• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Mit leuchtenden Augen ins Flutlichtspiel

13.09.2019

Cloppenburg Flutlicht, Stadion und zwei der drei höchstspielenden Teams des Kreises im Duell: Dieser Freitagabend hat Fußball-Fans aus dem Landkreis Cloppenburg einiges zu bieten. Ab 20 Uhr spielt der BV Essen beim BV Cloppenburg. Erst am Sonntag ist der SV Bevern wieder gefordert. Mit der Hoffnung, nach der ersten Saisonniederlage in die Erfolgsspur zurückzukehren, tritt er um 15 Uhr zum Spitzenspiel beim FC Schüttorf an.

BV Cloppenburg - BV Essen. Das 4:3 in Melle sei ein tolles Spektakel gewesen, meint BVC-Coach Wolfgang Steinbach. „Mit dem glücklichen Ende für uns“, fügt er hinzu. Auf eine genaue Analyse der Partie in der Rückschau verzichtet der ehemalige Spieler des VfB Oldenburg. „Wenn du in Melle gewinnst, kannst du nicht so viel verkehrt gemacht haben“, sagt er. Steinbach konzentriert sich lieber auf den nächsten Gegner BV Essen, den er bekanntlich auch schon trainiert hat. Aus der aktuellen Mannschaft kenne er aber nur die Spieler Michael Schaubert und Mazlum Orke sowie Marten Niemeyer und Johannes Wielspütz aus gemeinsamen Zeiten beim SV Wilhelmshaven.

Ob in der BVC-Elf Dennis Mooy mitmischen kann, sei fraglich, so Steinbach. Mooy musste in Melle aufgrund von muskulären Problemen zur Pause ausgewechselt werden. Fraglich ist auch, ob Benny Boungou (Zahn-Operation) von Anfang an mitspielen kann. Marc Biermann ist wieder im Training. „Allerdings müssen wir auch bei ihm gucken, ob es für das Essen-Spiel reicht“, sagt Steinbach. Fehlen werden Hannes Tiemann (Muskelfaserriss) und Luka Luniku (Kreuzbandriss).

Derweil ist die Vorfreude auf ein Spiel im Stadion und unter Flutlicht beim BV Essen groß. „Wir werden 90 Minuten lang Gas geben“, kündigt Mohammad Nasari, Trainer des BVE, an.

Aber nicht nur die Vorfreude, sondern auch der Respekt vor dem Gegner ist groß – und zwar nicht erst nach den vier Siegen der Cloppenburger in Folge. „Ich habe den BVC ja schon vor der Saison zu den Titelanwärtern gezählt“, sagt Nasari und warnt zugleich davor, sich zu sehr auf den schon neunfachen Torschützen Dio Ypsilos zu konzentrieren, der beim 4:3-Erfolg in Melle alle Cloppenburger Tore erzielt hatte. „Ypsilos ist auch so erfolgreich, weil er gut bedient wird. Ampofo und Boungou leisten sehr viel Laufarbeit und viele Vorlagen“, sagt Nasari. „Vor allem bei langen Bällen müssen wir aufpassen.“

Wie gut den Essenern dies gelingt, dürfte auch Auswirkungen auf die Rückkehr des BVE nach Essen haben. „Wenn wir gewinnen sollten, werden wir in Cloppenburg sicher Möglichkeiten finden, den Sieg zu feiern. Dann geht’s erst Samstag zurück“, sagt Nasari und lacht.

FC Schüttorf - SV Bevern. „Wir müssen die Räume besser eng machen und unsere Chancen konsequenter nutzen“, sieht SV Beverns Trainer Matthias Risse die Hauptgründe für die erste Saisonniederlage mit dem 1:3 im Heimspiel gegen GW Mühlen. Die Aufgabe beim punktgleichen Zweitplatzierten aus Schüttorf bezeichnet der Trainer als eine schwierige Herausforderung.

Schließlich sei Schüttorf nicht nur sehr heimstark, sondern befinde sich in einer guten Form. Risse erwarte eine gute Partie, da beide Teams Wert auf das Spielerische legen würden. Fehlen aus der Startelf wird Bernd Gerdes aus privaten Gründen, für ihn könnte David Niemeyer von Beginn an auflaufen. Ferner fehle der angeschlagene Andrey Gotfrit. Erstmals sitzt Dennis Bröring nach Verletzungspause auf der Bank.

Jürgen Schultjan Lokalsport / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2806
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.