• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Lampes spätes Kopfballtor zwingt SVG in die Knie

15.10.2018

Cloppenburg In der Fußball-Kreisliga hat die Talfahrt des SV Gehlenberg noch kein Ende gefunden. Die Gehlenberger verloren am Wochenende ihr Auswärtsspiel in Emstek 2:3 (0:2). Die Zuschauer der Begegnung SV Bösel gegen den STV Barßel sahen unterdessen eine Punkteteilung (1:1). Am Sonntag gab es in der Liga weitere Unentschieden. Die Partien BV Bühren gegen Viktoria Elisabethfehn und BV Essen II gegen den SV Harkebrügge endeten jeweils 0:0.

SV Bösel - STV Barßel 1:1 (0:1). Im ersten Abschnitt hatten die Böseler mehr Ballbesitz. Doch die Gäste präsentierten sich stark in der Defensive. Darüber hinaus gelang ihnen durch Nfamara „Jerry“ Sanneh der Führungstreffer (12.). Zehn Minuten vor dem Pausenpfiff vergab Hannes Pleye das mögliche 1:1 für die Heimelf.

In der zweiten Halbzeit kamen die Böseler zu guten Möglichkeiten. Benedikt Ziemba nutzte eine dieser Chancen zum Ausgleich (62.). Seine Teamkollegen Tim Bruns (75.) und Tobias Böckmann (90.) trafen dagegen nicht. Im Großen und Ganzen war das Remis in Ordnung.

Tore: 0:1 Sanneh (12.), 1:1 Ziemba (62.).

Schiedsrichter: Einhaus (Thüle); Sr.-A.: Müller, Brünemeyer.

SV Emstek - SV Gehlenberg 3:2 (2:0). Zunächst sei es ein Spiel auf ein Tor gewesen, so Emsteks Trainer Jörg Roth. Nick Schütte (28., Seitfallzieher) und Justin Koch (30., Kopfball) brachten die Emsteker mit 2:0 in Führung. Durch einen viertelstündigen Tiefschlaf nach dem Seitenwechsel brachten die Emsteker ihren Gegner zurück ins Spiel. Die Partie kippte, weil den Gästen durch Elias Langliz (50.) und ein Eigentor des Emstekers Jonas Büssing (58.) der Ausgleich gelang. Doch das bessere Ende für sich hatte der SV Emstek. In der vierten Minute der Nachspielzeit köpfte Johannes Lampe nach einer Flanke zum 3:2-Endstand ein.

Tore: 1:0 Schütte (28.), 2:0 Justin Koch (30.), 2:1 Elias Langliz (50.), 2:2 Büssing (58.), 3:2 Johannes Lampe (90+4).

Schiedsrichter: Uwe Steffen (Stenum); Sr.-A.: Nay, Marlon Steffen.

SV Cappeln - Sportfreunde Sevelten 2:1 (1:1). Die Cappelner, die die Partie auf Biegen und Brechen gewinnen wollten, erwischten einen guten Start. Bereits nach vier Minuten erzielte Patrick Greten per Kopf die Führung. Danach entwickelte sich jedoch eine Partie im ersten Abschnitt, die von einem rassigen Derby meilenweit entfernt war. Packende Szenen suchte man daher vergebens. Dennoch kamen die Gäste zum Ausgleich durch Matthias Steting (45.).

In der zweiten Halbzeit besaßen die Cappelner Vorteile, während sich die Sevelter einigelten. Sie ließen wenig zu. Doch ihr Kampf war vergebens. Sechs Minuten vor Feierabend erzielte Johann Sieverding das 2:1 für den SV Cappeln.

Tore: 1:0 Patrick Greten (4.), 1:1 Steting (45.), 2:1 Johann Sieverding (84.).

Schiedsrichter: Jelken (Harkebrügge); Sr.-A.: Memering, Bock.

SV Nikolausdorf - SV Strücklingen 4:2 (0:1). Die Nikolausdorfer waren die überlegene Mannschaft. Allerdings bekamen sie es im ersten Durchgang nicht gebacken, ein Tor zu erzielen. Die Strücklinger dagegen schon. Sie trafen in Person von Timo Geesen (37.). In der zweiten Halbzeit schaffte es der SVN, seine Überlegenheit auch in Tore umzumünzen.

Tore: 0:1 Geesen (37.), 1:1, 2:1 Manuel Timmerevers (60., 63.), 2:2 Sick (70.), 3:2 Christian Timmerevers (75.), 4:2 Manuel Timmerevers (85.).

Schiedsrichter: Dräger (Delmenhorst); Sr.-A.: Hense, Rohrmann.

BV Bühren - Viktoria Elisabethfehn 0:0. Die Gäste machten im wahrsten Sinne des Wortes die Schotten dicht. Sie postierten vor ihrem Tor zwei Viererketten, die Bühren das Leben schwermachen sollten. Nur einmal kamen die Hausherren durch. Es war die 82. Minute, als Alexander Lukassen mit einem Kopfball nur den Pfosten traf.

Tore: Fehlanzeige.

Schiedsrichter: Büscherhoff (Sternbusch); Sr.-A.: Pollex, Wynhofen.

BV Essen II - SV Harkebrügge 0:0. Die Essener hatten zunächst mehr vom Spiel. Doch Harkebrügges Gästetorhüter Kacper Chlopecki hielt seinen Kasten sauber. In der zweiten Halbzeit waren die Harkebrügger am Drücker. Doch erneut entpuppte sich ein Torhüter als Spielverderber. Diesmal war es Essens Jannis Uhlenkamp, der sich von Harkebrügges Offensive um Altmeister Piotr Dziuba nicht bezwingen ließ.

Tore: Fehlanzeige.

Schiedsrichter: Bunse (Dinklage); Sr.-A.: Winter, Arkenau.

SV Molbergen - FC Sedelsberg 3:1 (1:0). Der SV Molbergen ließ während der gesamten Spielzeit die Kaltschnäuzigkeit vor dem gegnerischen Tor vermissen. Dennoch reichte es, um drei Punkte einzufahren. Johannes Bruns nutzte eine Chance zum 1:0 für den SV Molbergen (18.). Mehr Molberger Treffer im ersten Abschnitt wären durchaus möglich gewesen. Im zweiten Abschnitt kamen die Sedelsberger besser in die Partie. Trotzdem durften erstmal die SVM-Anhänger jubeln, als Andreas Lampe das 2:0 erzielte (57.). Acht Minuten vor Schluss bekamen die Gäste einen Foulelfmeter zugesprochen, den der Bulgare Spas Bayraktarov verwandelte. Den Schlusspunkt des Spiels setzten aber die Molberger. Robin Budde traf in der Nachspielzeit zum 3:1-Endstand (90.+1).

Tore: 1:0 Bruns (18.), 2:0 Lampe (57.), 2:1 Bayraktarov (82., Foulelfmeter), 3:1 Budde (90.+1).

Schiedsrichter: Steingrefer (Bethen); Sr.-A.: Flint, Hoppe.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.