• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Fußball-Oberliga: Bundesliga-Finale schubst BVC in den Schatten

14.05.2018

Cloppenburg Als Schiedsrichter Jost Steenken aus Nordhorn, am vergangenen Samstag um 16 Uhr das Heimspiel des Fußball-Oberligisten BV Cloppenburg gegen den 1. FC Wunstorf (1:2) anpfiff, steppte im Stadion an der Friesoyther Straße weder der Bär, noch boxte der Papst im Kettenhemd.

Nur geschätzte 80 Zuschauer bildeten beim letzten Aufgalopp der Cloppenburger vor eigener Kulisse in dieser Saison den Rahmen. Warum so wenig die Zuschauer da waren, lässt sich auch damit erklären, dass zugleich der Abstiegskampf in der Bundesliga tobte. Und somit wägte mancher BVC-Fan ab und entschied sich letztendlich für den Profifußball.

So spielte sich eine halbe Stunde vor dem Anpfiff vor dem Haupteingang eine interessante Szene ab, als ein BVC-Fan, der auch lieber den Endspurt der Bundesliga sehen wollte, versuchte, seine bereits erworbenen Eintrittskarten zum halben Preis an den Mann oder die Frau zu bringen. Dies Vorhaben gelang und wurde zu einer sogenannte „Win-Win-Situation“: Der „Ticketverkäufer“ radelte schnell nach Hause, der Ticketkäufer ging ins Stadion zum Schnäppchenpreis.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Was die spärliche Kulisse für ein Spiel dann erlebte, war ein normales Oberligaspiel. Viel Kampf, wenig spielerische Glanzlichter. Die Cloppenburger hatten sich vorgenommen, tief zu stehen, um zu schauen, was die Gäste ihnen so anbieten würden. Die Wunstorfer, die noch den Sprung in die Regionalliga anvisieren, lauerten ebenfalls auf Fehler ihres Gegners.

Nach einer Viertelstunde gab es eine Riesenchance für Wunstorf, als Jordan Petrov frei vor BVC-Keeper Diederik Bangma auftauchte. Doch Petrov säbelte über den Ball, und diese Chance war dahin.

Der BVC brachte derweil im ersten Abschnitt nicht eine richtig zwingende Torchance zustande. Dafür versuchte Wunstorf noch einmal sein Glück. Mehmet-Veysi Aydin drang auf seiner rechten Seite in den Strafraum ein. Es kam zu einem Allerwelts-Zweikampf mit Leon Walles. Walles grätschte, traf den Ball, Aydin fiel hin, und der Ball kullerte ins Aus. Viele rechneten mit einem Eckball für Wunstorf, doch Steenken entschied auf Elfmeter. Es war eine Grätsche, die ein englischer Schiedsrichter nicht einmal im Traum geahndet hätte.

Trotz aller Diskussionen zwischen den BVC-Akteuren und dem Referee ließ sich dieser nicht mehr umstimmen. Es gab Elfmeter, den Kriseld Doko verwandelte (31.). „Keine Frage, der Elfmeterpfiff war bitter und tat richtig weh“, sagte BVC-Coach Olaf Blancke. In der zweiten Minute der Nachspielzeit im ersten Abschnitt leisteten sich die Cloppenburger in der Abwehr einen bösen Stellungsfehler. Nutznießer war Petrov, der auf 2:0 erhöhte.

In der zweiten Halbzeit zeigten die Cloppenburger ein anderes Gesicht. Sie agierten mutiger, und Wunstorf agierte immer nervöser. Vor allem der Anschlusstreffer durch David Niemeyer (75.) brachte noch einmal Unruhe in die Reihen der Gäste. Zwar segelte anschließend die eine oder andere Cloppenburger Flanke durch den Wunstorfer Strafraum, aber richtig zwingend wurde es nicht mehr. „Keinen Vorwurf an die Mannschaft. In der zweiten Halbzeit hat sie alles versucht“, sagte Blancke.

Unterdessen steigen an diesem Montag weitere finale Gespräche mit den Spielern aus dem aktuellen Kader, ob sie sich einen Verbleib in Cloppenburg vorstellen können, oder zu einem Wechsel tendieren.

Tore: 0:1 Doko (31., Foulelfmeter), 0:2 Petrov (45+2), 1:2 Niemeyer (75.).

BVC: Bangma - Schmidt, Westerveld, Plaggenborg, Walles, Mooy, Niemeyer, Willen, Jacobs, Boungou, Ampofo.

Sr.: Steenken (Nordhorn).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.