• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Mehrere Unfälle auf A28 und A293
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 12 Minuten.

Verkehrschaos Um Oldenburg
Mehrere Unfälle auf A28 und A293

NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

SV Harkebrügge neuer Spitzenreiter

14.08.2017

Cloppenburg Aufgrund diverser Spielverlegungen fanden am Sonntag in der Fußball-Kreisliga nur drei Partien statt. Unter anderem gewann der SV Harkebrügge gegen den BV Essen II 4:1 (3:0).

SV Petersdorf - SV Nikolausdorf 4:4 (3:4). Hätten die Zuschauer für diese Freitagabendpartie Vergnügungssteuer zahlen müssen, so hätten sie bestimmt ohne zu Murren den Höchstsatz gezahlt. Denn acht Tore in einer Partie erlebt man auch nicht alle Tage. Die Gäste aus Nikolausdorf hatten durch ihren 10:1-Kantersieg unter der Woche im Pokal gegen den TuS Falkenberg zwar reichlich Selbstvertrauen getankt, dennoch gerieten sie bereits nach zwölf Minuten in Rückstand. Maurice Gatzke hatte dem SVN einen eingeschenkt.

Doch die Nikolausdorfer berappelten sich. Christian Timmerevers gelang der Ausgleich (22.). Nur zwei Minuten später traf Manuel Timmerevers zur Gästeführung. Auch in der Folgezeit zappelten die Bälle in den Tornetzen wie Fische im Netz eines Kutters auf der Nordsee. Florian Beeken markierte das 2:2 (27.).

Die Nikolausdorfer Antwort folgte prompt: Philipp Sander (30.) und Manuel Timmerevers (44.) brachten ihr Team mit 4:2 in Führung. Allerdings verkürzte in der ersten Minute der Nachspielzeit Beeken auf 3:4. In der zweiten Halbzeit war in Sachen Toreschießen dagegen Schmalhans Küchenmeister. Nur einmal war der Torschrei noch zu hören, als Janne-Jesper Willms vom SV Petersdorf das 4:4 gelang (64.).

Tore: 1:0 Gatzke (12.), 1:1 Christian Timmerevers (22.), 1:2 Manuel Timmerevers (24.), 2:2 Beeken (27.), 2:3 Sander (30.), 2:4 Manuel Timmerevers (44.), 3:4 Beeken (45+1), 4:4 Willms (64.).

Schiedsrichter: Kösters (Thüle); Sr.-A.: El-Arab, Oltmann.

SV Harkebrügge - BV Essen II 4:1 (3:0). Im Waldstadion brannte im wahrsten Sinne des Wortes der Baum. Bereits nach einer Minute gingen die Hausherren durch Pawel Grocholski in Front. In der Folgezeit ließen die Harkebrügger viele Chancen aus. Erst drei Minuten vor der Pause gelang Łukasz Jarosiewicz per Seitfallzieher das 2:0 (42.). Kurz vor dem Halbzeitpfiff legte Harkebrügge durch Krystian Tomaszewski nach (44.).

Die Partie blieb auch in der zweiten Halbzeit intensiv. Nach einer guten Viertelstunde hatten die Essener ihre stärkste Phase. Folgerichtig markierte Florian Engelberg den Treffer zum 1:3 (58.). Im Anschluss ließen die Gäste zwei gute Standardgelegenheiten aus. In der 78. Minute traf Harkebrügges Spielertrainer Waldemar Kowalczyk zum 4:1-Endstand.

Nach Spielende beschwerte sich Harkebrügges Teammanager Werner Schulte laut Spielbericht vom Meldekopf des NFV-Kreises Cloppenburg über das „unsportlichen Verhalten etlicher Essener Spieler und Betreuer“. So sollen Essener mit Meckereien und unsportlichen Verhaltens gegenüber den polnischen Harkebrügger Spielern aufgefallen sein.

Essens Trainer Thorsten Engelberg stellte sich schützend vor seine Mannschaft. „Fakt ist, dass wir verdient verloren haben. Diesen absurden Vorwurf kann ich jedoch so nicht stehen lassen. Das ist unter aller Kanone. Wenn Herr Schulte ein Problem mit uns hat, dann hätte er den Mumm haben und sich mit uns nach Spielende vernünftig darüber unterhalten können, anstatt nachzukarten“, sagte Engelberg am Sonntagabend auf NWZ-Nachfrage.

Tore: 1:0 Grocholski (1.), 2:0 Jarosiewicz (42.), 3:0 Tomaszewski (44.), 3:1 Engelberg (58.), 4:1 Kowalczyk (78.).

Schiedsrichter: Meyer (Nikolausdorf);

Sr-A.: Abeln, Rolfes.

SV Strücklingen - SV Molbergen 1:1 (0:1). Die Molberger waren das bessere Team, aber die Strücklinger kämpften wie die Löwen. In der 28. Minute knackten die Gäste die tiefstehenden Strücklinger, als Rudolf Wilzer zur Führung traf.

Gegen das Abwehrbollwerk des SVS taten sich die Mannen vom SV Molbergen allerdings schwer. Sie schafften es nicht, einen zweiten Treffer nachzulegen. In der 47. Minute wurde Strücklingens Andre Sick 18 Meter vor dem gegnerischen Tor gefoult. Die Ausführung des Freistoßes übernahm der feine Techniker höchstpersönlich. Mit seinem Zauberfuß beförderte er den Ball in das Tor des SV Molbergen. In der Folgezeit gab es viele Mittelfeldduelle zu sehen. Ein Tor wollte nicht mehr fallen.

Tore: 0:1 Wilzer (28.), 1:1 Sick (47.).

Schiedsrichter: Joachim Münkewarf (Heisfelde); Sr.-A.: Matthias Münkewarf, Seidlitz.

SC Sternbusch - FC Sedelsberg 2:2 (0:0). Die Sedelsberger operierten viel mit langen Bällen. Damit kamen die Sternbuscher gar nicht gut zurecht. Allerdings gelang es dem FCS erstmal nicht, ein Tor zu erzielen. Ab Mitte der ersten Halbzeit agierten die Sternbuscher auf Augenhöhe. Somit ging die Nullnummer zur Pause in Ordnung.

In der zweiten Halbzeit bereitete dem SCS in der 55. Minute ein Diagonalball des FCS großes Kopfzerbrechen. Nutznießer war der Sedelsberger Dennis Höhne, der sein Team in Führung schoss. Danach passierte lange Zeit nichts, ehe der SC Sternbusch 20 Minuten vor Schluss den Druck erhöhte. Die Bemühungen zahlten sich aus. Timo Frings erzielte das 1:1 (80.). Für Sternbusch kam es noch besser: Ali Diar gelang sogar der zwischenzeitliche Führungstreffer (85.). Aber der FC Sedelsberg hatte noch einen Pfeil im Köcher. Alexander Dajde glich nach einer Ecke aus (87.).

Tore: 0:1 Höhne (55.), 1:1 Frings (80.), 2:1 Diar (85.), 2:2 Dajde (87.).

Schiedsrichter: Möller (Bethen); Sr.-A.: Lamping, Heydt.
     

->  

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.