• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Fußball-Kreisliga: Harkebrügges Polen-Power erfolgreich

21.08.2017

Cloppenburg Ein starker Auftritt: Die Polen-Power des SV Harkebrügge hat am Wochenende in der Fußball-Kreisliga den Sportfreunden aus Sevelten großes Kopfzerbrechen bereitet. Die Sevelter verloren daheim 1:4 (0:1). Alle Tore der Harkebrügger gingen auf das Konto der Ausnahmekönner aus dem Nachbarland Deutschlands.

Sportfreunde Sevelten - SV Harkebrügge 1:4 (0:1). Es war ein verdienter Sieg für die Gäste. Dies gab auch Seveltens Spielertrainer Tom Westerwalbesloh, der nicht auf seine Bestbesetzung zurückgreifen konnte, unumwunden zu: „Harkebrügge war eine Nummer zu groß. Wir müssen uns die Punkte in den anderen Spielen holen.“

Seine Elf hatte gut 20 Minuten vor Schluss ihre beste Phase gehabt. Aber nach dem Treffer von Oliver Kämmerer (70.) gelang es den Seveltern nicht, nachzulegen. Mit dem vierten Tor der Gäste durch Krystian Tomaszewski (88.) war der Fisch geputzt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Tore: 0:1 Kowalczyk (11.), 0:2, 0:3 Jarosiewicz (58., 62.), 1:3 Kämmerer (70.), 1:4 Tomaszewski (88.).

Sr.: Biermann (Bunnen); Sr.-A.: Gravenhorst, Dröge.

SV Emstek - SV Cappeln 2:1 (1:0). Die Zuschauer sahen eine kampfbetonte Begegnung, die über weite Strecke ausgeglichen verlief.

In der 32. Minute markierte Rene Tromp die Emsteker Führung. Aber die Cappelner kamen durch Jan Middendorf nach einer Ecke zum Ausgleich (53.). Zwischen der 50. und 70. Minute ließen die Emsteker indes einige Chancen durch Mathis und Johannes Lampe aus. Dies rächte sich jedoch nicht. Es brach die Schlussviertelstunde an, als Johannes Lampe eine Vorlage von Tromp zur erneuten Emsteker Führung nutzte.

In der Schlussphase gerieten die Emsteker gehörig unter Druck, verhinderten mit einer starken kämpferischen Leistung jedoch ein zweites Gegentor. Drei Minuten vor Schluss hatte Cappelns Matthias Greten wegen einer Tätlichkeit die rote Karte gesehen.

Tore: 1:0 Tromp (32.), 1:1 Middendorf (53.), 2:1 Johannes Lampe (75.).

Sr.: Möller (Bethen); Sr.-A.: Nellißen, Heydt.

BW Ramsloh - SV Petersdorf 4:0 (1:0). Die Ramsloher fuhren einen hochverdienten Sieg ein. Allerdings gingen sie zunächst fahrlässig mit ihren Chancen um. Bis auf Hani Hassan (20., Kopfball) gelang es keinem BWR-Spieler, im ersten Abschnitt ein Tor zu erzielen.

Die Gäste ließen derweil bei ihrem Auftritt die Durchschlagskraft vermissen. Die wiederum zeigten die Ramsloher im zweiten Durchgang. In der 56. Minute hieß es 2:0 für Ramsloh, weil der Petersdorfer Christoph Drees ein Eigentor fabriziert hatte. In der Schlussphase legte Serkan Aydin (88., 90+1) erfolgreich nach.

Tore: 1:0 Hassan (20.), 2:0 Drees (56., Eigentor), 3:0, 4:0 Aydin (88., 90+1).

Sr.: Biermann (Bunnen); Sr.-A.: Gravenhorst, Dröge.

BV Essen II - SC Sternbusch 2:0 (1:0). In der ersten Halbzeit war die Essener Reserve überlegen. Es haperte jedoch am Toreschießen. Die einzige Ausnahme bildete Neuzugang Alexander Fries, der nach elf Minuten zur Führung traf. In der zweiten Halbzeit erspielten sich die Sternbuscher Chancen zum Ausgleich, bekamen aber den Ball nicht über die Torlinie des Gegners. Zehn Minuten vor dem Spielende erhöhte Patrick Otten auf 2:0. Dank der gezeigten Leistung im ersten Abschnitt war es ein verdienter Sieg für die Essener.

Tore: 1:0 Fries (11.), 2:0 Patrick Otten (80.).

Sr.: Thole (Brockdorf); Sr.-A.: Sari, Henning.

SV Molbergen - BV Cloppenburg U-23 8:0 (4:0). Die Cloppenburger wären am Sonntag lieber im Bett geblieben. Sie bekamen von den Waldeck-Buben eine böse Abfuhr verpasst. In einer einseitigen Begegnung eröffnete Johannes Bruns den Molberger Torreigen (13.). Noch vor der Pause trafen Hendrik Debbeler (24., Foulelfmeter) und zweimal Bruns (42., 45.) zum 4:0.

In der zweiten Halbzeit fielen weitere Tore. Michael Stjopkin setzte nach einem verschossenen Elfmeter seines Teamkollegen Konrad Höfling entschlossen nach und staubte zum 5:0 ab (72.). Dann trat auch Höfling als Torschütze in Erscheinung (76., 77.), ehe Bruns den 8:0-Endstand festzurrte.

Tore: 1:0 Bruns (13.), 2:0 Debbeler (24., Foulelfmeter), 3:0, 4:0 Bruns (42., 45.), 5:0 Michael Stjopkin (73.), 6:0, 7:0 Höfling (76., 77.), 8:0 Bruns (85.).

Rote Karte: Abdoulrahim Cisse (72., Handspiel, BVC II).

Gelb-Rote Karte: Lamin Jammeh (87., wiederholtes Foulspiel, BVC II).

Sr.: Möller (Bethen); Sr.-A.: Lückmann, Nellißen.

SV Nikolausdorf - SV Gehlenberg 4:4 (2:2). Laut dem Nikolausdorfer Trainer Heinz Thienel ist es ein gerechtes Remis. Seine Mannschaft habe auch nach dem 2:4 (53., Torschütze Rene Meemken) nicht den Kopf hängen lassen. Chancen gab es während der 90 Minuten wie Sand am Meer.

Sogar mehr Tore wären möglich gewesen. So setzte Gehlenbergs Spielertrainer Marco Delgado in der 65. Minute einen Foulelfmeter neben das Tor.

Tore: 0:1 Janßen (10.), 1:1, 2:1 Christian Timmerevers (39., 42.), 2:2 Thomas Steenken (45.), 2:3 Heidt (52.), 2:4 Meemken (53.), 3:4, 4:4 Christian Timmerevers (76., 86.).

Sr.: Eickelmann (Elisabethfehn); Sr.-A.: Kruse, Memering.

SV Bösel - SV Strücklingen 0:2 (0:1). In der ersten Hälfte überzeugten beide Mannschaften nicht. Kaum Torchancen und viele Mittelfeldduelle prägten das Bild. Nach dem Wiederanpfiff verbesserte sich das Niveau der Partie leicht. Es gab sogar Torchancen zu sehen. Kurz vor Feierabend erzielte Andre Sick die Gästeführung (87.). In der dritten Minute der Nachspielzeit erzielte Lars Niehaus das 2:0 für den SVS. Aus Sicht der Böseler war der Sieg um ein Tor zu hoch ausgefallen.

Tore: 0:1 Sick (87.), 0:2 Niehaus (90+3).

Sr.: Sascha Rustler (Stenum); Sr.-A.: Jan-Luca Rustler, Schelenz.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.