• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Fußball: Manfred Südbeck redet Klartext

04.12.2019

Cloppenburg Der Spielausschussvorsitzende des Niedersächsischen Fußball-Verbandes für den Kreis Cloppenburg, Manfred Südbeck, hat sich für den Bau von Kunstrasenplätzen stark gemacht. Im Gegensatz zu den Nachbarkreisen fehlt es im Kreis Cloppenburg an Kunstrasenplätzen. „Aktuell gibt es nur einen bei der Sportschule in Lastrup. Wenn wir mittel- bis längerfristig nicht den Anschluss verlieren wollen, dann muss in jeder Gemeinde ein Kunstrasenplatz entstehen. Dann kann auch vernünftig im November und Dezember eines jeden Jahres weiter trainiert und gespielt werden“, teilte Südbeck mit. Leider sei das Thema Kunstrasenplätze durch die Politik kaputtgeredet worden. „Der Kreissportbund hatte im Vorjahr hierzu gute Vorschläge vorbereitet“, sagte Südbeck, der Anfang dieser Woche eine erste Zwischenbilanz in Sachen Spielabsagen zog. Bisher gab es in dieser Hinserie im Herrenbereich laut Südbeck 117 Absagen (Stand: 1. Dezember 2019). Im Vorjahr habe es zum gleichen Zeitpunkt eine Spielabsage gegeben. „Die meisten Spielabsagen sind sicherlich berechtigt“, so Südbeck. In einigen Fällen werden die Plätze auch von den Gemeinden gesperrt. In der Gemeinde Emstek werden zum Beispiel die Plätze aller vier Vereine durch die Gemeinde gemäht und instandgehalten, sagt Südbeck. Um Folgekosten zu vermeiden, gibt es hier laut Südbeck auch schnell eine generelle Spielabsage durch die Gemeinde.

Doch Südbeck ärgert sich vor allem darüber, dass von einigen Vereinen zu früh Spielabsagen getätigt werden. „Ich habe mir in den vergangenen Wochen vereinzelt die Fußballplätze nach Spielabsagen angeschaut und konnte die Absagen nicht immer nachvollziehen“, so Südbeck. Hier seien sicherlich in einigen Fällen auch interne Gründe wie Verletzungen und Formtiefs für die Spielabsage verantwortlich gewesen, meint der NFV-Funktionär. „Aktuell überlegt man, hier im nächsten Jahr aktiv einzugreifen. Die Mehrarbeit für den Kreisspielausschuss und den Kreisschiedsrichterausschuss aufgrund der Spielabsagen ist erheblich“, sagt Südbeck. Bedingt durch die vielen Spielabsagen haben in der Kreisliga der SV Höltinghausen und der SV Bösel bereits jetzt drei Nachholspiele im Februar 2020. Südbeck: „Ob dann gespielt werden kann, weiß sicherlich noch keiner vorherzusagen. Aktuell gehe ich davon aus, dass wir neben den klassischen Nachholspieltagen an Ostersamstag und Ostermontag im nächsten Jahr auch einen Doppelspieltag am 1. Mai und am 3. Mai spielen werden.“

Indes haben der BV Essen (Landesliga) und der SV Thüle (Bezirksliga) diesen Mittwoch jeweils ein Nachholspiel vor der Brust. Die Essener treffen um 20 Uhr daheim auf den SV Holthausen-Biene. Zeitgleich bestreitet der SV Thüle sein Heimspiel gegen GW Brockdorf. Auf Kreisebene erwartet der SV Bösel den SV Strücklingen (19.30 Uhr). Ob die Spiele angepfiffen werden, ist wohl fraglich.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.