• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Ramsloh kämpft sich durch SVS-Abwehr

23.04.2018

Cloppenburg Das Saterland-Derby in der Fußball-Kreisliga zwischen dem SV Strücklingen und BW Ramsloh hat am Sonntag einen Sieger gefunden. Die Ramsloher behielten mit 2:1 (0:0) die Oberhand. Die Brust der Spieler des FC Sedelsberg wird derweil auch immer breiter. Sie entführten aus Gehlenberg drei Zähler (3:1). Dank eines starken Laufes in den letzten Wochen katapultierte sich der FCS aus dem Tabellenkeller. Einen deutlichen Aufwärtstrend hat auch der SC Sternbusch zu verzeichnen. Der SCS bezwang den Gastgeber SV Emstek verdient mit 2:0 (2:0).

SV Strücklingen - BW Ramsloh 1:2 (0:0). In der ersten Halbzeit setzten die Strücklinger auf eine massierte Abwehr und auf Konter. Ramsloh versuchte das Spiel zu machen, fand aber keine Lücke in der SVS-Defensive. Strücklingen kam zu zwei Abschlüssen in Hälfte eins. Aber sowohl Andre Sick als auch Frank Waden schossen knapp drüber.

In der 51. Minute gelang den Gästen durch Tobias Böhmann die Führung. Sechs Minuten später die Chance zum Ausgleich, aber Waden vertändelte den Ball nach Vorarbeit von Eike Hermes. Die 74. Minute war angebrochen, als Ramslohs Hani Hassan seinen Mitspieler Böhmann gekonnt in Szene setzte. Im Anschluss erzielte dieser das 2:0. Vier Minuten vor Schluss gelang Strücklingens Sven Fugel der Anschlusstreffer. Jetzt wurde es noch einmal spannend. Zumal Hannes Kruse in der 90. Minuten vor dem Gästekeeper auftauchte. Jedoch brachte er den Ball nicht im Tor unter.

Tore: 0:1, 0:2 Böhmann (51., 74.), 1:2 Fugel (86.).

Schiedsrichter: Hettwer (Bethen); Sr.-A.: Müller, Abeln.

SV Molbergen - SV Cappeln 3:0 (2:0). In der ersten Halbzeit waren die Molberger klar überlegen, während die Cappelner nicht ins Spiel fanden. Johannes Bruns (22.) und Robin Budde (29.) sorgten für die 2:0-Pausenführung. In der zweiten Halbzeit ließ der SV Molbergen nach. Cappeln war nun optisch besser, blieb aber ohne zwingende Torchancen. Das dritte Tor des SVM erzielte Bruns in der 66. Minute.

Tore: 1:0 Bruns (22.), 2:0 Budde (29.), 3:0 Bruns (29.).

Schiedsrichter: Jelken (Harkebrügge); Sr.-A.: Schmidt, Willner.

SV Emstek - SC Sternbusch 0:2 (0:2). Emsteks Trainer Jörg Roth nahm nach Spielende kein Blatt vor den Mund: „Das war bisher unsere schlechteste Saisonleistung.“ Sein Team habe über die gesamte Spielzeit hinweg keine Torgefahr ausgestrahlt. Derweil waren die Sternbuscher über Konter gefährlich. Ihr erstes Tor war allerdings ein von Faris Giebert verwandelter Foulelfmeter (31.). Noch vor der Halbzeitpause schaffte Jonas Ortmann das zweite Tor für den SCS.

In der zweiten Halbzeit haderten die Sternbuscher mit ihrer Chancenverwertung. Sie versäumten es, mehr Tore zu erzielen. Doch insgesamt war es ein verdienter Erfolg gegen einen Gegner, der schwach spielte.

Tore: 0:1 Giebert (27., Foulelfmeter), 0:2 Ortmann (31.).

Schiedsrichter: Möller (Bethen); Sr.-A.: Tiemann, Lückmann.

SV Bösel - Sportfreunde Sevelten 1:1 (0:1). In der ersten Halbzeit ließen die Böseler viele Dinge vermissen, die nötig sind, um ein Fußballspiel erfolgreich zu gestalten. Die Sevelter waren besser und erarbeiteten sich dank des Tores von Oliver Kämmerer (39.) eine 1:0-Halbzeitführung. In der zweiten Halbzeit bekamen die Böseler mehr Dampf in ihre Aktionen. Sie waren feldüberlegen.

Die erste Chance zum Ausgleich besaß Tim Bruns. Seinen getretenen Foulelfmeter parierte jedoch Seveltens Torhüter (55.). In der 70. Minute zielte Bruns besser und traf zum 1:1. In der Folgezeit schwächten sich die Sportfreunde selbst. Zuerst sah der bereits verwarnte Fatih-Devrim Uzunasanoglu die gelb-rote Karte wegen Meckerns (72.). Acht Minuten später leistete sich der ebenfalls schon verwarnte Andreas Reimche eine Schwalbe, sah dafür die Ampelkarte und flog vom Platz. Gegen die tiefstehenden Gäste schafften es die Böseler nicht, nachzulegen.

Tore: 0:1 Kämmerer (39.), 1:1 Bruns (70.).

Schiedsrichter: Radtke (Hasbergen); Sr.-A.: Hüneke, Leichsenring.

SV Harkebrügge - SV Petersdorf 5:1 (3:1). Die Harkebrügger führten ratzfatz mit 3:0 (16.). Per Sonntagsschuss von Mathias Bastek kamen die Petersdorfer auf 3:1 heran (40.). In der zweiten Halbzeit verflachte das Spiel. Die Harkebrügger erspielten sich durch Piotr Dziuba eine 4:1-Führung nach 55 Minuten. Den Schlusspunkt zum 5:1 setzte Krystian Tomaszewski (88.). Es war ein hochverdienter Sieg für den SV Harkebrügge.

Tore: 1:0, 2:0 Dziuba (8., 15.), 3:0 Tomaszewski (16.), 3:1 Bastek (40.), 4:1 Dziuba (55.), 5:1 Tomaszewski (88.).

Schiedsrichter: Abeln (Strücklingen); Sr.-A.: Ungefug, Reiners.

SV Nikolausdorf - BV Essen II 1:1 (0:0). Die Essener durften für sich über die 90 Minuten eine leichte Feldüberlegenheit verzeichnen. Dass daraus kein Sieg resultierte, lag wohl einmal mehr an dem Nikolausdorfer Stürmer Christian Timmerevers. Er brachte sein Team kurz nach dem Seitenwechsel per Freistoßtreffer in Front (46.).

Mit der Führung im Rücken spielte der SVN besser. In der 65. Minute profitierten die Gäste von einem Abwehrfehler der Heimelf. Nutznießer war Julian Kochanowski, dem der Ausgleich gelang.

Tore: 1:0 Christian Timmerevers (46.), 1:1 Kochanowski (65.).

Schiedsrichter: Büscherhoff (Sternbusch); Sr.-A.: Wynhofen, Pollex.

SV Gehlenberg - FC Sedelsberg 1:3 (0:2). Die Sedelsberger legten eine flotte erste Halbzeit hin. Lohn der Mühen waren die Treffer von Jens Thien (6.) und Erik Zielke (45+1). Auch in der zweiten Hälfte blieben die Gäste am Drücker.

Dennis Reiners schenkte den Gehlenbergern sogar ein drittes Tor ein (50.). Ihnen fehlte bei den Temperaturen das Tempo, um eine erfolgreiche Aufholjagd zu starten. Zwar gelang Julian Schade das 1:3 (83.), aber mehr war nicht drin.

Tore: 0:1 Thien (6.), 0:2 Zielke (45+1), 0:3 Reiners (50.), 1:3 Schade (83.).

Schiedsrichter: Einhaus (Thüle); Sr.-A.: Fresenborg, Beifus.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.