• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Tobias Böhmann schießt BWR ins Glück

16.10.2017

Cloppenburg Im Top-Spiel der Fußball-Kreisliga zwischen dem SV Gehlenberg und BW Ramsloh hat es am Sonntag einen Sieger gegeben. Die Saterländer gewannen beim Aufsteiger 1:0. Zur Halbzeitpause hatte es 0:0 gestanden. Mit dem Sieg stürmten die Ramsloher an die Tabellenspitze, weil die Harkebrügger zur gleichen Zeit beim 3:3 in Emstek Federn ließen. Unterdessen polierten die Mannen des SV Molbergen ihr Torverhältnis auf. Sie gewannen zuhause gegen die Sportfreunde Sevelten mit sage und schreibe 8:1 (4:1).

SV Molbergen - Sportfreunde Sevelten 8:1 (4:1). Das klare Ergebnis spricht Bände. Es war das erste Spiel für die Waldeck-Buben in ihrem neuen Sportpark. In ihrem neuen Wohnzimmer feierten sie in einer einseitigen Begegnung einen Einstand nach Maß.

Tore: 1:0 Bruns (5.), 1:1 Schnaase (5.), 2:1 Ruhl (8.), 3:1 Wilzer (23.), 4:1 Ruhl (33.), 5:1 Budde (55.), 6:1 Bruns (59.), 7:1 Matthias Abornik (87.), 8:1 Bruns (90.).

Rote Karte: Andreas Reimche (10., SF Sevelten, Notbremse).

Schiedsrichter: Möller(Bethen);Sr.-A.: Lamping, Calakovic.

SV Cappeln - SV Petersdorf 4:1 (0:1). Der SV Petersdorf war in der ersten Halbzeit tonangebend. Die Gäste erspielten sich zahlreiche Chancen. Eine davon nutzte Mathias Bastek zur Führung (25.). Einziger Cappelner in Normalform im ersten Abschnitt war Torhüter Jens Eilers, der einen höheren Pausenrückstand verhinderte. Nach dem 1:1 durch Jan Middendorf (51.) kippte die Partie zugunsten der Heimelf. Lohn der Mühen waren die späten Tore von Middendorf (82.) und Stefan Baitler (90+2, 90+3).

Tore: 0:1 Bastek (25.), 1:1, 2:1 Middendorf (51., 82.), 3:1, 4:1 Baitler (90+2, 90+3).

Schiedsrichter: Steingrefer (Bethen); Sr.-A.: Heydt, Holzmann.

SV Emstek - SV Harkebrügge 3:3 (2:2). Die Emsteker erwischten einen Start nach Maß. Ein Doppelschlag von Mathis Lampe (7., 16.) bescherte dem SV Emstek eine verdiente 2:0-Führung. Aber in der 25. Minute bröckelte die Emsteker Überlegenheit. Lukasz Jarosiewicz markierte per Foulelfmeter den Harkebrügger Anschlusstreffer (25.). Nur 120 Sekunden später gelang Piotr Dziuba nach einem Fehler des Emsteker Torhüters der Ausgleich. Er hatte über den Ball getreten und Dziuba brauchte nur noch einschieben.

Auch in der zweiten Halbzeit hielten die Emsteker hervorragend mit. Dennoch kassierten sie ein drittes Gegentor. Wieder war es Dziuba, der die Emsteker Abwehr überwand (70.). Die Emsteker gaben aber nicht auf. Die Moral wurde auch belohnt. In der Schlussminute pfefferte Carsten Düker den Ball aus 25 Metern in den Giebel des Harkebrügger Tores (90.).

Tore: 1:0, 2:0 Mathis Lampe (7., 16.), 2:1 Jarosiewicz (25., Foulelfmeter), 2:2, 2:3 Dziuba (27., 70.), 3:3 Düker (90.).

Schiedsrichter: Plate (Galgenmoor); Sr.-A.: Menzel, Moss.

SV Gehlenberg - BW Ramsloh 0:1 (0:0). In der ersten Halbzeit erspielten sich beide Mannschaften wenig Möglichkeiten. Es dominierten eher die Abwehrreihen. Das Tor des Tages fiel in der 46. Minute, als die Ramsloher nach einem Gehlenberger Ballverlust im Mittelfeld sofort auf Sendung waren. Die Murmel kam zu Tobias Böhmann, der den Ball ins Gehlenberger Gehäuse jagte. In der Folgezeit versuchte die Heimmannschaft den Ausgleich zu erzielen, aber sie erarbeiteten sich keine zwingenden Möglichkeiten.

Tor: 0:1 Böhmann (46.).

Schiedsrichter: Hettwer (Bethen); Sr.-A.: Müller, Rolfes.

SV Nikolausdorf - FC Sedelsberg 3:0 (1:0). In diesem Kellerduell war keine fußballerische Feinkost zu erwarten gewesen. Dementsprechend sahen die Zuschauer eine zähe Angelegenheit, und eine glückliche Pausenführung für die Nikolausdorfer. Christian Timmerevers hatte mal wieder für den Vorjahresaufsteiger genetzt (15.).

In der zweiten Halbzeit verlief die Begegnung ausgeglichen. Dabei hätten die Sedelsberger auch den Ausgleich erzielen können. Aber nach dem 2:0 durch Christian Timmerevers war der Drops gelutscht (70.). Ihm gelang auch das dritte Tor (73., Foulelfmeter).

Tore: 1:0, 2:0, 3:0 Christian Timmerevers (15., 70., 73., Foulelfmeter).

Gelb-Rote Karte: Timo Niemann (80., FCS, wegen wiederholtem Foulspiels).

Schiedsrichter: wurde nicht übermittelt.

Sr.-A.: Kruse, Fresenborg.

BV Cloppenburg U-23 - SC Sternbusch 0:2 (0:0). Der SC Sternbusch war in der ersten Halbzeit überlegen. Während sich der SCS einige Möglichkeiten erarbeitete, ging der BVC II leer aus. Dennoch hielten sie 65 Minuten lang gut mit. In der 80. Minute erzielte Andre Gaak die Führung. Die BVC-Reserve agierte nun offensiver, und fing sich in der Nachspielzeit noch ein Konter-Gegentor ein. Roman Mat machte den verdienten 2:0-Sieg der Gäste perfekt.

Tore: 0:1 Gaak (80.), 0:2 Mat (90+2).

Gelb-Rote Karte: Christoph Cebulla (75., BV Cloppenburg U-23, Meckern und Ballwegschlagen)

Sr.: Frank Heyden (Handorf-Langenberg); Sr.-A.: Robin Heyden, Beckmann.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.