• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Fußball-Kreisliga: Im Molberger Stadion steigt ein echter Kracher

01.09.2017

Cloppenburg Mehr als nur ein Knallbonbon: Bereits an diesem Freitagabend steigt der Kracher des fünften Spieltages in der Fußball-Kreisliga. Der SV Molbergen trifft im Waldeck-Stadion auf den ungeschlagenen Tabellenführer SV Harkebrügge. Ab 20 Uhr geht es los.

SV Molbergen - SV Harkebrügge. Die jüngste 1:2-Niederlage in Emstek bewertet SVM-Spielertrainer Jürgen Stjopkin folgendermaßen: „In der ersten Halbzeit kamen wir mit dem Druck der Emsteker nicht klar. Nach der Pause kamen wir mit dem Ausgleich zwar zurück, haben dann aber zu schnell das zweite Gegentor kassiert“, sagte Stjopkin. Ein Punktgewinn wäre bombig gewesen, aber sein Team habe die bittere Pille namens Niederlage längst geschluckt, meint Stjopkin.

Nun komme mit dem SV Harkebrügge erneut ein schwerer Brocken auf die Waldeck-Buben zu. Um dieses Schwergewicht aus dem Weg zu räumen, müsse seine Mannschaft gegenüber dem Emstek-Spiel einige Schippen drauflegen, sagt der Spielertrainer. Er erwartet dominant auftretende Gäste, die die Qualität haben, ein Spiel an sich zu reißen. Doch die Molberger werden sich nicht kampflos geschlagen geben. „Die Jungs haben Bock auf das Spiel, und die wissen auch, was auf sie zu kommt. Wir werden voll Stoff geben, und dann mal gucken, was dabei herumkommt“, sagt Stjopkin, der alle Mann an Bord hat (Freitag, 20 Uhr).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

BV Essen II - BW Ramsloh. Wenn die Ramsloher mit dem Spitzenreiter aus Harkebrügge Schritt halten wollen, muss ein Dreier her. Auch die Essener wollen punkten und werden dementsprechend mit Feuereifer bei der Sache sein (Freitag, 20 Uhr).

SV Bösel - SV Emstek. In der Tabelle haben beide Mannschaften bisher einen höchst unterschiedlichen Saisonverlauf genommen. Die Böseler sind derzeit Tabellendrittletzter. Der Gast aus Emstek mischt derweil in der Spitzengruppe mit (Sonntag, 15 Uhr).

SV Cappeln - SC Sternbusch. Mit einem Heimsieg könnten die Cappelner in der Tabelle an den Gästen vorbeipreschen. Aktuell hat der SC Sternbusch mit seinen vier Zählern die Nase vorn. Der SV Cappeln kommt derzeit nur auf drei Punkte (Sonntag, 15 Uhr).

FC Sedelsberg - SV Petersdorf. Sowohl die Sedelsberger als auch der SV Petersdorf finden sich in der noch jungen Saisonphase bereits im Tabellenkeller wieder. Der SV Petersdorf bildet das Schlusslicht der Liga. Der FC Sedelsberg ist Vorletzter (Sonntag, 15 Uhr).

SV Nikolausdorf - BV Cloppenburg U-23. Die Nikolausdorfer haben bereits zwölf Saisontore geschossen. Jedoch hat die Medaille eine zweite Seite, denn sie kassierten auch bereits 14 Gegentore. Die Spiele des BVC II sind keine Langweiler. Das Torverhältnis der Cloppenburger von 12:16 spricht Bände (Sonntag, 15 Uhr).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.