Domenik Ott per verwandeltem Foulelfmeter die Führung. In der 32. Minute hatte die Heimelf Glück, als ein Cappelner nur die Latte traf. Kurze Zeit später Pech für Barßel: Jannek Benkens setzte den Ball an den Pfosten (40.).

In der zweiten Halbzeit waren die Barßeler spielbestimmend. Allerdings schafften sie es nicht, nachzulegen. Zudem blieb Cappeln gefährlich. Die Gäste hatte in der 75. Minute den Torschrei schon auf den Lippen, aber STV-Abwehrspieler Jan-Hendrik Elsen klärte auf der Torlinie.

Dann Hektik in der Schlussphase: Zuerst flog Mateusz Pakosz (STV Barßel) vom Platz. Er hatte nach einem groben Foulspiel die rote Karte gesehen (85.). Für Barßel kam es noch dicker: In der Nachspielzeit gelang den Gästen durch Johann Sieverding der Ausgleich (90.+1).

Tore: 1:0 Ott (17., Foulelfmeter), 1:1 Sieverding (90.+1, Foulelfmeter).

Schiedsrichter: Abeln (Strücklingen); Sr.: Bock, Bartjen.

BV Essen II - BV Bühren 0:4 (0:3). Die Bührener schienen sich den Spruch des einstigen Nationaltorhüters „Toni“ Schumacher auf die Fahne geschrieben zu haben. Dieser sagte einmal: „Ich kenne nur ein Gas, und das ist Vollgas.“ So agierten die Bührener am Sonntag. Bereits zur Halbzeitpause hatten sie dank der Tore von Marvin Meyer (3.), Oliver Kock (19.) und Alexander Lukassen (38.) den Gegner in die Knie gezwungen.

In der zweiten Halbzeit bekamen die Essener auch nicht viel auf die Kette, während der BVB sich weitere Chancen erspielte. Doch an der Verwertung haperte es gewaltig. Nur David Hüsing gelang es, noch einen Treffer für den BVB-Sieg beizusteuern (66.).

Tore: 0:1 Meyer (3.), 0:2 Kock (19.), 0:3 Lukassen (38.), 0:4 David Hüsing (66.).

Besondere Vorkommnisse: Leon Ostmann (BV Bühren) scheitert per Foulelfmeter an Essens Torhüter Jannis Uhlenkamp (14.).

In der 55. Minute setzt Oliver Kock (BVB) einen Foulelfmeter neben das Essener Tor.

Schiedsrichter: Plate (Galgenmoor); Sr.-A.: Flint, Hoppe.

SV Harkebrügge - SV Strücklingen 3:1 (1:0). Es ging intensiv zur Sache im Waldstadion. Schiedsrichter Andreas Meyer zückte sechsmal den gelben Karton und hielt zudem dem Strücklinger Spieler Andre Sick wegen wiederholten Foulspiels nach 74 Minuten die Ampelkarte vor die Nase.

Harkebrügges Führungstor erzielte der Routinier Piotr Dziuba (17.). Das Strücklinger Ausgleichstor fiel nach einem Abwehrfehler Harkebrügges. Nutznießer war Jan-Philipp Prins (49.). Rund 20 Minuten später besaß Sick die dicke Chance, die Gäste in Führung zu bringen. Er zog allerdings gegen Harkebrügges Torhüter Kacper Chlopecki den Kürzeren.

In der Folgezeit machten die Strücklinger dem Gastgeber weiterhin das Leben schwer, aber Harkebrügge kam durch Dziuba zu zwei Treffer (73., 90.+5).

Tore: 1:0 Dziuba (17.), 1:1 Prins (49.), 2:1, 3:1 Dziuba (73., 90.+5).

Schiedsrichter: Meyer (Nikolausdorf); Sr.-A.: Dieker, Trumme.

SC Sternbusch - SV Emstek 2:0 (1:0). Im ersten Abschnitt war der SC Sternbusch besser im Spiel. Viktor Katron besorgte die Führung (13.). Die Chancen auf ein zweites Tor ließ der SCS allerdings aus.

Kurz nach dem Seitenwechsel machte Sternbusch den Deckel drauf. Faris Giebert erhöhte per Foulelfmeter auf 2:0 (48.). Die Sternbuscher zogen sich nun zurück und setzten auf Konter.

Tore: 1:0 Katron (13.), 2:0 Giebert (48., Foulelfmeter).

Schiedsrichter: Niemeyer (Brockdorf); Sr.-A.: Schwerter, Rehe.

SV Nikolausdorf - SV Molbergen 0:3 (0:3). In der ersten Halbzeit war der SV Molbergen besser. Die Gäste überzeugten spielerisch. Zudem zeigten sie sich treffsicher. Robin Budde (11., 19.) und Johannes Bruns (42.) trafen für die Gäste. Im zweiten Abschnitt entwickelte sich eine offene Begegnung. Dabei kam der SV Nikolausdorf auch zu Möglichkeiten, die jedoch allesamt vergeben wurden.

Tore: 0:1, 0:2 Budde (11., 19.), 0:3 Bruns (42.).

Schiedsrichter: Biermann (Bunnen); Sr.-A.: Gravenhorst, Engelke.

SF Sevelten - SV Gehlenberg 2:3 (0:1). Seveltens Pascal Bathke vergab in der 14. und in der 17. Minute zwei dicke Chancen. Beide Male scheiterte er am gegnerischen Torhüter. In der 24. Minute schoss Elias Langliz die Gehlenberger Führung. Schmerzhaft aus Sevelter Sicht: Coach Rainer Wiemann musste in der ersten Halbzeit dreimal verletzungsbedingte Auswechslungen vornehmen.

In der zweiten Halbzeit gelang Okan Duman das 1:1 (52.), doch nur 120 Sekunden später hatte Hannes Steenken für Gehlenberg getroffen. Dabei sollte es nicht bleiben. Tobias Kollmann glich aus (63.). Doch Gehlenberg markierte die erneute Führung durch Jan Pohlabeln (78.).

Sevelten gab nicht auf. Die beste Ausgleichschance besaß Niklas Stöver, dessen Freistoß ein Gästeakteur auf der Torlinie entschärfte.

Tore: 0:1 Elias Langliz (24.), 1:1 Duman (52.), 1:2 Hannes Steenken (54.), 2:2 Kollmann (63.), 2:3 Pohlabeln (78.).

Schiedsrichter: Büscherhoff (Sternbusch); Sr.-A.: Pollex, Wynhofen.

FC Sedelsberg - SV Bösel 1:3 (1:1). Der Sedelsberger Trainer Ronny Bensch haderte mit der Einstellung seiner Mannschaft. Diese habe nicht gestimmt und müsse sich ändern. Der SV Bösel sei immer einen Tick eher am Ball gewesen, meinte Bensch.

Tore: 0:1 Bruns (10.), 1:1 Menzen (41.), 1:2 Bruns (75.), 1:3 Cloppenburg (85., Foulelfmeter).

Schiedsrichter: Norbert Kässens (Heede); Sr.-A.: Henzen, Stephan Kässens.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.