• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Viktoria verpasst Klassenerhalt

03.06.2019

Cloppenburg Die Fußballer von Viktoria Elisabethfehn sind am Wochenende aus der Kreisliga abgestiegen. Der Tabellenvorletzte unterlag dem Gastgeber und Meister SV Molbergen 1:3. Ein Sieg beim haushohen Favoriten hätte der Viktoria den Ligaerhalt beschert, weil der Drittletzte SV Nikolausdorf in Cappeln verlor.

SV Molbergen - Viktoria Elisabethfehn 3:1 (0:1). In der ersten Halbzeit waren die Gäste spielbestimmend. Der SVM kam zu Kontergelegenheiten, ließ diese aber verstreichen. Drei Minuten vor der Pause erzielte Alexander Heidt die Gästeführung.

In der zweiten Halbzeit drehten die Molberger den Spieß um. Martin Langlitz erzielte per verwandeltem Foulelfmeter den Ausgleich (50.). Die Gäste knickten anschließend ein. Michael Stjopkin (51.) und Robin Budde (60.) schossen die Hausherren zum Sieg.

Tore: 0:1 Heidt (42.), 1:1 Langlitz (50., Foulelfmeter), 2:1 Michael Stjopkin (51.), 3:1 Budde (60.).

Schiedsrichter: Biermann (Bunnen); Sr.-A.: Meyer, Wenner.

SC Sternbusch - SV Bösel 1:5 (0:3). Die Böseler waren feldüberlegen. Mit ihren langen Bällen machten sie den Sternbuschern das Leben schwer. Die Sternbuscher versuchten dagegenzuhalten, aber sie agierten in der letzten Konsequenz zu unkonzentriert.

Tore: 0:1 Robin Oltmann (32.), 0:2 Joseph (35., Eigentor), 0:3 Bickschlag (40.), 1:3 Dziallas (70.), 1:4, 1:5 Robin Oltmann (79., 80.).

Schiedsrichter: Günter Frerichs (Sedelsberg); Sr.-A.: Bartjen, Malte Frerichs.

SV Cappeln - SV Nikolausdorf 3:0 (1:0). Großartig Pokern konnten die Spieler beider Teams in dieser Begegnung nicht. Schließlich kämpften beide Clubs noch um den Klassenerhalt. Zwischenzeitlich waren die Nikolausdorfer sogar abgestiegen, als bekannt wurde, dass im Parallelspiel Viktoria Elisabethfehn in Führung gegangen war.

Dementsprechend druckvoll agierten die Nikolausdorfer kurz nach Wiederbeginn. Aber Cappelns Torhüter Lasse Tegenkamp bewahrte sein Team, welches dank des Tores von Nils Klövekorn (10.) führte, gleich dreimal vor einem Gegentor. Die Nikolausdorfer Angriffswelle schwächte in der Folgezeit ab, so dass Cappeln auf 2:0 erhöhte (67.). Der SVN warf im Anschluss alles nach vorne und fing sich in der 74. Minute ein Konter-Gegentor ein. Trotz der Niederlage stieg der SVN nicht ab, weil die Viktoria in Molbergen keine drei Punkte holte.

Tore: 1:0 Klövekorn (10.), 2:0 Baitler (67.), 3:0 Klövekorn (74.).

Schiedsrichter: Scheper (Emstek); Sr.-A.: Abeln, Siemer.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.