• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

SVH schießt sich aus der Krise

09.09.2019

Cloppenburg Die Kreisliga-Fußballer des SV Höltinghausen haben sich aus ihrer Krise geschossen. Sie behielten am Sonntag im Heimspiel gegen den STV Barßel mit 7:1 (2:0) die Oberhand.

SV Höltinghausen - STV Barßel 7:1 (2:0). Der SVH war im ersten Abschnitt tonangebend. Jens Sündermann (8.) und Edin Kustura (37.) sorgten mit ihren Toren für die 2:0-Pausenführung. In der zweiten Halbzeit waren erstmal die Barßeler am Drücker. Henry Elsen schaffte für den STV den Anschlusstreffer (69.). Danach spielte aber nur noch der SVH.

Tore: 1:0 Sündermann (8.), 2:0 Kustura (37.), 2:1 Elsen (69.), 3:1 Sündermann (71.), 4:1, 5:1, 6:1 Dettenbach (74., 76., 87.), 7:1 Winter (89.).

Sr.: Kuhlmann (Galgenmoor); Sr.-A.: Biemann, Bärlein.

SV Strücklingen - SV Cappeln 3:3 (3:2). Die erste halbe Stunde gehörte den Cappelnern, weil die Strücklinger nicht gut in die Zweikämpfe kamen. Dennoch schafften sie es, zweimal auszugleichen (13., 27.) und anschließend noch mit einer Führung in die Pause zu gehen. Nach dem Seitenwechsel blieb es spannend, weil die Cappelner gegen stark verteidigende Strücklinger alles versuchten, um auszugleichen. Das 3:3 sollte ihnen durch Johann Sieverding auch gelingen.

Tore: 0:1 Jan Middendorf (6.), 1:1 Kruse (13.), 1:2 Simon Middendorf (15.), 2:2 Kruse (27.), 3:2 Lukaßen (32.), 3:3 Johann Sieverding (72.).

Sr.: Tiemann (Lastrup); Sr.-A.: Flint, Pünter.

SV Gehlenberg - BV Bühren 2:1 (1:0). Im ersten Durchgang ließen die Gehlenberger ihre Muskeln spielen. Sie hatten mehr Ballbesitz und waren auch in den Zweikämpfen stärker. Stefan Langliz erzielte das 1:0 (35.). Auch zu Beginn der zweiten Halbzeit lief für Gehlenberg alles nach Plan. Aber nach einer Viertelstunde ließen sie den BVB ins Spiel kommen. Der ließ sich nicht zweimal bitten, und Torben Evers markierte das 1:1 (65.). In der Schlussphase drehte Gehlenberg auf. Timo Kramer gelang der Siegtreffer (87.).

Tore: 1:0 Langliz (35., Foulelfmeter), 1:1 Evers (65.), 2:1 Kramer (87.).

Sr.: Stender (Molbergen); Sr.-A.: Spieker, Grünloh.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.