• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

SV Bevern verliert in Dinklage

13.05.2019

Cloppenburg Die Fußballer des SV Bevern sind in der Landesliga am Sonntag auf die Verliererstraße geraten. Der Tabellenführer verlor beim TV Dinklage 0:2 (0:1). Die Zuschauer im altehrwürdigen Jahnstadion sahen eine Begegnung, in der Zweikämpfe Trumpf waren. Torchancen blieben Mangelware. Doch gänzlich verzichten mussten die Fußballfreunde nicht auf ihre heiß geliebten Tore.

Kurz vor dem Halbzeitpfiff gerieten die Gäste nach einem weiten Schlag der Hausherren in Rückstand. Der Ball landete bei TVD-Stürmer Felix Schmiederer. Dieser behielt im Duell mit Beverns Verteidiger Christian Düker die Oberhand und schloss zur Führung ab. Ein umstrittener Treffer meinte Beverns Co-Trainer Peter Hölzen. Der Einsatz von Schmiederer gegen Düker sei hart an der Grenze zum Foulspiel gewesen, sagte er.

Unterdessen hätten auch die Beverner im ersten Abschnitt in Führung gehen können. Zweimal kam Sebastian Sander zu einer guten Abschlussgelegenheiten (9., 30.). „Aber beide Male blockten die Dinklager erfolgreich“, berichtete Hölzen.

Die zweite Halbzeit begann mit einem echten Aufreger. Tobias Nordlohne vom TV Dinklage köpfte den Ball aus fünf Metern auf das Beverner Gehäuse. SVB-Schlussmann Frank Lange machte die Gelegenheit aber per Parade zunichte (49.). In der 57. Minute schraubte sich auf der Gegenseite Beverns Abwehrspieler Jannis Wichmann in den Himmel des Dinklager Strafraums. Sein Kopfball fand ebenfalls nicht den Weg über die Torlinie.

Dicke Torchancen blieben auch in der Folgezeit selten. Nach 69 Minuten versuchte Dinklages Stürmer Felix Schmiederer sein Glück. Aber der Ball flog nur gegen die Latte. Fünf Minuten später ließen sich die Beverner nach einem eigenen Freistoß auskontern. Der Ball landete bei Schmiederer, der Lange ausspielte, und anschließend auf 2:0 erhöhte. Kurz vor Spielende bekamen die Gäste die Chance zur Ergebniskorrektur. Nach einer Flanke von Albi Dosti scheiterte der eingewechselte Dio Ypsilos per Kopfball an Dinklages Torhüter Tim Kröger (89.). Ein bittere Niederlage für Bevern, die zwar bereits als Meister feststehen aber Bernd Gerdes, Michael Abramczyk und Jakub Bürkle verletzungsbedingt auswechseln mussten.

Tore: 1:0, 2:0 Schmiederer (44., 74.).

SV Bevern: Lange - Gerdes (46. Henning große Macke), Düker, Wichmann, Tobias große Macke, Bramscher, Abramczyk (65. Stoimenou), Bürkle (55. Ypsilos), Sander, Dosti, Thale.

Sr.: Robin Melzer (Sande).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.