• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Ramsloher lassen Muskeln spielen

28.05.2018

Cloppenburg In der Fußball-Kreisliga hat der neue Meister BW Ramsloh am Wochenende seine Muskeln spielen lassen. Die Elf von Trainer Kai Pankow bezwang daheim den SV Harkebrügge 3:0. Zur Pause führten die Blau-Weißen 1:0. Derweil gewann der SV Strücklingen in Sevelten 1:0.

Sportfreunde Sevelten - SV Strücklingen 0:1 (0:1). Die Sevelter erspielten sich ein Chancenplus, allerdings machten sie kein Tor. Zudem hatten sie noch das siegreiche Pokalspiel gegen den SV Harkebrügge in den Knochen. Sie bekamen schwere Beine. In der 62. Minute gelang Michael Schulte das Siegtor für die Gäste. Dabei hatte er von einem Fehlpass der Sevelter profitiert.

Tor: 0:1 Michael Schulte (62.).

Schiedsrichter: Büscherhoff (Sternbusch); Sr.-A.: Pollex, Wynhofen.

SV Cappeln - SV Gehlenberg 3:2 (1:0). Kuriose Geschichte: Beim Warmmachen verletzten sich beide Cappelner Torhüter. In Ermangelung eines dritten Schlussmannes streifte sich Feldspieler Jan Middendorf das Torwartdress über.

In der 14. Minute erzielte Matthias Greten das 1:0 für den SV Cappeln. Zwei Minuten nach Wiederbeginn legten die Cappelner durch Alin-Ionut Nae nach. Nach einer Stunde verlor der SVC allerdings die Kontrolle über das Spiel. Dies nutzten die Gäste knallhart aus. Jan Pohlabeln (75.) und Hannes Steenken (87.) trafen. In der zweiten Minute der Nachspielzeit unterlief Gehlenbergs Miran Hamid ein Missgeschick. Er blieb mit dem Fuß im Rasen hängen und stolperte. Wenige Wimpernschläge später drückte Cappelns Nils Klövekorn den Ball zum 3:2-Endstand über die Torlinie.

Tore: 1:0 Greten (14.), 2:0 Nae (47.), 2:1 Pohlabeln (75.), 2:2 Hannes Steenken (87.), 3:2 Klövekorn (90+2).

Schiedsrichter: Plate (Galgenmoor); Sr.-A.: Moss.

SV Molbergen - SV Nikolausdorf 4:1 (3:1). Die Molberger waren über die gesamte Spielzeit hinweg feldüberlegen. Doch dies schützte sie nicht vor einem Gegentor. Doch erstmal lief alles nach Plan für den SVM. Bereits nach zwei Minuten erzielte Johannes Bruns die Führung.

Nur 180 Sekunden später glich Marcel Bley nach einer Ecke aus, mit dem Tor zum 2:1 durch Michael Stjopkin (27.) war die Messe allerdings gelesen. Der SV Molbergen ließ sich das Heft nicht mehr aus der Hand nehmen. Johannes Bruns (37.) und Michael Stjopkin (76.) sorgten mit ihren Toren für den 4:1-Endstand.

Tore: 1:0 Bruns (2.), 1:1 Bley (5.), 2:1 Michael Stjopkin (23.), 3:1 Bruns (37.), 4:1 Michael Stjopkin (76.).

Schiedsrichter: Coskun (Strücklingen); Sr.-A.: Stuckenberg, Schmidt.

SV Bösel - SV Petersdorf 4:3 (3:0). In der ersten Halbzeit erspielten sich beide Clubs diverse Möglichkeiten. Doch zunächst funktionierte nur der Torriecher der Böseler, auch weil die Gäste mehrfach an Bösels Torhüter Florian Johanning scheiterten. Tim Runden (13.), Tim Bruns (37.) und Tobias Böckmann (39.) schossen Bösels 3:0-Pausenführung heraus.

In der zweiten Halbzeit machten die Petersdorfer viel Druck. Folgerichtig verkürzten sie durch Rodrigue Traore Dangba Jeans (55.) und Mathias Bastek (57.). Der Gastgeber fing sich jedoch wieder, und Runden traf nach einem Konter zum 4:2 (58.). Dennoch war für Petersdorf ein Remis drin.

Drei Minuten vor Schluss traf Sascha Redemann für den SVP, doch ein viertes Tor wollte den Gästen nicht mehr gelingen.

Tore: 1:0 Runden (13.), 2:0 Bruns (37.), 3:0 Böckmann (39.), 3:1 Jeans (55.), 3:2 Bastek (57.), 4:2 Runden (58.), 4:3 Redemann (87.).

Schiedsrichter: Scheibel (Bethen); Sr.-A.: Geidel, Nellissen.

FC Sedelsberg - SV Emstek 1:0 (0:0). Trotz der hohen Temperaturen entwickelte sich eine muntere Begegnung. Dabei hatten die Emsteker mehr Spielanteile, aber die Sedelsberger besaßen die besseren Chancen. Dennoch hieß es zur Pause 0:0.

In der zweiten Halbzeit erzielte der Bulgare Spas Bayraktarov nach einer starken Einzelleistung das 1:0 für den FC Sedelsberg (81.). Die knappe Führung brachte der FCS auch über die Zeit.

Nach Spielende kam es in den Reihen des FCS zur großen Verabschiedungszeremonie. Unter anderem wurden Andre Lüken, Niko Remesch und Valentin Richter verabschiedet.

Tor: 1:0 Bayraktarov (81.).

Schiedsrichter: Eickelmann (Elisabethfehn); Sr.-A.: Kruse, Memering.

BW Ramsloh - SV Harkebrügge 3:0 (1:0). Trotz der bereits seit über einer Woche eingetüteten Meisterschaft agierten die Ramsloher keineswegs im Schongang. Nach 16 Minuten erzielte der eine überragende Saison spielende Tobias Böhmann die Führung für die Saterländer.

Nach dem Seitenwechsel legten die Ramsloher nach. Erneut war es Tobias Böhmann, der Harkebrügges Keeper Kacper Chlopecki überwand (80.). Den Schlusspunkt setzte der Angreifer Hani Hassan, der in der neuen Saison für den SV Thüle stürmen wird. Hassan traf in der 86. Minute zum 3:0-Endstand.

Nach Spielende nahm Staffelleiter Manfred Südbeck die Meisterehrung vor. Anschließend starteten die Feierlichkeiten der Ramsloher in die nächste Runde. Doch bei allem Jubel haben die Saterländer noch ein Ziel vor Augen. Sie können am Samstag, 9. Juni, ab 16 Uhr, mit einem Sieg im Kreispokalendspiel gegen die gastgebenden Sportfreunde Sevelten das begehrte Double perfektmachen.

Tore: 1:0, 2:0 Böhmann (16., 80.), 3:0 Hassan (86.).

Schiedsrichter: Plate (Galgenmoor); Sr.-A.: Nimr, Menzel.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.