• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Fußball-Oberliga: BVC kassiert erneut Niederlage

16.04.2018

Cloppenburg Der Fußball-Oberligist BV Cloppenburg hat einen erneuten Dämpfer erhalten. Die Cloppenburger verloren am Sonntag ihr Heimspiel gegen Arminia Hannover 0:1 (0:0). Angesichts der Ausfälle der gesperrten Kristian Westerveld und Benny Boungou mussten die BVC-Trainer Olaf Blancke und Torsten Bünger ihr Team wieder einmal umbauen.

Zudem fehlte der gerade erst wieder ins Lauftraining eingestiegene Janek Jacobs. So erfuhr Marius Krumland, der nach seiner Verletzungspause erst einmal wieder mit der Mannschaft trainiert hatte, am Samstag in einem Telefonat mit Bünger, dass er sich für die Startformation bereithalten sollte.

Krumland brauchte auch nicht lange, um auf Touren zu kommen. „Marius hat hinten rechts alles weggetrommelt. Das war eine Topleistung“, sagte Bünger. Alexander Dreher, der nach vorne rechts beordert wurde, machte auch ein starkes Spiel. Jedoch war für ihn nach einer guten halben Stunde Schicht im Schacht. Er hatte sich eine schwere Fußprellung zugezogen und musste raus.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Für ihn kam Kai Stratmann ins Spiel. Einer aus der eigenen Jugend, genau wie Matthis Hennig, der in der zweiten Halbzeit eingewechselt worden war. Was die Cloppenburger über die gesamte Spielzeit hinweg vermissen ließen, war der Druck nach vorne. So hing Stürmer Derrick Ampofo meistens in der Luft, weil es an zwingenden Offensivaktionen fehlte.

Einen Vorwurf machte Bünger seiner Truppe jedoch nicht: „Die Mannschaft hat alles versucht. Allerdings darf man auch nicht vergessen, dass mit Benny und Janek zwei wichtige Offensivstrategen gefehlt haben.“ Verärgert zeigte sich Bünger über das Gegentor kurz nach dem Seitenwechsel. Da hätte die Mannschaft besser verteidigen müssen. „Zumal die Ecke quer durch den ganzen Sechzehner fliegt, ehe der Armine am langen Pfosten den Ball wegmacht“, so Bünger.

Nachdem Torhüter Diederik Bangma (BVC) in der 70. Minute einen von Björn Masur getretenen Elfmeter pariert hatte, warfen die Cloppenburger alles nach vorne. „Wir haben alles versucht. Aber es hat nicht sollen sein“, so Bünger. Von der erneuten Niederlage werde sich die Mannschaft aber nicht schocken lassen. Genauso wenig wie vom überraschenden Verlauf der Mitgliederversammlung am vergangenen Donnerstagabend (dieNWZ berichtete). „Die Truppe ist charakterlich und menschlich top. Dies war auch in diesem Spiel zu sehen. Deshalb kriegen wir die nötigen Punkte für den Klassenerhalt auch zusammen“, so Bünger.

Tor: 0:1 Vilches-Bermudez (48.).

BV Cloppenburg: Bangma - Walles, Plaggenborg, Willen, Krumland, Schmidt, Mooy, Niemeyer, Dreher (32. Stratmann) Gotfrit (73. Hennig), Ampofo.

Zuschauer: 178.

Schiedsrichter: Geweke (Hannover).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.