• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

STV Barßel punktet gegen VfL Löningen

02.09.2019

Cloppenburg In der Fußball-Kreisliga hat der STV Barßel am Sonntag sein Heimspiel gegen den VfL Löningen nicht gewonnen, doch mit leeren Händen stand der ehemalige Bezirksligist nicht da. Die Barßeler knöpften dem formstarken Aufsteiger beim 1:1 einen Zähler ab. Der BV Essen II bestritt ebenfalls ein Heimspiel. Die Mannschaft von Trainer Marcel Wolff spielte gegen den SV Bösel 3:3 (1:1). Dabei gaben die Essener gleich zweimal eine Führung noch aus der Hand. Das mit Spannung erwartete Derby zwischen dem BV Bühren und dem SV Höltinghausen endete 2:2. Der FC Sedelsberg feierte indes vor eigener Kulisse gegen den SV Strücklingen einen 4:0-Erfolg.

BV Essen II - SV Bösel 3:3 (1:1). Die Böseler fanden besser ins Spiel. Bereits nach vier Minuten besaß Trung-Duc Pham die Chance, die Gäste in Führung zu bringen. Aber er vergab freistehend aus gut sechs Metern. Danach sahen die Zuschauer eine ausgeglichene, aber hektische Partie. Es gab viele Nickligkeiten. Darunter litt auch der Spielfluss. Zur Pause stand es 1:1. In der zweiten Halbzeit waren wiederum erstmal die Böseler besser. Sie belohnten sich für ihren guten Start mit dem 2:1-Führungstor durch Ariel Pietruschka (46.). Doch die Essener schlugen zurück. Edison Krasniqi markierte das 2:2 (60.).

Allerdings konnten sich die Essener anschließend erstmal bei ihrem Torhüter Alexei Wulf bedanken, der nach 64 Minuten einen Böseler Elfmeter pariert hatte. Alexei Wulf hatte gegen Sebastian Oltmann die Oberhand behalten. Sechs Minuten später gelang Essens Eduard Wulf das 3:2. Kurz vor Schluss bekamen die Böseler eine Ecke zugesprochen. Andreas Fennen traf anschließend per Kopf zum 3:3-Endstand (90.).

Tore: 1:0 Uzunhasanoglu (21.), 1:1 Pham (30.), 1:2 Pietruschka (46.), 2:2 Krasniqi (60.), 3:2 Eduard Wulf (70.), 3:3 Fennen (90.).

Schiedsrichter: Hettwer (Bethen); Sr.-A.: Lubbers, Beckmann.

SV Cappeln - SV Emstek 0:1 (0:0). Es war ein Kampfspiel auf keinem guten spielerischen Niveau. Vor allem bekamen die Fanlager beider Teams kaum nennenswerte Torchancen zu sehen. Erst gegen Ende der Begegnung wurde es kribbelig. Zuerst besaßen die Cappelner eine dicke Chance, aber die Gäste klärten auf der Torlinie (89.). In der dritten Minute der Nachspielzeit eroberten die Emsteker im Mittelfeld den Ball. Sie schickten ihren Offensivspieler Mathis Lampe auf die Reise, der den Ball überlegt ins gegnerische Tor einschob.

Tor: 0:1 Mathis Lampe (90.+3).

Schiedsrichter: Stender (Molbergen); Sr.-A.: Bärlein, Wübbelmann.

FC Sedelsberg - SV Strücklingen 4:0 (2:0). Der Sedelsberger Trainer Ronny Bensch hatte vor der Begegnung ganz tief in die Trickkiste gegriffen. Er hatte nämlich den Offensivspieler Stefan Renken in die Innenverteidigung beordert. Die Sedelsberger waren von Beginn an überlegen. Michael Renken erzielte nach 22 Minuten das 1:0, ehe sein Bruder Stefan auf 2:0 erhöhte (36.). Die Strücklinger agierten im Spiel nach vorne zu harmlos. Wahrscheinlich lag es auch daran, dass mit Andre Sick ein wichtiger Spieler fehlte.

Auch in der zweiten Halbzeit blieben die Sedelsberger am Drücker. Diese Überlegenheit schlug sich in weiteren Toren nieder. Andre Müller besorgte in der 65. Minute das 3:0. Eine Minute vor Schluss gelang Michael Renken das 4:0. Die Strücklinger kamen im zweiten Abschnitt noch zu einem Lattentreffer.

Tore: 1:0 Michael Renken (22.), 2:0 Stefan Renken (36.), 3:0 Müller (65.), 4:0 Michael Renken (89.).

Schiedsrichter: Büscherhofft (Sternbusch); Sr.-A.: Janßen, Wynhofen.

STV Barßel - VfL Löningen 1:1 (1:1). Die Löninger Führung besorgte Arthur Janzen. Der Goalgetter traf per Freistoßtor (32.). Die Barßeler Antwort ließ nicht lange auf sich warten. 120 Sekunden vor der Halbzeitpause schloss Sönke Hanneken eine schöne STV-Kombination mit einem Tor ab. Das Remis zur Pause war auch in Ordnung, da es ein ausgeglichenes Spiel war.

In der zweiten Halbzeit änderten sich die Machtverhältnisse. Die Barßeler waren besser. Sie erarbeiteten sich drei große Gelegenheiten, die jedoch ungenutzt blieben. Der VfL Löningen erzielte ein Kopfballtor, aber dies wurde wegen einer Abseitsposition nicht anerkannt. Daher blieb es am Ende bei der Punkteteilung.

Tore: 0:1 Janzen (32.), 1:1 Sönke Hanneken (43.).

Schiedsrichter: Einhaus (Thüle); Sr.-A.: Meyer, Rastedt.

BV Bühren - SV Höltinghausen 2:2 (2:2). Da sich beide Rivalen nicht mit Samthandschuhen anfassten, entwickelte sich vom Anpfiff weg ein rassiges Spiel mit einer harten Zweikampfführung. Tore bekamen die Zuschauer auch zu sehen. Den Anfang machte Bührens Torben Evers, der bereits nach sechs Minuten getroffen hatte. Der SV Höltinghausen brauchte nur fünf Minuten, um sich von dem Rückstand zu erholen. Der erfahrene Angreifer Julian Blanke traf zum 1:1. Es ging Schlag auf Schlag.

Denn nur fünf Minuten später jubelten wieder die Bührener, weil Jannik Lampe dem SVH ein „Ei“ ins Nest gelegt hatte. Der SVH zeigte sich aber auch nach dem zweiten Gegentor stabil. In der 33. Minute bekamen die Gäste einen Freistoß zugesprochen. Der Schütze Blanke „polierte“ vor der Ausführung seinen Torriecher, um danach den Ball ins BVB-Gehäuse zu hämmern (36.).

Kurz vor der Pause dezimierten sich die Mannen des SV Höltinghausen selbst. Der Defensivspieler Justus Kalvelage handelte sich die gelb-rote Karte ein (43.). Mit einem Mann weniger stellte sich der SV Höltinghausen hinten rein. Zudem versuchten die Gäste über Konter ihr Glück. Der BVB kam im Verlauf der zweiten Halbzeit noch zu zwei Gelegenheiten. Einmal hatte Rene Koch Pech mit einem Lattenschuss. Sieben Minuten vor Schluss vergab Oliver Kock die Chance zum möglichen Siegtor.

Bestnoten verdiente sich derweil das Schiedsrichtergespann um Hendrik Plate, welches eine souveräne Leistung hinlegte.

Tore: 1:0 Evers (6.), 1:1 Blanke (11.), 2:1 Lampe (16.), 2:2 Blanke (33.).

Schiedsrichter: Plate (Galgenmoor); Sr.-A.: Ostendorf, Moss.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.