• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Fußball-Landesliga: „Angefressene“ Papenburger erwarten „bissige“ Beverner

02.05.2018

Cloppenburg Nachdem am Tag der Arbeit wenige Fußball-Teams aus dem Landkreis Cloppenburg auf dem Spielfeld geackert haben, sind an diesem Mittwoch und Donnerstag doch einige mehr gefordert. Allen voran geht der abstiegsgefährdete Fußball-Landesligist SV Bevern an die schwere Aufgabe beim Tabellendritten BW Papenburg.

Landesliga Weser-Ems, BW Papenburg - SV Bevern (Mittwoch, 20 Uhr). Der gute Lauf der Beverner wurde am Samstag auswärts von Kickers Emden gestoppt. Allerdings hatte sich der SVB bei dem Titelanwärter gut präsentiert und nur die letzte Konsequenz vor dem gegnerischen Tor vermissen lassen. Nun treffen die Spieler des Trainers Matthias Risse auf ein Team, das eine gehörige Portion Wut im Bauch haben dürfte. Die Blau-Weißen hatten am Freitag das Spitzenspiel gegen Tabellenführer VfL Oythe mit 1:7 verloren. Patrick Schnettberg hatte in der für die Papenburger äußerst unglücklich verlaufenen Partie Gelb-Rot gesehen.

Die Emsländer führen die Auswärtstabelle an und weisen eine eher durchschnittliche Heimbilanz auf. Das Duell am Mittwoch ist in dieser Saison das erste Punktspiel der beiden Mannschaften gegeneinander.

Bezirksliga IV, Falke Steinfeld - STV Barßel (Mittwoch, 19.45 Uhr). Die Barßeler sind zehn Punkte vom rettenden Ufer entfernt und haben zuletzt 0:6 beim SV Holdorf verloren. Nun müssen Überraschungen her, um die Chance auf den Klassenerhalt zu wahren. Das Hinspiel vor knapp einem Monat hatte der STV gegen den Tabellenachten zu Hause nur mit 0:1 verloren. Er wartet allerdings noch auf den ersten Auswärtserfolg dieser Spielzeit. Zuletzt waren die Falken dem TuS Emstekerfeld auf eigenem Platz mit 0:1 unterlegen.

SFN Vechta - FC Lastrup (Donnerstag, 19.30 Uhr). Die Sportfreunde Niedersachsen Vechta haben sich zuletzt im Spiel beim SV Thüle (2:2) stark präsentiert. Aber das ist auch nicht verwunderlich. Sie sind die zweitbeste Mannschaft der Auswärtstabelle. In der Heimtabelle sind sie Schlusslicht. Die Lastruper weisen eine ausgeglichene Auswärtsbilanz auf. Neben je vier Siegen und Niederlagen stehen noch drei Unentschieden.

BV Garrel - SW Osterfeine (Donnerstag, 19.45 Uhr). Die Garreler haben im Kampf um den letzten Nichtabstiegsplatz einen Punkt Vorsprung auf den SV Höltinghausen. Zudem hat das Team des Trainers Marcel Wolff, der auch in der nächsten Saison auf Bünjamin Yasin bauen kann, fast nur noch Heimspiele zu bestreiten. Dem Coach hat beim 3:1-Sieg der Garreler in Brockdorf besonders gefallen, wie seine Spieler nach dem Tor zum 1:1 die Ruhe bewahrt haben. „Wir brauchen auch gegen Osterfeine diese Ruhe“, sagt Wolff, der sich besonders über Jannis Siemers erstes Tor auf Bezirksebene gefreut hat, aber weiter auf Halil Sat verzichten muss. Die Osterfeiner, die Rang drei belegen und zuletzt bei BVG-Konkurrent SV Höltinghausen 2:2 gespielt haben, gelten als spielstark. Spielertrainer Christian Schiffbänker ist schwer zu stoppen.

RW Damme - SV Höltinghausen (Donnerstag, 20 Uhr). Der SV Höltinghausen hat sich im Vergleich zur Hinrunde deutlich gesteigert und spielt nun bei einem Team, das noch in den Abstiegssumpf rutschen könnte. Die Rot-Weißen haben zwei Partien mehr als der SVH absolviert und nur vier Punkte mehr auf dem Konto. Die Höltinghauser um Trainer Zvonimir Ivankic wollen den vorletzten Rang, den ersten Abstiegsplatz, schnell wieder verlassen. Wenn sie so gut spielen wie in den zurückliegenden Wochen, stehen ihre Chancen nicht schlecht.

Kreisliga, SF Sevelten - BV Essen II (Mittwoch, 19 Uhr). Beide Mannschaften haben zuletzt knapp verloren, und beide sind sie noch nicht aller Abstiegssorgen ledig. Besonders der BV Essen II, der den letzten Nichtabstiegsplatz belegt, könnte Punkte gut gebrauchen.

1. Kreisklasse, TuS Emstekerfeld II - DJK Elsten (Mittwoch, 19 Uhr). Während die DJK zuletzt mit einem 2:1-Heimsieg gegen den VfL Markhausen weitere Punkte für den Klassenerhalt holte, musste die im zumindest scheinbar sicheren Mittelfeld stehende Bezirksliga-Reserve eine 0:6-Niederlage bei Tabellenführer BV Bühren einstecken.

VfL Markhausen - BV Bühren (Mittwoch, 19.30 Uhr). Bei Gastgeber VfL lief es zuletzt nicht gerade nach Wunsch. Nun kommt auch noch der von Sieg zu Sieg eilende Spitzenreiter zu Besuch.

BV Neuscharrel - SV Bethen (Mittwoch, 19.30 Uhr). Beide Teams brauchen dringend Punkte. Der BVN ist noch nicht weit genug von der Abstiegszone entfernt, um aufatmen zu können. Der SVB ist mit zuletzt nur einem Punkt aus drei Spielen im Meisterschaftsrennen ein ganzes Stück zurückgefallen.

Steffen Szepanski Lokalsport / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2810
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.