• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

BV Cloppenburg verliert in Uphusen

27.08.2018

Cloppenburg Die Fußballer des BV Cloppenburg haben am Wochenende in der Oberliga eine Niederlage kassiert. Sie verloren beim Turnerbund Uphusen 1:3 (0:1). Trotz der Niederlage bricht rund um das Cloppenburg Stadion an der Friesoyther Straße nun keine Panik aus. „Zumal wir kein schlechtes Spiel abgeliefert haben“, sagte Cloppenburgs Co-Trainer Torsten Bünger im NWZ-Gespräch.

Zumal es nach zwei Minuten so aussah, als ob die Cloppenburger nahtlos an ihren guten Lauf anknüpfen würden. Sie fuhren einen blitzgescheiten Konter, doch im entscheidenden Moment zeigte sich Benny Boungou, der für den verletzten Derrick Ampofo im Sturmzentrum agierte, zu unentschlossen. Seinen Abschlussversuch blockte der Gegner.

Nach zehn Minuten war für Enes Muric der Dienst im BVC-Trikot beendet. Er hatte sich bei einem Zweikampf eine starke Knieprellung zugezogen. Für ihn kam Leon Neldner ins Spiel, der sich mit Betreten des Platzes gleich reinhängte.

Im weiteren Spielverlauf der ersten Halbzeit ließen sich die Cloppenburger von Uphusen den Schneid abkaufen und gerieten nach elf Minuten in Rückstand. Mert Bicakci hatte BVC-Torhüter Diederik Bangma per Weitschuss überwunden. In der 27. Minute haderten die Gäste mit dem Schiedsrichtergespann. Ein Spieler von Uphusen soll eine Tätlichkeit begangen haben. „Michael ist mit einem Faustschlag niedergestreckt worden. Ein klarer Platzverweis“, so Bünger. Doch der Pfiff des Referees blieb aus.

In der zweiten Halbzeit resultierte Uphusens zweiter Treffer aus einem Eigentor von Kristian Westerveld (58.). 120 Sekunden später feierte BVC-Neuzugang Joseph Ahua sein Pflichtspieldebüt für den BV Cloppenburg. Doch Ahua fehlte noch die Bindung zum Spiel. Chancen erspielte sich der BVC trotzdem.

Den Anfang machte Neldner, dessen Freistoß Uphusens Torhüter parierte (65.). Mitten in die gute Phase der Gäste platzte das dritte Tor für Uphusen durch Shamsu Mansaray (71.). Kurze Zeit später hatte Boungou eine Doppelchance (74., 75.). Doch diesmal wollte der Ball nicht den Weg ins Tor finden. Die BVCer zeigten dennoch Moral. „Wir haben zu keinem Zeitpunkt aufgeben. Hätten wir in jener Phase den Anschlusstreffer gepackt, hätten Olaf und ich alles nach vorne geworfen“, so Bünger. Aber der Anschlusstreffer fiel erst kurz vor Schluss, als Jan-Philip Plaggenborg erfolgreich abgestaubt hatte (90.).

Tore: 1:0 Bicakci (11.), 2:0 Westerveld (58., Eigentor), 3:0 Mansaray (71.), 3:1 Plaggenborg (90.).

BV Cloppenburg: Bangma - Ostendorf, Westerveld, Hennig, Plaggenborg, Lohe, Thoben (80. Luniku), Demaj, Kirik (60. Ahua), Muric (10. Neldner), Boungou.

Schiedsrichter: Herbach (Hannover).

Weitere Nachrichten:

BV Cloppenburg | Fußball-Oberliga

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.