• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

SV Bösel verliert Heimspiel

19.11.2018

Cloppenburg In der Fußball-Kreisliga hat der SV Bösel bereits am vergangenen Samstag sein Heimspiel gegen den BV Essen II 0:1 verloren. Der SV Emstek befindet sich dagegen weiter im Höhenflug. Das sich seit Wochen in einem Formhoch befindende Roth-Team besiegte den STV Barßel 2:0 (1:0).

SV Nikolausdorf - SC Sternbusch 1:3 (0:1). Über 90 Minuten hinweg gesehen, war es eine Partie, die sich größtenteils im Mittelfeld abspielte. Dementsprechend gab es nur wenig Chancen. Eine davon nutzte Miran Hamid zur frühen Sternbuscher Führung (12.). In der zweiten Halbzeit fehlte es den Nikolausdorfern an zwingenden Torchancen.

Dennoch kamen sie sechs Minuten vor Spielende durch Christoph Mönning zum Ausgleich. Dabei sollte es nicht bleiben. Die stets über Konter gefährlichen Sternbuscher beförderten noch zweimal den Ball (88., 89.) ins Nikolausdorfer Tor.

Tore: 0:1 Hamid (12.), 1:1 Mönning (84.), 1:2 Giebert (88.), 1:3 Hamid (89.).

Schiedsrichter: Scheibel (Bethen); Sr.-A.: Geidel, Holzmann.

SV Emstek - STV Barßel 2:0 (1:0). Die Emsteker legten im ersten Abschnitt eine gute Leistung hin. Per Direktabnahme erzielte Nick Schütte das 1:0 (20.). Die Anfangsviertelstunde der zweiten Halbzeit verpennten die Emsteker. Der Bezirksliga-Absteiger STV Barßel erspielte sich zwei Chancen, die ungenutzt blieben. Nach dem 2:0 durch durch Hung Vong Qunc war der Drops gelutscht (70.).

Tore: 1:0 Schütte (20.), 2:0 Qunc (70.).

Schiedsrichter: Sascha Rustler (Stenum); Sr.-A.: Ulferts, Finn Rustler.

SV Bösel - BV Essen II 0:1 (0:0). Die Böseler vermochten nicht zu überzeugen. Sie waren gegen tief stehende Essener im Offensivspiel zu harmlos gewesen. Es fehlte die zündende Idee.

Zudem ließen sie sich eine Viertelstunde vor Schluss auskontern. Eduard Wulf schloss jenen Gegenzug zur Führung ab. Neun Minuten zuvor hatte Bösels Hannes Pleye wegen wiederholten Foulspiels die gelb-rote Karte gesehen. In der 82. Minute waren die Böseler dem Ausgleich ganz nah, doch Fennen köpfte den Ball aus gut zwei Metern daneben.

Tor: 0:1 Wulf (75.).

Schiedsrichter: Coskun (Strücklingen); Sr.-A.: Reiners, Rastedt.

Viktoria Elisabethfehn - FC Sedelsberg 1:5 (0:1). Ein verdienter Sieg für die Gäste, bei denen Dennis Reiners einen Dreierpack (11., 53., 66.) schnürte. Die Viktoria hielt phasenweise ganz gut mit, agierte im Abschluss jedoch zu unkonzentriert.

Tore: 0:1, 0:2 Reiners (11., 53.), 0:3 Mathwig (59., Eigentor), 1:3 Meissler (60.), 1:4 Michael Renken (62.), 1:5 Reiners (66.).

Schiedsrichter: Kösters (Thüle); Sr.-A.: Fresenborg, Oltmann.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.