• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Trainer warnt vor GW Mühlen

07.09.2018

Cloppenburg Kaum ist die erste Auswärtsbegegnung am vierten (!) Spieltag bei Kickers Emden erfolgreich und verdient mit einem 0:0 über die Bühne gegangen, bestreitet Hansa Friesoythe an diesem Sonntag (15 Uhr) bereits seine vierte Partie vor eigenem Publikum. Mit GW Mühlen kommt nach dem TSV Wallenhorst ein weiterer Aufsteiger, vor dem Hansa-Trainer Hammad El-Arab allein schon deshalb warnt, weil der TSV den Friesoythern die bislang einzige Niederlage zugefügt hat.

„Mühlen wir sicherlich mit einer ähnlichen Leidenschaft auftreten wie Wallenhorst. Das wird deshalb wieder eine harte Nuss für uns“, sagt der Coach, der seine Schützlinge vor allem dazu auffordert und ermuntert, wie zuletzt im Spiel in Emden mehr Mut zu zeigen, mehr den Ball zu fordern und über das Kollektiv den Erfolg zu suchen.

„Wir besitzen die größere Erfahrung in der Landesliga, sind fußballerisch wohl besser als unser Gegner aus Mühlen. Doch der Neuling wird selbstbewusst genug sein, um uns Schwierigkeiten zu bereiten“, sagt El-Arab, der dabei auch an den vergangenen Spieltag denkt, als der Spitzenreiter SV Bevern in Mühlen mit viel Glück in einem wahren Kraftakt aus einem 1:2 in Unterzahl einen 3:2-Erfolg machen konnte.

Dass dieser Spielverlauf bei GW Mühlen für die Partie in Friesoythe Spuren hinterlassen wird, bezweifelt El-Arab, der betont, wie souverän die Gäste Meister in der Bezirksliga geworden sind und nun mit einer nahezu identischen Mannschaft sehr gefestigt in die neue Saison gegangen sind. Immerhin konnte Mühlen seinen bislang einzigen Sieg mit 3:2 in der Fremde beim Mitaufsteiger FC Schüttorf feiern, jenem Team, das am vergangenen Spieltag mit einem 1:1 beim großen Titelfavoriten BW Lohne aufhorchen ließ.

Personell macht sich Erleichterung breit bei Hansa, denn Maycoll Canizales-Smith und Gerrit Thomes, die in Emden durchspielten, haben angeschlagen die Partie gut überstanden, war der Einsatz ein vertretbares Risiko. Sie dürften gegen Mühlen auflaufen, während der Einsatz von Murat Moussa ebenso fraglich ist wie bei Ruben Ruiz Cano (Schulterprobleme). Hier soll das samstägliche Abschlusstraining Antwort geben. Fehlen wird neben Magnus Schlangen, mit dessen Einsatz erst in der Rückrunde zu rechnen sein wird, Lucas Baumeister, der sich wie Nicolas Hofmann im Lauftraining befindet und diesen Sonntag noch pausiert.

Jürgen Schultjan
Lokalsport
Redaktion Münsterland
Tel:
04471 9988 2806

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.